Statistik2 Musterlösung WS14_15.pdf

Exams
Uploaded by Anonymous User at 2017-09-05
Description:

Zuverlässige Klausur Lösungen

 +1
220
12
Download
Was genau rechnet man hier?
Hier müsste man die Matrix (X'X)^-1 mit dem Vektor X'y multiplizieren. Das musst du nicht können, denn die Matrizenrechnung wurde für die Klausur ausgeschlossen. Wenn eine solche Aufgabe in der Klausur gestellt wird, gibt es dazu ein R-Output, aus dem man die Werte für die Koeffizienten ablesen kann.
Gott sei dank :)
No area was marked for this question
Warum wurde die Aufgabe 3b nicht berechnet?
View 2 more comments
Bei mir kommt ganz was anderes raus. Oder mache ich etwas falsch?
3b)
No area was marked for this question
Müssen wir die Aufgabe 4 rechnen können? Sie sagt mir nämlich GARNICHTS
View 1 more comment
Welche Aufgabe soll das in der Probeklausur denn sein? Habe die Probeklausur wieder nachgerechnet und so eine Aufgabe nicht gelesen.
Aufgabe 5 a). Wenn du die Lösung siehst, wirst du feststellen, dass es genau dasselbe ist, nur andere Werte.
No area was marked for this question
Wieso muss man für SST= (n-1)×S^2 rechnen?
Schau dir die Formel für SST an und dann die Formel für die Stichprobenvarianz. Der Unterschied ist lediglich der Faktor bei der Stichprobenvarianz 1/(n-1). Multipliziert man die Stichprobenvarianz also mit dem Kehrwert dieses Faktors, erhält man SST.
Danke :)
No area was marked for this question
Wie kommt man bei 4c) auf die 0,00034? Und ist man nicht eigtl schon fertig, wenn man die 176,137 für die Varianz raus hat?
View 2 more comments
Würde mich auch interessieren, wieso wir noch x0,00034 rechnen. Hätte jetzt auch gedacht, dass wir mit 176,13 das Ergebnis für die Varianz haben. Kann das jemand erklärten? Und bezieht sich das k in der Formel dann quasi auf die Anzahl der unabhängigen Variablen (hier also Beta 2, da wir zwei davon haben?)
K steht für die Anzahl der unabhängigen Variablen, richtig.
Sind die 9 Punkte nur sehr großzügig bemessen, oder fehlen hier noch Schritte?
Finde ich auch schwer.. es sind ja kaum Rechenschritte angegeben. Ab Aufgabe 4 verstehe ich gar nicht wie das gerechnet wurde...
Was bedeutet das dann auf die Aufgabenstellung bezogen? Hat der Regressionskoeffizient einen Einfluss auf den Blutdruck oder nicht?
View 4 more comments
Lieber Kackehaufen :D Dann führst du den Test auf den Koeffizienten durch und gibst an, ob dieser signifikant von Null unterschieden ist. Denn wenn das Körpergewicht keinen signifikanten Einfluss auf den Blutdruck hätte, wäre der Beta-Koeffizient gleich Null. Der Koeffizient gibt den marginalen Effekt der unabhängigen Variable auf die abhängige Variable an. Besteht also ein signifikanter Einfluss, dann ist der Beta-Koeffizient signifikant größer als Null.
Danke :)!
Woher kommt diese Formel? Aus der Formelsammlung von 8.2.1 ist es nicht und wenn ich die Momentenmethode nutze komme ich auf ein Sigma dach von =3,91
Diese musst du leider verwenden, wenn nur die aufsummierte Varianz gegeben ist. Schau mal in das Dokument "Statistik II - Schätzer für die Varianz" :) Dort habe ich die Formel auch nochmal aufgeführt.
Danke ;)
Aufgabe 4d): So wie es hier steht, würde ich es auch machen. In der Musterlösung aus der zip Datei steht allerdings etwas falsches. Ich wollts nur anmerken, falls noch jemand sich wundert, der beide Lösungen vergleicht =)
auch bei der 4e) ist der kritische Wert völlig falsch abgelesen worden, vorsicht mit diesen Lösungen, sind nicht zuverlässig!!!
No area was marked for this question
Hallo, weiß jemand warum in aufgabe 4f) SST mit (n-1) x S²y gerechnet wird? im skript steht unter 13.26, dass n x S²y ausreicht.
Ich weiß es nicht ganz genau, aber ich denke das -1 ist bei so vielen Daten wie im Skriptbeispiel zu vernachlässigen. Bei dieser Aufgabe allerdings nicht, da n sehr klein ist.
No area was marked for this question
In Aufgabe 5 sind die Wahrscheinlichkeiten falsch, weil in der Aufgabenstellung steht, dass es nicht gleichmäßig verteilt ist.
Nein es ist richtig so. Man soll prüfen, dass es nicht gleichmäßig verteilt ist also unterstellt man eine Gleichverteilung und guckt was nach dem Test rauskommt. Der Test ist in der Formelsammlung mit den Hypothesen auch so vorgegeben.
No area was marked for this question
weis jemand wie in Aufgabe 4 a die Werte berechnet wurden?
Man multipliziert die Matrix (X'X)^-1 mit dem Vektor X'y
Genau. Schau mal oben in die Datei Statistik II - Matrizen rein. Da ist das gut erklärt.