Wiederholerübung Blatt 11.pdf

Assignments
Uploaded by Anonymous User at 2018-08-22
Description:

Statistik 2 Wiederholung Blatt 11

 +1
80
4
Download
Warum setzen wir hier 20 ein und nicht 60? Und warum funktioniert das nicht? Bzw. warum drehen wir das Vorzeichen um?
der Erwartungswert ist E(x)=40 und 20 und 60 sind nur grenzen. Dh. wie viel brauchst du von 20 bis 40 ? richtig 20. und von 40 bis 60 ? richtig 20
Ah ok danke! Aber warum drehen wir das dann um?
Warum verwenden wir hier = 0,1 und nicht 0,2 ? Warum haben wir die Längen hier anders ? War nicht sonst immer Z * o,24/wurztel n
wieso ist e,ii falsch ?
Von Wikipedia, /wiki/P-Wert Der p-Wert ist eine Wahrscheinlichkeit und kann daher Werte von Null bis Eins annehmen. Der Wert wird durch die gezogene Stichprobe bestimmt. Er deutet an, wie wahrscheinlich es ist, ein solches Stichprobenergebnis (oder ein extremeres) zu erhalten, wenn die Nullhypothese wahr ist. Ein häufiges Missverständnis ist die Gleichsetzung dieser Aussage mit der falschen Behauptung, der p-Wert würde angeben, wie wahrscheinlich die Nullhypothese bei Erhalt dieses Stichprobenergebnisses sei. Tatsächlich wird mit dem p-Wert jedoch angedeutet, wie extrem das Ergebnis ist: Je kleiner der p-Wert, desto mehr spricht das Ergebnis gegen die Nullhypothese.
No area was marked for this question
Zu A 38 (e): Kann mir jemand kurz erklären, wieso die Formel 11.2 (Wahrscheinlichkeit einer Grundgesamtheit) und nicht 11.1.3 (Erwartungswert einer Grundgesamtheit) hier richtig ist?