Grundlagen der Elektrotechnik

at Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Join course
507
Discussion
Documents
Flashcards
Bücher zu Elektrotechnik (100€ Wert) zum vergeben. Die Bücher haben mich zum Bestehen dieser Klausur viel geholfen! Mach mir einfach ein Angebot. Das Geld ist nicht meine Priorität, will nur dass jemand der Hilfe bei Elektrotechnik benötigt auch die Klausur besteht! :) Schönes Wochenende wünsche ich euch!!!!
Die Noten sind endlich online!!!
hi, weis jemand ob eigentlich auch Vorlesungsfolien oder so hochgeladen werden? weil ich kann auf studon nichts dazu finden. oder gibt es nur das skript (kann wegen arbeit die VL nicht besuchen und wollte es mir deswegen selber anschauen) danke schonmal
View 4 more comments
Scan Version*
ist aber dann ein anderes skript und teilweise anderer Stoff
Hey, Gibt es irgendwo Lösungen zu den Klausuraufgaben, bzw Erklärungen wie man vorgeht?
Wie lange habt ihr ca. für welche Note gelernt?
Wie lange denkt ihr braucht die Korrektur noch?
Könnte mir bitte jemand das Passwort für GDE/GET Sommer2019 (W.-Ing.) verraten? Habe es zeitlich nicht in die Vorlesung geschafft. Wäre super, Danke.
GETwing19
Vielen Dank :)
Wie fandet ihr die Klausur (MB) so? Mir hat die Zeit leider nicht wirklich gereicht.
kam es mir nur so vor oder waren die aufgaben n bisschen komisch. also diese 2. aufgabe mit dem kleinsten volumen und so hat mich n bisschen aus der bahn geworfen. dafür fand ich die diodenaufgabe diesmal etwas dankbarer als in den altklausuren Aber insgesamt recht schwer einzuschätzen find ich
Ne geht mir schon auch so. Die Aufgabe 2 hat mich auch etwas verwundert. Zur Diodenaufgabe bin ich aufgrund des Zeitmangels nicht großartig gekommen ...
Altklausur WS 14 (27. März 2014) Aufgabe 4 c: Es handelt sich hier ja um eine sinusförmige Spannung, also läuft U0 in negativer Imaginärachse. Also damit U2 90° verschoben sein kann müsste doch der Imaginärteil und nicht der Realteil gleich 0 sein, oder?
Genau, würde ich auch so sehen. Durch den Sinus besitzt U0 ja bereits 90° Verschiebung, also muss U2 nur einen Realteil besitzen.
Altklausur April 2016: Aufgabe 2c: Wieso geht B in die Zeichenebene hinein? Wenn man die Daumenregel benutzt geht B doch aus der Zeichenebene heraus. Danke!
das ist ein fehler in der musterlösung. hatte den übungsleiter auch schon drauf angesprochen
Hey, kann mir jemand sagen wieso hier jeweils die Wurzel2 wegfällt?
Ueff= U/Wurzel2; Analog Ieff
danke
Hallo Zusammen! Ich habe eine kleine Verständnisfrage. Wie hoch ist der Widerstand bei der folgenden Schaltung? 2R oder 0? kann mir jemand helfen? vielen Dank
View 1 more comment
ich auch, das rechte Teil hat mich ein bisschen irritiert. Danke!
Jap 2R, würde ich auch sagen. Aus welcher Klausur ist die Aufgabe denn?
Ist die Klausur mit 12 Tagen lernen machbar?
View 2 more comments
2 Wochen können schon langen. Die wichtigen Kapitel sind: - Elektr. Feld - Magnet. Feld + zeilt. veränderliches elektromagnet. Feld - Gleichstromnetzwerke - Komplexer Wechselstrom - Ausgleichsvorgänge Die Halbleiter bzw. Diodenaufgabe in der Klausur ist fürn Arsch. Wenn du für jedes Kapitel 2 Tage voll durchpowerst und die Übungen und Tutorien machst, kommst du schon hin. Wäre aber auf jeden Fall sinnvoll die Lösungen bzw. Mitschriften zu den Übungen und Tutorien zu haben, weil du sonst ewig brauchst. Nutze sie zum Üben und mach dann Altklausuren, dazu gibt es ja auch lösungen. Bestehen kannst du schon aber wenn du ne gute Note haben willst, wird es schon knapp. Jedenfalls ist das meine Meinung
12-14 Tage sind denke ich machbar je nachdem wie Technik affin du bist! Wenn du sagst technische Sachen zu lernen und zu verstehen fällt dir nicht schwer definitiv auch ohne Vorkenntnisse machbar Wenn du aber sagst Elektrotechnik ist ein Thema mit dem du überhaupt nix anfangen kannst dann solltest du dir jemanden suchen der dr hilft beim erörtern der Themen
Kann mir jemand erklären wann man bei Ausgleichsvorgängen die Knotenregel und wann die Anfangs-/ Endmethode verwendet?
View 3 more comments
Also können schon, ich hab sie allerdings noch bei keiner Altklausur als Ausgleichsaufgabe gesehen :D gerne korrigieren, falls ich falsch liege.
Knotenregel falls du damit Knotenpotentialanalyse meinst die kommt immer dran Knoten und maschenregel wenn das gemeint ist die können als Teilaufgabe schon drankommen Wenn du etwas mit AW und EW Methode lösen sollst steht es dabei
Sind die Vorlesungen sinnvoll um gut zu bestehen? Oder reicht es wenn man nur Übung + Tutorium besucht?
meiner Meinung nach kann du dir die Vorlesung sparen. in der ersten Vorlesung wird das Skript verteilt, da solltest du hin. aber sonst reichen eigentlich Übungen und Tutorien
Woher weiß man, ob man beim Induktionsgesetz ein Minus braucht oder nicht?
View 1 more comment
Könntest du es mir bitte anhand dieses Beispiels erklären? ?
ich hätte es positiv gemacht weil im bild geht das Magnetfeld nach oben geht. Bei der Spule geht der Strom entgegen der Spannung und dann mit der rechten Hand Regel gehen die Feldlinien auch nach oben. Jedenfalls in dieser "Momentaufnahme".
Hallo, ich habe eine kurze Frage zu den Ausgleichsvorgängen: Wenn nach einem Schaltvorgang zu einem späteren Zeitpunkt ein weiterer durchgeführt wird (z.B. zu t2 wird die Quellspannung halbiert), ist der neue Anfangswert dann der alte Endwert, oder die gesamte Funktion des ersten Schaltvorgangs?
Die Endfunktion des Uc(t) des vorherigen Schaltvorgangs. Also quasi nach AW(EW-AW)*...... Rechnung :)
Ah, Danke!
War jemand in den Vorlesungen und Übungen für Elektrotechnik Maschinenbau? Wurden irgendwelche Themen ausgeschlossen? Hat jemand die Lösungen für die Tutoriumsaufgabe 3.3 und die Übungsaufgaben 7.1 und 8.4? Ich mache im Moment mein Praktikum und konnte deshalb nicht an allen Übungen teilnehmen.
View 4 more comments
Vielen Dank für eure Antworten! Wurden die oben genannten Aufgaben in den Übungen/Tutorien behandelt?
Zur Übung: 8.4 relativ sicher nicht, 7.1 wurde behandelt. Allerdings wird in der Klausur vermutlich eher eine Aufgabe mit AW/EW dran kommen, eine mit dem Weg über die Differentialgleichung sieht man in den Altklausuren eher nicht.
Klausur Herbst 2018: Aufgabe 6d) Wie rechnet man das ? / Wo hab ich die Werte her, die da eingesetzt werden, damit ich auf 5 komme als Ergebnis
View 8 more comments
Du musst die blaue Linie ablaufen und ab dem Zeitpunkt an dem 3 V erreicht sind, was etwas vor t=0,2 der fall ist, ziehst du eine gestrichelte Linie nach oben. Denn 3 V * 5 (5=Verstärkung) = 15. Also wenn man sich den Kreuzungspunkt anschaut, an dem sich die "3V-Linie" und Ue schneiden, dann dürfte das etwas vor t=0,2 sein bzw. etwas nach t=0,3?!
ah ich hab nicht genau genug hingeschaut danke für deine hilfe
Kann jemand die Anfangs - und Endwertmethode verständlich knapp darstellen?? a) Geht drum dass ich zum Beispiel nicht weiß wann ich AW+(Ew-AW) und wann EW+(AW-EW) verwende :) b) Und was bedeutet das (1-e^(-t/Tao))?
View 1 more comment
Alter, ernsthaft?
Die allgemeine Formel lautet: EW+(AW-EW)*e^[-(t-t0)/T)] (wobei T= Zeitkonstante, der Zeitraum wäre t>t0). Das ist dann warscheinlich das gleiche wie: AW + (EW-AW)*(1-e^[-(t-t0)/T]). Ich würde einfach die erste verwenden. Sollte der AW=0 sein --> EW*(1-e^[-(t-t0)/T]) (AW fällt ja einfach weg) AW ist am Anfang zum Beispiel "0" wenn die Schalter zu Beginn geöffnet sind und dann zum Zeitpunkt t0 schließen. Davor ist ja dann kein Strom gelaufen.
Bis Wohin meint Ihr lohnt es sich die Altklausuren zu rechnen ? Komplett durch oder nur bis zum Beispiel 2012 und neuer oder Ähnliches ? Oder sind die Klausuren sowieso seit 15 Jahren immer gleich ? Gibt es Schwerpunkte für dieses Mal die sicher drankommen werden ?
A) Nächste Frage wie komme ich bei Zeiger Aufgaben auf den komplexen Zeiger woher weiß ich wie der sich bildet mit (e, j, phi) etc. ? B) Und ich habe nicht verstande wie sich die Impedanzen in Spannung oder Strom übersetzen lassen ? wie bei der Aufgabe hier Teilaufgabe d) ist das dann aber natürlich können zu den Fragen hier alle Lösungen angenommen werden