Statistik II - Hypothesentests (ausführliche Poissonverteilung).docx

Summaries
Uploaded by Anna 12557 at 2018-02-27
Description:

Die gleiche Datei wie die vorherige, nur die Poissonverteilungstabelle etwas ausführlicher dargestellt.

 +5
157
5
Download
Was ist denn hier das p?
Die Entscheidungsregel muss man nicht auswendig kennen. Sie steht im entsprechenden Test 11.11 in der Formelsammlung. Es wird bei diesem Test überprüft, ob die Zufallsvariable einer bestimmten diskreten Verteilung folgt. P bezeichnet die Anzahl der Parameter, der zugrunde gelegten Verteilung.
hey kann mir jmd erklären warum bei der WS 15/16 pi0 = 0,8 und wie man zu der entscheidung kam dass die H0 Hypothese bestätigt werden kann :)
No area was marked for this question
Wie kommt man bei der Aufgabenstellung vom sommersemester 2013 darauf, dass man den t-test durchführen soll? Es ist keine Verteilung angegeben und die Variant ist ebenfalls unbekannt
Wenn n kleiner als 30 ist, dann wird in der Regel ein t-Test durchgeführt. :)
Das würde ich auch sagen. Ein t-Test wird immer bei kleiner Stichprobenanzahl durchgeführt, sofern keine Varianz angegeben ist.
Dumme Frage, aber wie kommt man auf die 1,269?
View 1 more comment
Genau. Das hier sind klassifizierte Daten. Und da berechnet man das arithmetrische Mittel so, dass man erst die Anzahl der Ausprägungen mit den beobachteten Häufigkeiten multipliziert. Die Ergebnisse addiert und dann durch n teilt. Das kam in Statistik I vor.
Lang lang is her... Danke euch beiden :)!
Was genau meinst du hiermit? Was soll man da genau auswendig lernen?
Hey :) Die Formel zur Berechnung der Werte sind ja meistens in der Formelsammlung gegeben. Die Teststatistik ist nur im Script aufgeführt, sollte aber auch angegeben werden. Bei den jeweiligen Tests steht das auch im Dokument bei, welche auswendig gelernt werden müssen. Bei Bernoulli z.B. wäre die Teststatistik (die du auswendig lernen musst): "Verteilungsmodell Xi ~ u.i.v. Bernoulli ∀i = 1,...,n" Das ist damit gemeint :)
Achso okay, danke :)