Bilanzpolitik und Bilanzanalyse

at Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Join course
572
Discussion
Documents
Flashcards
Weiß jemand vom letzten Semster wie lange ungefähr die Korrektur gedauert hat? :)
Ziemlich genau einen Monat 😅
War die Frage mit der Stromgrößenanalyse falsch?
View 1 more comment
meinst du erfolgsgrößenanalyse, die 1e ?
mm ja ich glaub schon
Meinungen zur Klausur ?
View 12 more comments
@Paket: hast du vielleicht nicht berücksichtigt dass alle Angaben in Tausend waren?
ja... hahah, aber ich hoffe, dass es trotzdem als richtig bewertet wird
was habt ihr bei aktienanalyse, bei der Frage mit Empfehlungen zu kauf und Verkauf? hab die Frage ausgelassenen weil eigentlich kann der Analyst ja auch "hold" empfehlen, aber es stand auch kein nur kaufen/ verkaufen dabei.. also ist wahrscheinlich dann doch richtig..
View 5 more comments
die gabs schonmal in ner Klausur: ungefähr so : Bilanzanalyse kann als Grundlage fü Kauf und Verkaufsentscheidungen dienen
ich hab´s frei gelassen
Hat jemand in der EWF raum 1132 heute nen Uni-Ausweis gefunden?
Die haben mit einem rumgefuchtelt glaub ich
Ja ich hab die auch gefragt ob die nen Ausweis gefunden haben, leider meinten die zu mir, sie hätten keinen gefunden.. danke Dir schonmal!
Viel Erfolg heute : ) wird schon irgendwie hinhauen auch wenn die ein oder anderen leichte Zweifel haben. Denkt dran, dass es innerhalb einer MC Aufgabe Maluspunkte gibt, kenne einige, die das vergessen hatten letztes Semester.
Wie war das nochmal? Wenn man nichts antwortet kriegt man 0 Punkte, wenn man was falsches abtwortet -1 punkt oder? Also bei unsicherheit lieber mal nichts antworten statt was falsches oder?🤔
Genau!
hier zu Methode 2 der Zähler ist mir klar aber wenn das SachAV um 20 steigt müsste doch auch das Gesamtkapital also der Nenner um 20 steigen oder nicht?
Seh ich eig auch so
MC-Teil von der WS 18/19 Klausur; hat jemand andere Lösungen?
View 30 more comments
Und 1d
Was soll mit denen sein? Die Aussagen stimmen
Sind hier nicht eignl beide falsch? HGB hat nur ein faktisches Wahlrecht. Und HGB und IFRS sind nur im Ansatz identisch unterscheiden sich bspw. aber bei der Abschreibung
View 1 more comment
Aber der Ansatz von Entwicklungskosten ist doch nur ein faktisches Wahlrecht oder nicht?
Ich finde halt, dass das Wort explizit es falsch macht, da es im Prinzip nur ein faktisches WR ist, welches durch Auslegung zum WR wird
Hallo ihr Lieben. In den Altklausuren kam schon öfters die Frage warum der dynamische Verschuldungsgrad eine aussagekräftige Kennzahl für die Kreditwürdigkeit ist. Was ist denn da die "offizielle" Antwort? Hab mir das immer so selber zusammen gewürfelt...
View 6 more comments
kommt drauf an, ob die Anleihen an der Börse handelbar sind oder irgendwelche andere Formalia haben. Ich glaub sowas kommt eher nicht dran..hoffentlich :D
hoffentlich 😄
Hab alle Online SC Aufgaben durchgemacht und Altklausuren bis SS15, fühle mich aber immer noch total unsicher, gehts noch wem so? Habt ihr noch Vorschläge was man machen kann um sein Gewissen zu beruhigen? :D
View 8 more comments
Ja die Aussagen auf den Folien sind halt immer so halbherzig, dass man nicht zu 100% versteht, was dann in den Wahr Falsch aufgaben stimmt. Alles irgendwie auslegungssache
Geht mir auch so mit den Folien... teilweise einfach Wörter ohne Zusammenhang, Erklärung oder Deutung hingeschrieben :D
Muss der Jahresüberschuss zum Eigenkapital dazu gezählt werden bei der Berechnung der Eigenkapitalrentabilität?
View 3 more comments
Katze du hast durch den Stoff schon mal richtig geblickt, von mir aus du kriegst 1,0
Naja hier ist doch die ÜBERSCHRIFT Eigenkapital... dann muss man doch nur alles addieren was darunter steht?
Pensionsrückstellungen zählt ja zum langfristigen FK, zählen normale Rückstellungen dann zum kurzfristigen FK oder auch zum langfristigen FK? also bei Rückstellungen, bei denen nichts dabei steht
wenn nichts dabei steht, denk ich zum langfristigen FK. Glaube es steht extra, wenn es auch kurzfristige Rückstellungen gibt. Hat jemand anderes Wissen?
sonstige Rückstellungen sind unverzinslich hab die Info von CBD und bei unverzinslich beträgt die Laufzeit 1 etwa ein jahr d.h die sind kurzfristig. aber da steht normalerweise kurz- oder langfristig. Außer bei Pensionsrückstellungen die sind langfristig und Garantierückstellungen sind kurzfristig
Sollten wir das können? Finde nur die Erläuterungen der Begriffe in den Unterlagen
View 1 more comment
der Leverage Effect besteht aus dynam. Verschuldungsgrad und stat. Verschuldungsgrad, wenn ich mich nicht irre...
würde mich auch interessieren
steht das noch irgendwo im Skript? hab das kein einziges mal gelesen glaube ich...
?
Ne, wurde ein mal erwähnt bezüglich keine gesonderten Zeilen für „außerordentliche“ Aufwendungen und Erträge mehr
Weiss jemand woher die 100 kommen ? danke schon mal
nüja du begleichst ja schulden um 100 GE, da du noch 50 GE liquide mittel übrig haben willst. D.h. es ist ne Bilanzverkürzung um 100 GE
ok, dankeschön:)
Die Buchung ist falsch oder ? die Rückstellungen befinden sich auf der Passivseite der Bilanz und werden ebenso größer im Haben und in der Erklärung steht die Rückstellungen werden kleiner im Haben
View 5 more comments
ja Maßnahme 1 ist Kässe. aber wenn bei so einem Fall man die Steuer berücksichtigen muss dann würde sich der Cashflow um die Höhe der Steuer verrigern oder ?
denke jop
Hat jmd die Lösungen zu den Klausuren SoSe 18 und WiSe 18/19 zu den Rechenaufgaben? Bin mir da teilweise nicht so sicher :( Danke :)
View 7 more comments
jo
Also unter einer anderen Frage kamen für WS18/19 2a folgende Werte raus und wurden von der gemeinheit als richtig befunden: LG2 = 1,15 SVG= 0,98 DVG=2,71 anscheinend gehören die Rückstellungen zum FK, aber bei LQ2 bin ich mir unsicher weil ich doch kurzfristige Wertpapiere sehr schnell (schneller als Forderungen aus LuL ) liquidieren kann... Meinungen?
Lösungsvorschlag für SS18. Was habt ihr so ?
View 31 more comments
Ja also entweder ich glätte es (mit allen Maßnahmen die ich zur Verfügung hab, hier muss ich ja nicht abwägen ob es gut oder schlecht ist bzgl Nebenbedingungen etc) und es funktioniert wie oben beschrieben (für sich allein gestellt hätte nur a) glättende Wirkung, macht aber aus Unternehmersicht keinen Sinn)
Ja aber das les ich halt aus der Aufgabenstellung nicht heraus...
monetäres UV: liq. Mittel + kurzfr. WP + Forderung LUL kurzfr. FK: kurzfr. Garantierückstellungen + Verbindlichkeiten LUL + kurfr. Bankverbindlichkeiten Effektivverschuldung: Verbindlichkeiten + Rückstellungen - liq. Mittel - kurzfr. WP ist das so richtig oder falsch?
View 15 more comments
Also Veränderungen in der Bilanz sind: Liquide Mittel 80 (vorher 250) vom Delta werden komplett die kurzfristigen Bankkredite getilgt also sind die 0 (vorher 120) dann hat man noch 50 übrig davon wird ein Teil der Verbindl. LuL getilgt sodass die nun 270 (vorher 320) sind Dann neue Berechnung: LG2 = (80+280+70)/(80+270+0) = 430/350 = 1,23 dyn. VG = (230+(600+270+0)-70-80)/350 = 2,71 (konstant)
Vielen Dank! @Mi Le
Hat jemand aus den letzten Übungen die Lösungen zu den Klausuren, die auf StudOn online sind? (WS 18/19 und SS18) Das wäre echt super, wenn die jemand hochladen könnte! Danke schonmal! :-)
View 11 more comments
so steht das aber auch im Gesetz
macht man + sonst. betriebliche Ertäge oder -?
Ich finde das Wort generell schließt nicht aus dass es negativ sein kann, würde hier Richtig ankreuzen..
View 5 more comments
Aber ich dachte es kann auch negativ sein wenn du die Berechnung deiner Kennzahlen zeigst?
aber es warum sollte ich als Unternehmen denn etwas für mich negatives tun, hier geht es glaube ich nur um die Rezeption der Externen, im übrigen können die die Kennzahlen ja auch errechnen, also positiv wenn das Unternehmen diese schon berechnet und ggf. sogar drauf eingeht etc.
Kann mir mal bitte jemand erklären warum in Excel die Netto-Investitionen aus Nettoinvestitionen =Zugänge - Abgänge+ Abschreibungen berechnet werden? Netto ist doch immer ohne Abschreibungen, oder nicht?
Lernt ihr die Folien aus Kapitel 3 mit den Wahlrechten HGB und IfRsS? Wie lernt ihr allgemein so? Vorlesung? Übung? Den Test auf StudOn? Altklausuren?
View 1 more comment
Und machst du die älteren klausuren auch?
hab bis ca. 2014 die klausuren gemacht
A ist falsch denke ich. Im Lagebericht steht nix zum Bilanzierungsverhalten. Eher im Anhang oder?
View 8 more comments
In der Bilanzpolitik-Gruppe gibt es so viele fake news... :D die A ist richtig (gibt eine MC-Frage die ähnlich ist beim Online-Test, dass Infos aus dem Lagebericht für die Bilanz eine Rolle spielen) und jetzt hört bitte auf alle zu verwirren...
Na gut dann wird das wohl stimmen.
Ist es eigentlich wichtig ob man Anlagendeckungsgrade, Rentabilitätskennzahlen, Zinsdeckung usw in Prozent oder als festen Zahlenwert (120% oder 1,2) angibt?
Steht glaub ich dabei wie mans amgeben soll, meist in prozent
Hallo Leute, kommt hier nicht eig 545 raus für die neue Abeschreibung ? Danke schon mal
View 2 more comments
wenn du schaust in dem Satzt steht AB DEM GESCHÄFTSJAHR denke das ändert das ganze.
Aaa ok, Dankeschön dir :)
linguistische Analyse ist hier glaub ich falsch, das müsste sentiment Analyse heißen
View 3 more comments
OK hast Recht steht in Kapitel 5 Frage 13 mit drin, ich nehme somit alles zurück und behaupte das Gegenteil ;)
Ich bin blind auf beiden Augen, könnt ihr mir mal helfen wo das im Skript stehen soll?
Lernt jmd. von euch die Veränderungen die mit dem BilRUG kamen?
Ne
nope
Wie genau bzw. lernt ihr überhaupt die Sachen, die mit U.S. Securities and Exchange Commission/GAAP/Norwalk Agreements?
View 1 more comment
Steht das irgendwo im Skript?
Ist eine Seite im Skript, aber bei den Online Tests gibts dazu mehrere Fragen
weiß jemand wie die MCs bewertet werden ? Ein Punkt pro R oder F, gibt es innerhalb einer Aufgabe Maluspunkte ?
Gibt Maluspunkte innerhalb einer Aufgabe für jede falsche Antwort
Hat jemand den 2. Test auf Studon gemacht und kann mir erklärende wieso bei Frage 5 "Keine Aussage richtig ist".. Meiner Meinung nach wären doch die Berechnungen für Liquiditätsgrad 2 und 3 richtig ... Danke :)
View 4 more comments
Achsoooo ... Ohman danke Euch! :D
Na hoffentlich wird das in der KL nicht sooo ... :/
Was ist das Passwort für den Studon-Kurs ? Würde gerne den Online-Test machen
View 3 more comments
naja knapp :D
Oops :D sry für die Fehlinfo
Hallo Leute, eine Frage bezüglich den MC‘s aus den alten Klausuren ? Wie relevant findet ihr die ? WS16/17 die Fragen sind ganz schön komisch , ich kann keine einzige bis jetzt beantworten.... Danke !!!
View 5 more comments
Naja ich würde mich da jetzt nicht auch auf iwelche wörter verlassen Wenn ich eine Aussage ausschließe dann möchte ich auch sicher sein und das muss ja im Skript bzw. Übung drin stehen , weil einfach mal raten weil es passen könnte ist nicht so meine Strategie
Für die Vorbereitung definitiv wenn du in der Klausur aufm Schlauch stehst isses zumindest ein kleiner Anker :) Und so Wörter wie immer stets und nie sind nunmal die Klassiker um eine MC Aufgabe falsch zu machen
Hallo ihr Lieben. Ich überlege gerade welche Kennzahlen zum Berechnen drankommen könnten. Haben wir schonmal Investitionsquote oder Wachstumsquote oder Abschreibungsquote gehabt? Oder was denkt ihr kommen für Kennzahlen dran?
Drauf haben solltest du alle. Schau mal die offenen Aufgaben in der Klausur durch. Anlagendeckungsgrad II, die Liquiditätsgrade, Leverage-Effekt (sprich statischer und dynamischer Verschuldungsgrad), Umsatz- Gesamt-Eigenkapitalrendite, alle Abschreibungskennzahlen, Anlagenintensität... Kannst eig nicht wirklich welche ausschließen. Die Karteikarten hier sind ganz gut zum lernen von den Kennzahlen.
Inwiefern denkt Ihr brauchen wir tatsächlich die Gesetzesgeschichten in der Klausur? ...hätte jetzt noch "Aktuelle Wirtschaftsgesetze" vom Beck Verlag da, da ist immerhin (ein Teil) des HGB drin, ist das erlaubt?
denke nicht, dass wir die wirklich brauchen, die wichtigen Sachen vom HGB/IFRS was Wahlrechte etc. angeht, kennt man wahrscheinlich. Ich nehm aber trotzdem mal mein HGB mit :D
Du musst dir halt weniger merken und wenn du dir mal unsicher bist kannst du einfach nachschauen. Ich hab bisher eig immer parallel mit den Texten gelernt. Klar kann man sichs auch einfach merken, aber wie gesagt wenn man sich unsicher ist isses halt ganz praktisch. Kannt dir bestimmt IFRS Texte von wem leihen, hat sich ja schließlich jeder mal für JA kaufen müssen. Solltest aber schon kommentieren sonst wirds etwas schwirig mit finden.
Der Prof meinte ja die Leistung des Managements kann beurteilt werden also ist das doch falsch oder?
Steht doch so drin oder was meinst du? :)