F&E Management

at Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Join course
434
Discussion
Documents
Flashcards
Kann man die Klausur auch im Wintersemester schreiben? (Nicht nachholen)
Ja
Wann ist heute die Einsicht? Ich habe keine Info bekommen
View 4 more comments
bester Lehrstuhl <3
Bei mir genau dasselbe wie bei XX lol. Ich hatte nen KLASSISCHEN Folgefehler drin und selbst da wurde diskutiert. Und die offenen wurden bei mir echt asozial korrigiert zb hatte ich einmal 2/5 Punkten, wegen angeblich "fehlendem Bezug auf den Fall". Obwohl meine Antworten richtig waren.
Noten sind da :)
View 25 more comments
Weißt du es schon ?
Innovation & Entre wahrscheinlich obwohl ich bei entre auch nicht sicher bin
hello:) Hat man bei dem Fach 2 oder 3 Versuche?
View 6 more comments
Wo steht das mit der Einsicht?
Auf mein Campus und auf Studon auch schon
Hallo, kurze Frage am Rande. Ich hab gestern die Info Veranstaltung für die Bachelorarbeit beim Brem verpennt. Bis wann muss das Expose abgegeben werden und was waren die Beispiels-Themenvorschläge? Wäre wirklich dankbar, wenn das jemand weiß.
ja bitte! :-) Und falls jemand sonst noch wichtige Infos hat bitte auch Bescheid geben.
Würde mich auch interessieren bitte
Weiß jemand wie lange die mit der Korrektur ungefähr brauchen ?
View 1 more comment
naja er meinte er will es schnell durch bekommen und jetzt ist es ja eine PC Klausur... also ich denke es wird nicht sooo lange dauern...
Letztes Semester war entre auch pc Klausur und letztes Semester meinte er auch er will schnell korrigieren, trotzdem kamen die Noten eine Woche nach Semesterbeginn. Eine Woche Semesterbeginn. Unglaublich!
Na wie liefs?
View 21 more comments
Kann mir mal jemand sagen wie scheiße die eine Schutzrechtaufgabe war Was hätte man da bitte für 5 Punkte schreiben sollen
Bei dieser Schutzrechtaufgabe zählt es da denn auch wenn man schreibt warum es sich z.b um kein design handeln kann?
Man sollte zum Gastvortrag patentsight etwas berechnen Weiß jemand die richtige Antwort?
View 4 more comments
3 scheint richtig zu sein. Competitive impact war ja 6 und das ist das Produkt von TR und MC also 6 = 2*TR - > danach ist TR 3
Und ja wie auch anonymer Nutzer gesagt hat (2+3) *6 = 30
Hat jemand Erfahrungen wir der Lehrstuhl bewertet? Also mit welchen Punkteschritten?
welche Folien aus den Gastvorträgen sind die wichtigsten?
Was war das Fazit dieser Folie (Gastvortrag TheProductAgent)? Und über was wurde danach diskutiert?
hallo, was denkt ihr sollte man sich am detailliertesten anschauen ?
Scroll ein wenig runter, da gibt es schon einen Beitrag dazu :)
Weiß jemand dazu eine passende Antwort?
View 2 more comments
aber woher weiß man was günstiger ist? das stand ja nicht im Skript
Das wurde in der VL erklärt
Leute die ganzen Patentkommentare hier verwirren mich vollkommen :D Wie ist das denn jetzt mit einem Patent... ich habe eine Idee, dann melde ich das Patent an, darauf folgt eine Eingangsprüfung aber der ich 18 Monate Zeit hab das Patent zurück zu ziehen, ansonsten wird die Erfindung offengelegt (oder), aber wie geht es dann weiter? also was sollen die ganzen Schritte auf Seite 15 Hat jemand Lust das gesamte Verfahren vielleicht anschaulich zu erklären?
View 3 more comments
Achtung @Anonymes XYZ bei Punkt 2. heißt es "Eingangsprüfung", wäre ja ärgerlich wenn du hier einen Punkt verlierst :)
ups stimmt danke! :) @Fi Na
Hallo Leute, Schwerpunkte sind Standards, Normen, Schutzrechte, Prototyping und die Gastvorträge... Habe ich etwas vergessen ?
View 3 more comments
Ich glaube allgmein
Seit wann prototyping?😭
meint ihr wir müssen eine QFD matrix ausfüllen können? wenn ja kann das jemand kurz erklären wie das funktioniert? :)
Was habt ihr so von den Schutzrechten gelernt? :) Beschränkt ihr euch da auf die Tabelle oder gibt es da noch etwas anderes, das wichtig ist?
View 1 more comment
Was gehört alles zu IP Strategy?
Seite 24 und 25 glaube ich :) (Schutzrechteskript) kann das vllt noch jmd erklären? Verstehe S. 25 nämlich nicht so wirklich
Wüsstet ihr hier wie die Erklärungen sind? Optionen wären ja Akquisition, Lizenzname, Zulieferer oder Technologiekaufe, oder? aber wie sind die Erklärungen
Vielleicht einfach nur einen Satz dazu schreiben, was man darunter versteht. Ich denk das kann man sich herleiten
Bin grad etwas verwirrt wegen Patenten: also nach 18 Monaten ab Anmeldung wird ja offengelegt dass ich dieses Patent beantragt habe (aber ohne irgendwelche weiteren Details, nur dass ich es beantragt habe) und nach 20 Jahren Verwendung muss ich es dann doch offen legen oder nicht? Aber wieso musste Coca Cola dann bislang nie ihre Rezeptur offen legen? Bin etwas verwirrt
View 1 more comment
genau, coca Cola hat kein patent sondern die geheime Rezeptur in einem Tresor :)
Ah Dankeschön :)
Wie relevant waren die letzten Jahre die Gastvorträge in der Klausur.
View 1 more comment
hoch
Also kommt dazu einiges dran, oder eher nur oberflächlich aus den folien?
Hallo :) Versteht hier jemand die S. 15 zu Patenten im Schutzrechteskript?
View 5 more comments
und weißt du warum der Prüfungsantrag erst nach Eingangsprüfung erfolgt? also warum geschieht das nicht mit der Patentanmeldung
Ich geh davon aus, dass es nochmal extra kostet, denn dieses Prüfungsverfahren ist extrem aufwändig und kann sogar Jahre dauern. Im Zweifel googlen, es wurde gesagt, dass man bei der DPMA weitere Infos bekommen kann.
Stimmt diese Aussage?
ja
Ist die S. 58 relevant? bzw. wurde diese besprochen und hat sich jemand dazu was notiert? ^^
wurde besprochen, ja. Hab mir aber nichts dazu notiert
Ist diese Aussage falsch? Ist nich die Technologie die Anwendung von Technik?
Technik ist die Anwendung von Technologie also nein die Aussage ist NICHT falsch. :)
Technik ist die Anwendung von Technologie also nein die Aussage ist NICHT falsch. :)
weiß jemand wie die risikoprioritätszahl berechnet? oder müssen wir das gar nicht können?
View 2 more comments
wo kommt das im Skript vor?
S. 199 unten rechts: "RPZ = Risiko-Prioritätszahl Produkt der Bewertungsfaktoren, Auftreten Bedeutung und Entdeckungswahrscheinlichkeit"
Was hat der Prof zu dem Ablauf der beiden Kreativitätsworkshops gesagt? Hat er Argumente genannt, weshalb einer der beiden ungeeignet bzw. besser als der andere ist?
Habe mir dazu nichts notiert
Sind halt zwei Beispiele. Du kannst einen Tages-Workshop machen oder halt nur drei Stunden, wenn du nicht so viel Zeit hast. Zeigt soweit ich weiß nur, dass man das halt sehr individuell einsetzen kann
warum sollte man nochmal in Ländern patentieren in denen man einführt? Habe vergessen mir das dazu zu schreiben
Damit man da bereits gegen Fälschungen etc vorgehen kann
Wenn in den Niederlande gefälschte Ware für den deutschen Markt eingeschifft wird, darfst du, wenn du das Patent dort hast, die Container durchschauen und die gefälschte Ware beschlagnahmen, noch bevor sie in 100 LKWs nach Deutschland gebracht wird. Denn wenn sie erstmal in Deutschland sind, hast du faktisch keine Chance mehr, die gefälschte Ware zu finden, da du sozusagen in jeden einzelnen kleinen Laden gehen müsstest.
Frage zu Seite 197 Gehört zum System FMEA das Aufgaben klären & KONZIPIEREN oder gehört das konzipieren dann schon zum Konstruktions FMEA (würde ja vom Wortlaut mehr Sinn erben) Wie ist die Grafik nun zu verstehen? Diese Pfeile stören mich nämlich etwas...
würde mich auch mal interessieren ^^
Hallo, ich habe eine Frage zu QFD insbesondere S.149 Was könnt ihr euch da als Klausurfrage vorstellen? Ausfüllen des House of Quality anhand eines Beispiels? Was sind eurer meinung nach die Unterschiede zwischen dem Dokument aus dem Skript und dem was der Lehrstuhl seperat auf Studon hochgeladen hat? Wie wird das Dach explizit ausgefüllt? Vielen Dank !
Eine Frage Leute, was schützt denn jetzt genau ein Gebrauchsmuster ?? Hilfe
View 1 more comment
Was wäre denn ein Beispiel dafür ?
Ich tippe mal auf ein klassisches Produkt, das geschützt wird , jedoch nicht das Herstellungsverfahren.
S. 61 Erste Frage: lernt ihr das? Zweite Frage: bezieht ich dass auf den Stage Gate Prozess oder was soll das genau darstellen? Bin nur etwas verwundert, da der Stage Gate Prozess ja hier eine einzelne Blase darstellt (grau hinterlegte)
nein das hab ich weggelassen
Seite 117- Kann mir bitte jemand die obere Abbildung erklären, bei der der klassische Entwicklungsprozess mit Design Thinking verglichen wird? :) danke im Voraus !
soweit ich's verstehe sind sie Schritten der Design thinking weniger detailierter als diejenigen des klassischen Entwicklungsprozesses. Den Rest kann man von den Linien ablesen. Falls jemand, der in der Vorlesung war, das Schema erklären könnte, würde ich mich auch freuen.
ein wichtiges Unterscheidungskriterium ist außerdem, dass man beim Design Thinking wesentlich mehr Zeit für die Planung verbraucht als bei klassischen Entwicklungsprozessen
Seite 72 - weiß jemand was zu den Kooperativen Mischformen gehört? Umfasst das alles oder nur die Koordinierte Einzel-F&E und F&E Austausch? Ich weiß dass es in der Fragestunde besprochen wurde, habs aber akustisch nicht verstehen können, da so viele gegangen sind...
View 5 more comments
nur leider kam er mir teilweise bei den ganzen Fragen selbst etwas unsicher vor :D
ja, der kannte sich nicht wirklich aus :DD
Hey kann mir jemand die Folie 117 erklären, verstehe da nicht so ganz den Vergleich der DT Prozesse. Wüsste auch nicht wie ich das zu erklären habe:/ ich danke schon mal
Damit wird einfach gezeigt, dass es verschiedene DT Ansätze gibt. Bei den beiden dargestellten besteht der eine Ansatz aus 3 Phasen (Inspiration, Ideation und Implementation) und der andere Ansatz ist eben etwas feingliedriger und besteht aus 6 Phasen (Kunden und Problem verstehen, beobachten (z.B. wie der Kunde das Produkt benutzt), Sichtweise definieren, Ideen finden, Prototyp entwickeln und testen).
Hat jemand eine Idee welcher Gastvortrag besonders wichtig sein könnte oder vielleicht sogar was genau herausgestochen ist? Irgendwie kann ich mir kaum eine Frage zu den Gastvorträgen vorstellen...
was meint der denn mit "Personal hoher Qualifikationen ist wechselseitig ersetzbar" auf Seite 188 bei der Gruppenarbeit
Wäre jemand so nett und würde mir diese Folie kurz erklären :)
View 1 more comment
Könntest du das mit den Aufbau der Allianzen vielleicht etwas genauer erklären? :)
Aufbau von Allianzen meint einfach, dass man sich Kooperationspartner sucht
Kann mir jemand die S. 120 zu Design Thinking erklären ? ^^
View 1 more comment
wow, tolle Folie, aber danke :D
Die Folie zeigt einfach nur die vielfältige Einsatzweise von Design Thinking... du kannst also kein Anfangen und die Prinzipien nur in kurze Meetings einbauen, die nächste Stufe wäre dann ein Workshop von ein paar Tagen, die höhere Stufe wäre dann einen Prozess mit/in Design Thiniking umzugestalten und die letzte und "krasseste" Eben wäre eben das gesamte Unternehmen mit er Methode umzukrempeln. Je mehr Zeit du investierst desto größer ist natürlich der Einfluss auf das Unternehmen.
Eine Frage zu der FMEA: Diese 6 Schritte auf Seite 198 im Skript sind ja sehr sehr wichtig meinte er. Es wurde ja aber auch noch ein anderes Dokument auf StudOn hochgeladen wo ebenfalls 6 Schritte aufgeführt sind, diese unterscheiden sich allerdings im genauen Ablauf etwas ( die sind eher so, wie man das Formblatt einfach durchgehen würde), lernt ihr dann auch eher die aus dem Skript? Und das Formblatt auf Seite 199 im Skript ist auch nochmal bisschen anders, als das auf StudOn hochgeladene, da find ich das von StudOn allerdings verständlicher, lernt ihr da auch das von StudOn? 🙈
View 12 more comments
Ok die sind aber flexibel?
Die Zahlen werden halt im Schritt 4 ermittelt, da gibts soweit ich weiß keine festen Vorgaben, weils eben individuell ist. Sie sollten dennoch irgendwie begründet sein. Bei meinem Beispiel hab ich halt gesagt, dass die Wahrscheinlichkeit des Auftretens bei (2) mäßig ist, denn es kann durchaus vorkommen, dass man eine Klausur endgültig nicht besteht. Das wäre dann ein äußerst schwerer Fehler, denn den gewünschten Bachelor kannst du dir dann abschminken. Es ist unwahrscheinlich, dass man es rechtzeitig entdeckt, da es zwar keinen Kunden gibt, aber du weißt es halt erst, nachdem du die Klausur geschrieben hast und kannst dann nichts mehr machen. Du könntest für dich persönlich völlig andere Zahlen festlegen.
lernt ihr auch die Technology readiness-Folie?
no
welche regeln sind hier gemeint?
S.143 im Skript
Hat jemand die Seite 58 gelernt ? und was ist mit Systems-Engineering ? haben wir das überhaupt besprochen ? danke für die Antwort schon mal
Ja, gelernt (wobei eher den oberen Teil), und Systems-Engineering wurde soweit ich weiß besprochen
Ja aber wie genau wurde das besprochen ? und auch die Seite 58, welchen oberen Teil ? Das hängt doch zusammen alles
No area was marked for this question
hat jemand zu den Fragen die Antworten? Oder sind das Fragen die man sich stellen muss...?
View 2 more comments
Dann markiere es doch nächstes Mal, dann weiß man, was du meinst :) Sind ebenfalls Fragen, die man sich stellen muss, halt ne ganz normale Checkliste. Nur wenn du alle Fragen mit Ja beantworten kannst, kannst du ein Patent beantragen.
Danke
Beziehen sich beim Kreativen Prozess S.137 die Überpunkte "Problem Definition" (analog auch "Realisation") auf die Unterpunkte "Symptomerkennung", "Problemidentifikation", "Problemanalyse", "Problemdefinition" oder nur auf "Symptomerkennung" und "Problemdefinition" ?
Ich hätte gesagt, dass sie sich auch auf die Unterpunkte beziehen.
etwa ne dumme Frage aber würdet ihr FMEA die Abkürzung eher auf Deutsch oder Englisch schreiben, falls verlangt wird?
Deutsch, so stehts ja im Skript.
Eher auf deutsch, weil das englische steht ja nur einmal bei dieser Übersicht ganz unten :) aber es mal gehört zu haben auf englisch ist auf jeden Fall nicht schlecht
Hi, eine Frage zu dem Gastvortrag von "Patentsight". Ich hab mir da gerade versucht die Folien ins Deutsche zu übersetzen. Ich bin aber noch nicht wirklich schlauer geworden was ich da jetzt am besten lernen sollte. Spontan würde ich gar nichts lernen. Hat jmd einen Tipp der in der VL war! Vielen Dank.
View 3 more comments
Danke :)
ich finde Intego ist ein wenig schwieriger, einfach weil es mehr Folien sind. Ich war selbst bei keinem Gastvortrag dabei und hab mir die Folien angesehen und auch die Firmen gegooglet was mir auch nochmal mega geholfen hat. Generell würd ich mir immer merken was machen die genau und ansonsten aufjedenfall immer die Sachen die auch in Verbindung sind mit F&E Management. Ich würde mir merken, dass sie Kameraprüfsysteme für die Industrie herstellen & mit vielen Materialien arbeiten. Genrell fand ich diese Dinge ganz relevant: -50:50 Finanzierungsmodelle für Prototypen, Kunde zahlt die Hälfte bei Zufriedenheit -> Grenzen zwischen Vorlauf und Produktentwicklung entfallen so -Wenn der Markt eine technische Aufgabe stellt, gibt oft schon viele Lösungen deshalb hoher Preisdruck -Wenn die Lösung das Problem sucht, leichter höhere Margen zu generieren, aber Anwendungsfelder finden ist schwer und dauert lange -Bauen nur Einzelsysteme -Oft leichter ein neues System zu bauen als zweiten Kunden für ein bestehendes zu finden -Märkte ändern sich, permanente Recherche deshalb wichtig falls jemand vor Ort beim Gastvortrag war, kann man gerne noch wichtige Infos hinzufügen bzw. verbessern falls was nicht passt :)
Was ist der Unterscheid zwischen Conjoint-Analyse (S. 161) und User Design (S. 166ff) ?
Bei der CJ Analyse ordnen die Teilnehmer Leistungsbündel nach ihren Präferenzen und das ist dann die Basis für die Hersteller zur Priorisierung der jeweiligen Eigenschaften/ Bündel. User Design ist bspw. bei Mc Donalds, wenn die „User“ ihre eigenen Burger Ideen einsenden und daraus dann „der beste“ Burger gewählt wird - auch hier können die Hersteller anhand der Häufigkeiten der gewählten Komponenten die Favoriten der Kunden erkennen.
Kann sich jemand daran erinnern dass wir Seite 169 (Rollen und Nutzung für Unternehmen) besprochen haben?
Ja, aber nicht alles davon detailliert, er hat da z.B. zu Lifestyle firm so ein Beispiel von sonem schmuckverkauf gezeigt
Weiß jemand wie das dann am PC abläuft? Müssen wir uns dann irgendwie anmelden oder nicht?
View 1 more comment
Ja, man meldet sich dort über StudOn an :)!
Dankeschööööön euch
Load more