Grundlagen der BWL (mit Buchführung)

at Fachhochschule Aachen

Join course
848
Discussion
Documents
Document type
Semester
Wie lange haben die Profs im ersten Termin gebraucht um die Ergebnisse zu veröffentlichen
6 Wochen ca.
No area was marked for this question
warum wird bei 7a das Konto 2690 angesprochen ?
No area was marked for this question
Hallo Peter Paker, müsste es nicht bei 5g) 2000 sein, da 10.000/5=2000
View 4 more comments
Sind die 500 jetzt richtig? Wenn ja, warum? Komme auch nur auf 2000.
Wie bereits gesagt: Die hier gezeigte Lösung mit 500 ist nicht korrekt. Die Lösung ist 2000
No area was marked for this question
Wie kommt man bei der Aufgabe 5b auf die 10000? Ich komme 0 drauf, hab jetzt alles mir erdenkliche durchgerechnet und verstehe diese Ziffer nicht, bzw den Weg dahin nicht.
Du musst 1166,20*10(Schränke)+238 und das Ergebnis durch 1,19 nehmen das heißt also : 1166,20*10+238=11900 11.900:1,19=10.000
Weiß jemand wie der Teil Buchführung aufgebaut ist? eher Fragen oder eher Aufgaben zu den Buchungssätzen wie die Probeklausuren
er meinte in der vorlesung, dass man sich an der probeklausur orientieren kann... deswegen veröffentlicht er dafür keine lösungen
Super vielen dank für die Antwort
No area was marked for this question
aufg 2 b muss MAN, VOS AN BANK lauten, oder? die kasse hat doch nichts damit zu tun
Ja, richtig!
No area was marked for this question
Kann mir jemand erklären, was bei 5e gerechnet wird?
View 1 more comment
bei 5b müssten das 10038 euro sein, nettopreis von den 10 schränken + spediteur kosten
Nein, die Spediteurkosten i.H.v. 238,- sind auch brutto. 238 : 1.19 = 200,- netto
No area was marked for this question
Wie kommt man bei 4 e) auf die 400€ ?
View 3 more comments
zu 6b) warum "*4" ?
Weil 4 Monate der Halbjahreszinsen auf das neue Jahr fallen und die restlichen 2 im alten Jahr verbleiben.
No area was marked for this question
Müsste nicht die Bilanzierung des Vorsteuerüberhangs bzw. der Zahllast genau umgekehrt sein? Also SBK an VST (Überhang) und UMS an SKB (Zahllast)
No area was marked for this question
Bei Aufgabe 3 , das Konto Privat wird über EK abgeschlossen nicht über das EBK . Gleiches gilt für den Abschluss des Kontos GuV
Beim Bankscheck bei Aufgabe 2f ist das Habenkonto zunächst 4400 (Verbindlichkeiten), da dieser nicht direkt eingelöst wird.
No area was marked for this question
Müsste das bei 2 h). nicht 357 € sein satt 57€? 15.000*1,19=17850 17850*0,02=357 oder hab ich einen Denkfehler ?
Nein, du rechnest 15.000*19%= 2850 2850*2%= 57 Du hast den Brutto betrag errechnet.
Muss man beim Teil Buchführung auch Definitionen können oder ausschließlich buchen?
Hey, wie kann ich mir die Klausur BWL vorstellen? Wird echt nur das aus dem Skript abgefragt?
würde ich auch gerne wissen
Es waren einige Definitionen gefragt und eine Aufgabe zu den Formeln (Framdkapitaquote, Eigenkapitalquote etc.) Also die am besten Auswendig lernen. Ansonsten war man ganz gut vorbereitet wenn man das Skript gelesen und auch verstanden hat. Die erste Frage zum Beispiel lautete wie folgt. Was ist unter der Wirtschaftlichkeit zu verstehen?
Hat jemand Plan von dem Kontenrahmen den wir benutzen ? Ich komm mit den Abkürzungen nicht klar und kann mit dem Nummern nichts anfangen. Bzw kann mir jemand sagen was diese Abkürzungen bedeuten ? 6020 AHI 6021 BHI 6022 NHI 5000 UER 6140 FFL 5001 EER 6930 VSF 6000 ARO 6940 SoA 6001 BRO 6002 NRO Ich weiß ist etwas viel aber vielleicht hat ja jemand Zeit um das eben aufzuschreiben :/ Danke im Vorraus
View 1 more comment
hier
Danke !
Der Prof vom BWL(Buchführung) Schnellkurs hat ja eine eigene Homepage, wo er eine Beispielklausur hochgeladen hat. Hat zufällig jemand ne Lösung von dem Blatt oder hat sie selber schon bearbeitet?
View 3 more comments
Braucht man für die 3. Aufgabe in der Beispielklausur nicht noch das Konto Eigenkapital? Oder soll man den Saldo direkt auf das GuV Konto übertragen?
Schau hier bei studydrive mal unter Dokumente
Bei der Testklausur gerade: wieso 5050 und wieso an sonstige Forderungen?
View 5 more comments
würde es als falsch gewertet werden, wenn man auf 5400 bucht?
Kann ich mir nicht vorstellen. Wäre ja Unsinn, da das Konto dem IKR entspricht.
Wie findet man den Afa satz für die degressive Abschreibung
degressive abschreibung gibt es im steuergesetz nicht mehr, heisst sie kann nur betriebsintern vorgenommen werden und dort kann man dann auch beliebig den abschreibungszeitraum wählen
Hat jemand eine Lösung für die Aufgabe der Reading week in bwl mit den break even point ?
View 1 more comment
Ich finde das dort aber nicht
campusoffice -> Meine Anmeldungen zu Veranstaltungen -> BWL -> nach unten scrollen -> Dokumente zur Veranstaltung, unter dem Punkt findest du das :)
Kann jemand mir was zeigen was Robinson und Freitag angeht also das Beispiel der Arbeitsteilung
Hat jemand eine Lösung für die Probeklausur von chwallek also die auf campus ? Egal ob Lösung oder selber bearbeitet
was ist mit "wichtige N's" gemeint ? Und warum gibt es marketing dokumente im Bwl channel ? Hilfe? :D
Wie ist das nochmal, muss man in der Klausur Konto UND die zahlen schreiben oder reicht eins von beiden ?
Man muss nicht beides schreiben. Entweder Kontonummer, sinnvolle Abkürzungen oder ausgeschrieben. Kannst auch mischen, zb. Bank an "Kontonummer"
aber wenn du Kontonummer und Bezeichnung nebeneinander schreibst zählt die Bezeichnung deshalb pass da gut auf
Was ist das Konto 5400 ? Finde es im KP nicht
Mieterträge :) steht auch im Kontenplan, linke Seite das vierte von unten
Die Musterklausuren haben ja einen recht Anteil an Bufü und der wirkt relativ einfach. Sind die mit der Klausur vergleichbar? Die Klausur auf der Seite vom Prof wirkt dagegen viel schwieriger
View 3 more comments
aus meiner Erfahrung war der BWL Teil für die meisten schwerer, der Buchführung Teil ist wirklich relativ einfach und gibt gut Punkte. BWL-Teil soll strenger bewertet werden
die sind nicht im ilias sondern auf der Campus Seite
Wo finde ich am besten zu Buchührung eine Altklausur ?
Die BWL Klausuren bestehen meist aus zwei Teilen. Erst BWL dann Buchführung. Schau einfach mal in die Musterklausuren rein.
Auf der seite vom prof ist eine Probeklausur
Kann mir jemand sagen, welche Hilfmittel wir benutzen dürfen?
Taschenrechner & Kontenplan, nicht so schwer drauf zu kommen oder?
Danke!
Ich steh aufm Schlauch... Was ist den nmit Grundbegriffen im Inventar gemeint?
View 1 more comment
Achsoo! Das ist gemeint!!! Vielen Dank!
Hat jemand Lösungen dazu ?
Wäre super wenn jemand die Alten Klausuren erneut hochladen könnte.
Kann jemand die Altkalusuren wieder hochladen?
Kann jemand eine Altklausur hochladen? Danke schonmal im voraus
Könnte jemand die ganzen N von der Vorlesung vom Wintersemster 2016 hochladen?
Könnte einer Bitte ein Dokument hochladen wie die Aufgaben bei der BWL Klausur 2016/17 gestellt waren. Sprich wie die Buchungssätze ungefähr abgefragt wurden also wie sie Aufgebaut waren und was bei BWL abgefragt wurde. Vielen Dank im voraus.
No area was marked for this question
das waren die Themen im letzten Semester
No area was marked for this question
Sind die Themen aktuell? Vieles davon haben wir nie besprochen oder? :o
No area was marked for this question
danke
No area was marked for this question
Das bekommt man doch genau so in der Vorlesung, warum lädt man hier sowas hoch?!
37 documents in this course
+ 1
0
100
Description
Summer 2017
Prof. Dr. Chwallek
Summaries
Description
Summer 2017
Peter Christmann
Exams
+ 1
0
80
Description
Summer 2017
Chwallek
Exams
+ 2
0
136
Description
Summer 2017
Chwallek
Summaries
0
1
190
Winter 2015/16
Macht
Exams
Description
-
-
Other
+ 3
0
212
Winter 2016/17
-
Summaries
+ 2
1
171
Description
Winter 2015/16
Macht
Lectures
+ 1
0
110
Winter 2015/16
Macht
Assignments
+ 1
0
88
Winter 2015/16
Macht
Assignments
+ 1
0
63
Winter 2015/16
Macht
Assignments
+ 1
0
115
Description
Winter 2016/17
-
Summaries
+ 1
0
150
Description
Winter 2016/17
-
Summaries
Description
-
-
Other
+ 1
0
214
Description
Winter 2015/16
Christmann
Summaries
+ 3
0
121
Summer 2016
Chwallek
Summaries
+ 4
0
295
Summer 2016
Chwallek
Summaries
+ 2
0
172
Summer 2016
Chwallek
Summaries
Summer 2016
chwalleq
Summaries
+ 4
2
308
Winter 2015/16
-
Summaries
+ 2
1
238
-
-
Summaries
+ 2
0
181
Winter 2011/12
-
Lectures
+ 1
0
251
-
-
Lectures
+ 1
0
106
-
-
Summaries
+ 1
0
101
Summer 2015
Chwallek
Summaries
+ 1
0
113
Summer 2015
Chwallek
Summaries
+ 1
0
94
Summer 2015
Chwallek
Summaries
+ 1
0
108
Summer 2015
Chwallek
Summaries
+ 3
0
221
Winter 2014/15
-
Summaries
+ 1
1
115
-
-
Assignments
+ 2
0
159
-
-
Assignments
+ 1
0
130
Description
Summer 2015
Chwallek
Summaries
+ 1
0
99
Description
Summer 2015
Chwallek
Summaries
+ 1
0
101
Description
Summer 2015
Chwallek
Summaries
Description
Summer 2015
Christmann
Summaries
Description
Summer 2015
Christmann
Summaries
+ 2
0
348
Summer 2014
Prof. Qwallek
Summaries
Welcome back
Register now and access all documents for free