Tschebyscheff - Vorlesungsbeispiel 7.2 + 7.3.pdf

Lectures
Uploaded by Anonymous User at 2018-10-20
Description:

Für alle die nicht in der Vorlesung waren oder die Aufgaben noch einmal nachvollziehen möchten ;)

 +2
47
3
Download
Verstehe hier nicht so recht, was gemeint ist. Ich verwende bei der Aufgabe ja wieder die "normale" Formel für Tschebyscheff wie auch bei Aufgabe a), wieso steht dann dieser Teil noch davor?
Der Unterschied hier im Vergleich zu a) ist "nach oben". Das bedeutet nichts anderes als "mehr als 1020 g". Hierbei handelt es sich um sogenannte "einseitige Fragestellungen". Dies führt dazu, dass das Ergebnis nicht mehr zweiseitig betrachtet werden kann und somit nicht mehr symmetrisch ist. Genaueres dazu kannst du im Skript auf S. 108 nachlesen.
Wo finde ich denn diese Formel? Im Script finde ich leider nichts :/ Könnte mir da jemand weiterhelfen?
View 1 more comment
Vielen Dank! also komme ich auf die Werte 0,27 / 0,31 und 0,21 indem ich die Formel 3.5.2 verwende und für k jeweils 1,2 und 3 eingebe? Entschuldige, dass ich so doof nachfrage, aber verstehe das irgendwie nicht so recht :/
Scrolle einfach hier bei Kommentaren nach unten. Ich hab schon mal hier eine ausführlichere Antwort dazugeschrieben.
No area was marked for this question
Wie kommt man bei 7.3 auf b)?
Mit der Formel für die Binomialverteilung: P(X=k) = (n über k)*(pi^k) *(1- pi)^n-k [Skript S. 47, 3.5.2. "Die Binomialverteilung"] k ist dein X (also entweder 1, 2 oder 3), n=8, pi= 0,25