Methode der Finiten Elemente

at Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Join course
192
Discussion
Documents
Flashcards
Wieso ist das hier so?
Weiß jemand, wie man auf die Streckenlast hier kommt?
Wie ist es bei euch so ausgefallen?
finite ist raus
wann kommen die Noten? jmd nen Plan?
View 3 more comments
oh man, wie lange denn noch... :(
ist raus
Die Klausur kam mir sehr bekannt vor :)
Wisst ihr wie lange ca. die Korrektur dauert?
No area was marked for this question
Fehlt da nicht noch die Wichtungsfunktionen w1 und w2. Die beiden wären bei einem Stützpunkt 2. Also müsste da Ergebnis noch mit 4 multipliziert werden? Oder täusche ich mich?
View 1 more comment
Ups sorry 😅 mein Fehler
alles gut, nur sind es drei Dinge, die immer und immer wieder gefragt wurden 🙈 hoffe, die Reaktion war jetzt nicht zu "hart" :) viel Erfolg morgen :)
Das ist doch 23/4
genauso wie die 8 Leute vor dir, hast du recht 😅
Bei den virtuellen Verschiebungen für einen Stab, woher weiß ich denn wann h1=0 oder 1 ist? Also beispielsweise h(0)=1; h(l/2)=0; h(l)=0; bei der übung wurde bei h1 0,0,1 hergenommen und bei einem Klausurlösungsvorschlag h1 1, 0, 0. Wie erkenn ich das denn? Danke schonmal :)
No area was marked for this question
wieso hast du bei der 4.4 das ( Wi*Wj= 4) weggelassen?
😂 diese kack kommentarfunktion.. das wurde schon so oft gefragt, es war aus Versehen 😅
Wenn nach Galerkin gefragt wird, ist das immer die Kollokationsmethode oder muss ich eine der drei Wichtungsfunnktionen wählen?
View 1 more comment
ok danke :) weist du was dieses dw darin bedeutet? also wie stell ich fest ob dw bei 0/l gleich 0 ist? Auf was muss ich da achten?
ich glaube was du meinst ist die Galerkin Ansatzfunktion. Das ist einfach die Funktion/zweite ableitung der Funktion ohne das C. Aber da gibts bei den Übungsaufgaben auch eine Aufgabe da sieht man das schön
Gibt es einen Grund warum du in dieser Aufgabe das so gemacht hast? Also das [1010101010...] • 1/16 (8x8 Matrix) Und nicht wie in den anderen Lösungsvorschläge: Einfach [1111...] ( 4x4 Matrix?)
View 7 more comments
Nein. Laut Aufgabenstellung ist es eine. :)
Oh hab ich nich gesehen sry 🤦‍♂️😅
Wenn nach Gauß mit einer Stützstelle gefragt ist, was meint man mit Stützstelle? quasi einen (x,y) Punkt den ich dann in die Formfunktionen einsetzen kann?
View 2 more comments
achso, aber dann fehlt mir ja das s beim bilinearen? oder wo setze ich das w ein?
@Anonymer Geldsack: richtig :)
Wann muss man denn beim dem Gleichungssystem in der ersten Aufgabe das Moment mit reinnehmen?
Warum machst du hier mal q₀?
View 1 more comment
bei SS15 A2.1 bei den Formfunktionen
naja weil q0 in q(x) steckt 😅
hat jemand die klausur vom WS18/19 und kann die hochladen? (vllt sogar mit Lsg vorschlag zur kontrolle?)
Hat jemand vielleicht letztes Semester geschrieben und kann sich an die genaue Aufgabenstellung der letzten Aufgabe erinnern? Ein 6 Knote Element herzuleiten wär doch einfach zu viel oder nicht?
hast du da eine Altklausur oder so? Wenn ja, wäre meg,a wenn du die hier hochladen könntest! :)
No area was marked for this question
Ist Mo nicht =0?
View 4 more comments
Ach den Strich über das M hab ich gar nicht gesehen. Sorry 🙈
alles gut haha :)
Ist Galerkin die Kollokationsmethode?
Nein, die Kollokationsmethode ist eine Methode, um die Wichtungsgfaktoren zu wählen bei der Methode der gewichteten Residuen:)
Warum ist der kollokationspunkt manchmal genau an der Stelle der durchbiegung und manchmal wo anders? Ist dieser kollokationspunkte frei wählbar?
View 1 more comment
Danke. Muss ich übersehen haben!
Kein Problem und gern :)
Hat jemand ne Lösung für die 3.1?
View 8 more comments
Wie definiert man hier am besten die Streckenlast: q für 0<=x <=l/2 und 0 für l/2
wie auf dem foto. q für 0<=x<=l/2 und 0 für l/2
No area was marked for this question
Kurze Frage/Anmerkung zur 1): Darf man die 2 lokalen Knoten in der Indextafel beliebig dem Element zuorden: Bsp: Ich hätte bei Element 7: Lokaler Knoten 1: 4 Lokaler Knoten 2: 2
ja Anordnung ist beliebig, nur bei dem 4-Knoten-Element entgegen des Uhrzeigersinns, siehe Übung. Ansonsten beliebig, es ändert halt die Position im Gesamtsystem. 😊
Wo wird fem geschrieben ?
Von A -R Tentoria, rest H11
Hi Leute, ich habe erst einmal die vorläufige Version meiner Formelsammlung hochgeladen, theoretisch ist alles drauf, glaube ich. Ich werde sie aber höchstwahrscheinlich noch ergänzen mit Theorie etc. Falls ich das tue, lade ich ein Update hoch, falls dann Interesse besteht? :) Ich hoffe, sie bringt dem ein oder anderen etwas! Ansonsten viel Erfolg beim Lernen an alle!
View 3 more comments
habe schon angefangen, aber das dauert halt ein bisschen 😅 ich schreib auch hauptsächlich einfach nur die Lösungen aus altklausuren hin 🤷🏼‍♀️ wie lang das dauern wird- kann ich nicht sagen 🙈
@Anonymes Paket, das mit der Theorie hat sich dann wohl erledigt :) hat ja jmd schon hochgeladen :)
No area was marked for this question
Kann es sein, dass hier bei A4 detJ in der 3. Zeile nicht -15r/16 stehen müsste? Ergebniss damit -50r/16.
bzw. nein, es wurde nur falsch gerechnet +5r/16 in der Klammer stimmt schon, aber es wurde auch als + gesamt verrechnet. Sollte insgesamt -50r/16 sein
No area was marked for this question
Bei der A4, detJ wurde 5/2 * 5/2 = 25/2 gerechnet. Sind aber 25/4. Ergebniss also 23/4.
richtig, das wurde jetzt schon oft angemerkt 😅 viel Erfolg weiterhin:)
Servus zusammen, hat jemand die Lösung für die Musterklausur 2011? Stehe da etwas auf dem Schlauch :D Vielen Dank vorab!
Wann setzt man denn bei den Knotenlastvektoren für die obere Grenze l und wann 1 ein? In den Übungen war das mal so mal so
die obere Grenze ist generell die Länge des Balkens. es ist nur 1, wenn man in der generalisierten Koordinate ξ integriert, dann muss man aber natürlich noch l den integranden ziehen :)
Bei der Klausur 2016SS Aufgabe 1, muss man beim Gleichungssystem -Q machen, wenn sie entgegen der x-Achse verlaufen, oder ist es immer positiv egal in welche Richtung es zeigt?
No area was marked for this question
Also ich muss einfach mal ein dickes Dankeschön raushauen! Klasse Formelsammlung! Konnte fast alle Übungen damit lösen!
Ah, das freut mich so sehr!! ☺☺ viel Erfolg beim Lernen weiterhin!
Bestimmt stehe ich grad auf dem Schlauch, aber wie integriert man da so schnell? Gibts da nen Trick?
144EIC kannst du rausziehen, dann bleibt x^4/l^8 und das integriert ergibt 1/5 *1/l^3 :)
Hi :) ein Vorschlag - wenn ihr irgendwas in den "gelösten" Altklausuren findet, was ihr anders habt oder nicht versteht, wie wäre es, wenn wir diese ganze Diskussion dann hierher in den Feed verlagern? Einfach mit Header Klausur xy Aufgabe z oder so .. Weil dass die Kommentarfunktion kaputt ist, ist richtig .. sagen wir, ungünstig. Weil so kann jeder sehen, was nicht passt und jeder kann mitdiskutieren, dann hat jeder was davon. :) Ist nur ein Vorschlag, ne! Aber wär halt cool, weil sonst blickt niemand durch.
View 9 more comments
@Nastassia vielen Dank!! Könntest du vielleicht auch die zu SS13 und 14 hochladen? Ich hab leider all diese Altklausuren nicht :(
@RD Hi :) ja, kann ich machen, ich hatte die Klausuren vorher selber nicht :)
No area was marked for this question
Die Substitution E=x/l wäre nicht nötig gewesen, macht es aber vllt. einfacher.. :)
Was ist jetzt eigentlich genau zugelassen? Handgeschriebene Formelsammlung (6 Seiten) weiß ich. :) Aber was ist mit: - Taschenrechner?! - Formelsammlung der Mathematik?!
Taschenrechner ja Formelsammlung nein so war es doch bisher immer in Maschinenbau-Klausuren :) viel Erfolg noch beim Lernen!
hey :) wenn jetzt in einer aufgabenstellung steht 'berechnen sie die ableitungen der formfunktionen', reicht dann die Lösung oder wollen die einen Rechenweg sehen? Danke schonmal :)
Naja ein richtiger Rechenweg ist nicht wirklich nötig, der würde ja daraus bestehen, dass du die Funktionen hinschreibst und d/dr(hi) oder d/ds (hi) . da kannst du ja gleich einfach drhi oder dshi hinschreiben :) also ist eigentlich das selbe, beim ableiten gibt es ja nicht wirklich rechenschritte, man macht es einfach :D
Ss18 A4) Die determinante beträgt 23/4 . Und beim Gauß mit einer stützstelle musst du immer w1*w2 dazu multiplizieren und die Matrix besteht nur aus einsern mit 1/16 davor. Also genau so wie du es bei SS16 gemacht hast. Ws 16/17 A4) fehlt das w1*w2 Restlichen Aufgaben haben wir alle genau so
Was sind eure Formfunktionen bei der SS16 4.1? Nach Anpassung an die gegebene Knotennummerierung ist bei mir h1(r,s) = 1/4(1+r)(1-s) ?
Das wurde schon festgestellt alles :) ss18 a4 war wie gesagt ein dummer rechenfehler :) ss18 gauß: hier wurde doch mit w1*w2/16 gerechnet? 🤔 ich habe nur nirgends stehen sehen, dass das ein Wärmeleitungselement ist, heißt, hier wäre H eine 2×8 Matrix. Bei einem Wärmeleitungselement ist es natürlich eine 1×4 Matrix :) ws1617 habe ich eigentlich wie gesagt als Kommentar gleich nach dem Upload festgehalten, dass w1 und w2 fehlen, wurde aber natürlich nicht angezeigt :/ und irgendjemand hat es auch schon richtigerweise angemerkt :) aber danke und weiterhin viel Erfolg beim Lernen!! :)
War jemand in der Sprechstunde heute? Wurde da nochmal was Wichtiges gesagt oder hervorgehoben? Letzte Tipps & Tricks ;-)
Klausur 16/17 Aufgabe 4.4 Ich denke dass du da vergessen hast das w aufzumultiplizieren!😊
Hi :) ja genau :) das ist mir genau 2min nach dem Upload aufgefallen 😅 hatte versucht, es als Kommentar zu schreiben, aber hat scheinbar wieder nicht funktioniert 🤷🏼‍♀️ aber danke dir!! viel Erfolg beim Lernen :)
Was ist hier mit dem ersten Satz gemeint? Vielen Dank im voraus!
Müsste hier nicht 23/4 rauskommen?
ja, in der Klausur gebe ich es in den Taschenrechner ein, dann passieren solche dummen Fehler nicht 😂🤦🏼‍♀️
Ich glaube, als Kollokationspunkt kann man einen beliebigen Punkt wählen? Dementsprechend hätte sich doch auch l/4 angeboten?
wie gesagt, es hat sich auch herausgestellt, dass l/4 die richtige Wahl gewesen wäre :)
Bei einer Parallelführung würden 2 FHG wegfallen, bei einem verschiebbarem Gelenk nur 1. Du hast letzteres gewählt, warum? :)
ich kann die Markierung nicht sehen leider, wo meinst du? :)
hier fehlen natürlich noch die Wichtungsfunktionen wi und wj, die bei einem Stützpunkt ja beide 2 sind. Ergo fehlt da noch der Faktor 4 und es ergibt 15/16. :) korrigiert mich, wenn ich falsch liege
Frage zu Gauß: Bei der Bestimmung der Anzahl von benötigten Stützstellen n über die Formel: 2n-1>= p In Aufgabe 29 war p = 3? Woher kommt das? Danke im Voraus :)
Hi :) ich habe das so verstanden, dass du halt bei H^T, H und detJ jeweils ein Polynom vom Grad 1 hast. deshalb hast du p=3 (weil du die ja multiplizierst, dann hast du ein Polynom 3. Grades). :) So habe ich es mir zumindest erklärt.. :)
Bei mir zeigt es die Kommentare neben den Dokumenten nicht an, obwohl scheinbar welche vorhanden wären. Markierungen im Dokument schon, aber keine Kommentare. Weiß jemand woran das liegen könnte?
View 2 more comments
ich kann dir ja einfach mal zsmfassen, was die Kommentare waren: ich hab zwei Einträge vergessen bei K (A1) - waren glaube ich K^6_11 und K^7_11 und ich hab höchstwahrscheinlich den falschen Kollokationspunkt gewählt- ich dachte, es wäre egal, ist es aber nicht:) also merken: einfach das x, bei dem die Durchbiegung gesucht ist, als Kollokationspunkt wählen ! 👍🏼
alles klar, vielen Dank :)
warum ist der Kollokationspunkt l bei dir? und nicht l/4?
View 2 more comments
ich versuche es noch morgen mit anderen Werten zu rechnen
ich denke, du hast recht! 👍🏼 keine Ahnung, ob meine Rechnung jetzt stimmt, war jetzt nicht super aufmerksam :D
und hier von k^7?
View 2 more comments
Naja "Lösung" ist zu viel gesagt, I tried😂 und wenn dann halt Feedback kommt, dann profitiert jeder davon ☺
definitiv
Hier muss bei dir noch ein k^6 von 1.1 sein, oder?
ja hast recht :)
Hat jmd die Lösung zu SS16 Aufgabe 2.2 ? Danke im Voraus
Load more