Buchführung

at Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Join course
1113
Discussion
Documents
Document type
Semester
Weiss jemand wann wir die Noten bekommen?
View 3 more comments
Wenn es der Zweitversuch ist/war, dann steht die Note trotzdem auf meinCampus unter Notenspiegel oder?
Noten sind online =)
Hat man eigentlich in Buchführung 3 Versuche als WiWi-Student? Danke :)
Ja, zählt jedoch dann nicht mehr zur Assessmentphase dazu. Das heißt man darf theoretisch 10 Module (50 ECTS) aus den ersten zwei Semestern 1 Mal wiederholen (Assessmentprüfungen) und 2 Module aus den ersten zwei Semestern 2 Mal.
Warum ist das falsch? WIeso muss man das so teilen???
View 2 more comments
Gerne doch :)
Der Anteil der Zinserträge der dem Erfolg des letzten Jahres zuzuordnen ist muss hier für abgegrenzt werden. Dies geschieht über die Konten "Sonstige Vermögensgegenstände" .
Wie kommt man bei sowas aufs ergebnis? Schreib übermorgen die klasur, kann einer der die klasur auch vielleicht schreibt mal hier eins vorrechnen :( :/
View 4 more comments
Hättest du auch ein Beispiel anhand der Bilanzsumme??? Danke!
Bei einer Bilanzsumme sind nur Bestandskonten wichtig, oder?
Der Unternehmer Kurt Gruber nimmt am 1.1.01 bei der A-Bank ein Darlehen in Höhe von 60.000 € auf. Der Darlehensbetrag wird zu 96% auf das betriebliche Bankkonto ausgezahlt. Es werden ein Zinssatz von 8% und eine Laufzeit von 8 Jahren vereinbart. Die Tilgung des Darlehensbetrags erfolgt in gleichen Jahresraten. Verbuchen Sie die Tilgung und Zinszahlung zum 31.12.02. Wieso "Zinsen und ähnliche Aufwendungen" ist 4200 ? Vielen Dank!
du nimmst 60.000/8 = 7500 und dann 7500 * 0,08 = 600 und dann noch 600 *7 = 4200
Wie kommt man hier auf den richtigen Wert? Was wird abgezogen/hinzugerechnet und was nicht? DANKE
985665 ist die antwort aber ich komme nicht drauf ...
Zum 5. Punkt. Hier muss scheinbar +9000 gerechnet werden, aber warum? Würde in Jahr 01 ARA an 6110 und in Jahr 02 dann wieder 6110 an ARA. Das ist doch dann gleich 0?
Kommt jemand auf das Endergebnis? :)
So eine Aufgabe noch nie gesehen. Kann einer helfen?
1. Fertigungsstufe pro Stück 9850 EUR 2.Fertigungsstufe pro Stück 3460. Dann die Anzahl der Artikel welche beide Fertigungsstufen durchlaufen haben (Hier: 975 Stück) mal die gesamten Fertigungskosten pro Stück (13310 EUR) = 12977250 EUR
Kommt da jemand auf den Endwert?