Grundlagen des Steuerrechts

at Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Join course
556
Next exam
FEB 12
Discussion
Documents
Flashcards
Der Übungsleiter meinte heute doch, wir müssen uns für die Ringvorlesung nächste Woche anmelden, ich hab auch das Anmeldeformular gefunden, aber sollen wir das in der Vorlesung abgeben oder schon vorab?
Ich habe es letzte Woche (13.11.) nicht in die Vorlesung geschafft. Hat er etwas zu dem Exkurs bzgl. Klausurrelevanz gesagt? So wie ich das kenne sind Exkurse ja meistens nicht klausurrelevant
Konnte diese Woche leider an keinem der beiden Übungstermine erscheinen.. jetzt habe ich gesehen, dass die erste Aufgabe nur mündlich besprochen wurde und nicht in den Musterlösungen des Lehrstuhls gelöst wird Wäre einer so nett und würde seine Mitschrift teilen?
.
Vielen Dank!!!
Weiß jemand, zu welchen Einkunftsarten gehören die 3 Teilen? Gestern konnte ich bei der Vorlesung nicht folgen.
Sind nur 2 Teile, kannst du auch ganz einfach im Gesetz nachlesen im §2 I EStG, links sind die Gewinneinkuftsarten nach der Reinvermögenstheorie und rechts der Überschusseinkunftsarten nach der Quellentheorie :)
Super! Vielen Dank👍
Könnte jemand seine Unterlagen zur ersten Übung hochladen, konnte heute leider nicht hingehen?
View 3 more comments
@ ANONYM das wäre echt super! Vielen Dank dir.
die Lösung wird eine Woche nachher hochgeladen
Brauche ich die 2. Auflage von den aktuellen Steuergesetzen 2019 (Beck) oder reicht auch die 1.?
Kam grad ne Mail :)
Fängt die vorlesung am 16.10 statt oder erst am 23.10?
ab 23.10.
Eine Frage in Hinsicht auf die Anmeldung. Letztes Semester soweit ich mich erinnern kann, sollte man sich innerhalb eines bestimmten Zeitraums vorläufig für den Kurs anmelden. Weißt ihr Bescheid ob es sowas auch in diesem Semester gibt? Oder habe ich etwas falsch verstanden und jeder kann frei zur Vorlesung hingehen und die Klausur schreiben? Danke im Voraus :))
Was ist eure Meinung über das Fach, bezüglich Schwierigkeitsgrad, Aufwand und Note?
Weiß jemand wann die Übungen/Tuts sind? :)
View 4 more comments
Danke dir :) gibt es auch ein TUT?
steht zumindest so im modulhandbuch ja
Noten sind da... nicht so zufrieden. Und ihr?
View 3 more comments
Weiß jemand wann die Einsicht ist?
Die Einsicht ist am 22.10. von 13:15 bis 14:15 im Raum 0.142 :)
Hat jemand dieses Modul hier und Unternehmensbesteuerung belegt und kann mir sagen, welches er interessanter bzw. leichter fand? :)
Ich habe beide belegt und fand Grundlagen des Steuerrechts in der Hinsicht einfacher, da die Übung wirklich auf die Klausur vorbereitet hat! Aber beides war interessant.
möchte jemand seine Erfahrungen zu diesem Modul mit mir teilen? überlege, es als vertiefung zu belegen
relativ viel Stoffumfang, man muss jedoch fast nichts auswendig können. Übung ist besonders wichtig, es gibt aber die Folien mit den Lösungen online auf studon, dh. man müsste die Übung nicht mal besuchen, würde ich aber empfehlen. Klausur ist echt fair (Fälle kommen nicht 1 zu 1 dran, aber nicht sonderlich schwierig bzw. teilweise echt gleiches Schema einfach), zeitlich aber extrem knapp. Habe eine ganze Aufgabe nicht bearbeiten können, aber hatte im Endeffekt eine 2,0.
Bin ich der einzige, der die Klausur nicht so geil fande? 😅
View 3 more comments
was ist der sinn von einer 60 min klausur in steuerrecht? das ziel sollte doch nicht sein, so schnell wie möglich zu schreiben...
Ich glaube, ich habe im Eifer des Gefechts öfter mal bei den Paragraphen das zugehörige Gesetz vergessen, also z.B. nur Werbungskosten (§§9f.) geschrieben. Bekommt man dann gar keinen Punkt darauf oder zumindest einen Halben?
Kann jemand hier mal posten, was dran kam? Danke! ☺️
Woher kommt denn die Aufgabe 6 (Übung 11) auf der ausformulierten Lösung? Finde keine Aufgabenstellung in der Angabe :D
View 2 more comments
Wurde sie in der Übung auch behandelt?
ja
Hat jemand idea, wieso hier um eine Lieferung nicht um eine sonstige Leistung nach 3a Abs.3 Nr.1 lit b UstG?
Sonstige Leistung wäre wenn er das Grundstück an dem Blitz vermietet hätte. Es handelt sich hier um eine Verschaffung der Verfügungsmacht.
Hat jemand Aktuelle Steuertexte 2018 zu verkaufen?
Laut dem Übungsleiter sind ja Paragraphenketten nicht erlaubt. Bin mir jetzt nicht ganz sicher, wie viele Paragraphen man „ungelöst“ voneinander zu einen Paragraphen schreiben darf.. Weil man ja zB bei Paragraph 2 EStG neben jede Einkunftsart zu den ausführlichen Paragraphen verweisen könnte (zB neben 4. könnte man ja Paragraph 19 EStG verweisen)... ist das dann erlaubt wenn man das bei jedem Aufzählungspunkt macht oder würde so etwas auch als Paragraphekette (wären ja mehr als 2 Paragraphen, die neben einem Paragraphen stehen würden) gewertet werden ?
View 3 more comments
Soweit ich weiß ist eine Kette in dem Sinn eines Prüfungsschemas nicht erlaubt.
aber würde das denn als Paragraphenketten zählen?
Wäre jemand so nett und hier die Themen hochladen, die letztes Semester NICHT klausurrelevant waren? Vielen Dank im Voraus!
Das wäre echt super! :)
Letztes Semester: Kernbrennstoffsteuer und internationalle Besteuerung (Internationales Steuerrecht) sind ausgeschlossen ( das gilt nur für EStG; beides bleibt klausurrelevant für UStG!!) Zitat von unten: "Hallo zusammen, sorry für die späte Antwort. Bis jetzt (Übung 10) wurde folgendes als highly klausurrelevant genannt: - Übung 1: beschränkte/unbeschränkte Steuerpflicht - Übung 2: Dividenden - Übung 7: Vorsteuerabzug (Zitat: "kommt häufig in Klausuren dran") - Übung 9: Fristenprüfung nach AO Ich war in jeder Übung außer Übung 4. Angaben ohne Gewähr, nicht dass ich dann der Buhmann bin falls doch alles anders kommt ;)"
Wie relevant sind denn die Vorlesungs- und Übungsfälle für die Klausur? Reicht das Verständnis oder sollte man die Fälle wie in z.B. Zivilrecht und Grundlagen ÖffR quasi auswendig lernen?
Darf man hier keinen Werbekostenpauschbetrag abziehen o. wieso wird dieser nicht mit einbezogen? Vielen dank schonmal :)
Hallo, sind die Themen, die für letztes Semester ausgeschlossen sind auch für dieses Semester ausgeschlossen? Danke!
Wurde eigtl. etwas letztes Semester ausgeschlossen? (das müsste dann ja für die Klausur dieses Semester auch gelten, oder?) :-)
Wie ist das nochmal mit den Gesetzesmarkierungen? Paragraphenketten (mit mehr als 2 Paragraphen) sind doch nicht erlaubt oder? Danke :)
Weißt jemand, wann die Klausur ist?
soweit ich weiß, ist die Klausur am 18.07.2019. So steht es in Studon
Sollen wir das Gesetz von 2018 verwenden, da das ja der Rechtsstand der letzten Klausur war, oder? Danke :)
ja genau 2018 , habe schon per e-mail gefragt.
danke!
Kann mir das mit dem Freibetrag jemand erklären? Ich lese den Text aus dem Gesetz dazu und würde es komplett anders machen ... Danke!
Zu verkaufen für 4Euro oder verhandelbar. Für die Klausur schon vormarkiert:)
ich würde es kaufen :)
oki super, das freut mich :) Ich schreib dich gleich mal in fb an
Gibt es keine Klausur dieses Semester? Es steht nämlich nicht in der vorläufigen Prüfungsübersicht.
View 2 more comments
Jetzt ist erstmal ein Bruchteil der Klausuren vorläufig bekannt, da kommt noch mehr, unter anderem also auch Grundlagen des Steuerrechts
Do., 18.07.2018, 15.00 Uhr, Raum LG H5 (TeamBank) Schau mal im studOn-Ordner, da wurde eine Datei für die Klausur im SS 2019 hochgeladen ;)
Findet dieses Semester wohl weder Vorlesung noch Übung statt?
Weiß jemand wann Einsicht ist ?
View 1 more comment
muss man sich davor anmelden?
https://www.steuerrecht.rw.fau.de/2019/04/03/klausureinsicht-ws-2018-19-steuerrecht/ Nein, musst dich nicht anmelden ;) Steht hier zumindest nicht.
Gibt es im SS19 eine Übung?
wo finde ich das Modul auf univis bzw. auf Unicoach?
View 4 more comments
Vorlesung ist nicht notwendig für eine gute Note, aber angeblich hat der Prof dieses Semester einige Andeutungen gemacht die dann auch tatsächlich drankamen
Also ich war in der Vorlesung und könnte jetzt nicht bestätigen, dass er irgendwas angedeutet hat, was auch wirklich dran kam. Vorlesung brauchst du wirklich nicht. Das wichtigste wiederholt man in der Übung und in der Vorlesung erzählt er jetzt nicht unbedingt viel mehr als im Skript steht.
noten sind raus ... :)
View 11 more comments
bei mir leider auch :(
1,3
Was ein scheiss
View 8 more comments
Es stand doch im Hinweis drin, dass er keinen Wohnsitz dort hat, somit musste man das auch nicht prüfen? Nur gewöhnlichen Aufenthalt und da ist die Verfügungsmacht irrelevant?
vergiss es ;)
Mag jemand hier mal posten, was dran kam?? Danke!!!!
EstG: 1. was bedeuted subj. Nettoprinzip und §10b anwendbar 2. Ist ein ausländischer Verbrecher, der in Dt inhaftiert ist, aber quasi nie in Dt war, einkommensteuerpflichtig (--> komische Fragenstellung) 3. M hat Einkünfte aus selbst. Arbeit, Dividendenbezug bei 0,2% Beteiligung, 50% Beteiligung an GmbH --> Art und Höhe bestimmen AO: Fristen berechenen UStG: Vermietung an Restaurant und an Arzt --> steuerbar/pflichtig? + 2000€ Ausgaben an Steuerberaterin Vorsteuerabzugfähig? ErbStG: A will ErbSt sparen und will deshalb vor dem Tod auswandern und den Kindern die im Inland wohen alles vermachen. Ist das möglich? So waren ca. die Aufgaben, hab nicht mehr alles im Kopf, aber das sind die Kernaussagen
Subjektives Nettoprinzip erklären; dazu ne Frage zu 10b EStG Einkommensteuerpflicht in Deutschland eines Häftlings Person mit 3 Einkunftsquellen, jeweils Einkunftsart und Höhe bestimmen Und ob ne AG einkommensteuerpflichtig ist Bei ErbSteuer wollte jmd ins Ausland um Steuerpflicht zu vermeiden; Stichwort doppelte Anknüpfung (Kinder in Deutschland sollten erben) Bei AO ob 129 AO anwendbar, obwohl Frist abgelaufen Legaldefinition zum Verwaltungsakt + entsprechende Norm angeben Bekanntgabetag ermitteln Einspruchsfrist prüfen Bei Umsatzsteuer Steuerbarkeit und Steuerpflicht prüfen und was zum Vorsteuerabzug (Ich glaub das wars, mein Kopf qualmt??)
No area was marked for this question
Wie kommt man denn bei Aufgabe 1.1b) auf die 2517€ beim abgeschmolzenen Freibetrag?
Die Zahl ist falsch. Der Rechenweg ist richtig, das Ergebnis wird auch nicht davon beeinflusst
Wünsche euch allen viel Erfolg morgen beim schnell schreiben :D Nicht vergessen, die Klausur ist schon um 9
Kann mir noch jemand erklären wie das genau mit der Kapitalertragssteuer abläuft? Was bedeutet in dem Zusammenhang abgeltende Wirkung und Veranlagung?
Welche Aufgabe denkt ihr, dass es auf jeden Fall dran kommt??
View 4 more comments
Es kommt eigentlich immer ein "Wissensfrage", die mit ca. 2Punkten bewertet wird, dran, aber die kann sich auf alles aus VL/Übung beziehen
Dazu entweder eine Anspielung auf §20 / §§15ff EStG oder was mit Fahrtkosten - §9 / §9a. i.V.m. §19 EStG
Übung 4, Aufgabe 1c: Warum wird da nur die Abschreibung von 1 Jahr berücksichtigt. Wert war bei Erwerb am 1.1.07 600.000 und Veräußerung war am 1.1.10. Das sind 3 Jahre in denen eigentlich abgeschrieben werden muss. Kann mir das bitte jemand erklären? Vielen Dank! :)
View 3 more comments
Wurde so viel ich weiß nicht ausgeschlossen
Aber die ist schon sehr speziell und im Vergleich zu den Altklausuren viel schwieriger, meiner Meinung nach
Wie viel habt ihr so gelernt? Bin 2x die Übung durchgegangen und 2x die Altklausuren, hab aber immer noch ein mega schlechtes Gewissen :D
dito!
dito
Weis jemand in wie fern Abkürzungen erlaubt sind? D.h. zum Beispiel ESt statt Einkommensteuer, i.H.v. statt in Höhe von, i.S.d. im Sinne des .. und so weiter und so fort :D
View 4 more comments
Echt?? hab jetzt die ganze Zeit das so gemacht und mir jetzt so angewöhnt :(
Ich würde es lieber direkt dahinterschreiben an die jeweilige Norm, denn wenn du zB in der AO bist mit Verweisen ins BGB, dann wird’s problematisch. ;-)
Wie funktioniert denn das System mit den Punkten und Zusatzpunkten?
View 3 more comments
Wenn ich jetzt z.B. 18 Punkte und 7 Zusatzpunkte habe - habe ich dann auch bestanden? Oder zählen dafür nur reguläre Punkte?
Wären also 25 von 45 Punkten, also mehr als 50%, also nach meinen obigen Überlegungen, ja?
Jetzt mal ohne Witz, wie soll man in dieser Klausur eine 1, schreiben, wenn man nur so wenig Zeit hat für so viel zu schreibenden Text??! Bin ich der einzige, der das so sieht?
Das frage ich mich auch -.- Ich hau schon die übelste Arzt-Sauklaue hin, halte mich so kurz wie nur möglich und werde auch nicht fertig?
Geht mir ganz genauso, am Wissen wirds nich mangeln, aber definitiv an der Zeit... hintenraus nur noch Stichpunkte wenn die Zeit knapp wird is mein Plan B, ansonsten kurz und knackig formulieren, Übungsleiter meinte es muss kein schönes Deutsch sein, solange ganze Sätze dastehn passt die Sache. So schön ausformuliert wie in den Musterlösungen von den Altklausuren is ja niemals machbar in der Zeit.
Müssen wir bei Fristen nach AO immer das BGB mitzitieren?
View 1 more comment
@gina meinst du es reicht dann einfach §§187 ff BGB zu schreiben?
Versuch so konkrekt wie möglich zu sein, also wenn du nen Fristbeginn prüfst, entsprechende BGB Norm zitieren, also § 187 (meistens war es in den Aufgaben Abs. 1) oder wenn eine Frist an nem Feiertag oä endet dann eben § 108 III AO iVm § 193 BGB.
Wie geht ihr beim Lernen vor?
View 11 more comments
Übt vor allem schnell auf den Punkt zu kommen, meistens müssen die Erläuterungen in der Klausur nicht so ausführlich sein, aber es muss halt alles vorkommen, was verlangt wird.
Also sich an den Lösung von den Altklausuren orientieren?
Kann es sein, dass der Lehrstuhl hier vergessen hat den steuerfreien Hausrat abzuziehen? :D
Das stimmt schon so, weil der geerbte Hausrat im Wert von 6.000 nicht in die Bemessungsgrundlage reingenommen wurde.
Ach stimmt! Vielen Dank :)
Load more