ÜB10.pdf

Assignments
Uploaded by Robert Mokroß 2091 at 2019-01-09
Description:

Lösungen ÜB 10

 0
94
6
Download
Blöde Frage aber die Varianz sollte ja in der Aufgabenstellung besser sein als die angegebene. Warum ist hier Besser=Geringer?
Wir haben ja einen Signifikanztest vorliegen. Bei der H0 wird behauptet, dass die Varianz bei 1600 liegt, wir wollen die H0 Hypothese ja immer widerlegen und deswegen heißt unsere H1 Hypothese, dass die Varianz zu hoch geschätzt wurde (also in der Realität geringer ausfällt als angegeben).
Hier muss man sich die Frage stellen was die Varianz überhaupt ist. Die Varianz ist der durchschnittliche quadratische Abstand. Und je geringer der durchschnittliche quadratische Abstand vom Erwartungswert ist, umso besser, weil die Varianz dann näher am Erwartungswert liegt.
Ist die Entscheidungsregel an dieser Stelle richtig formuliert? Hatte mir notiert, dass H0 abgelehnt wird, wenn gilt: Chi2* < Chi2?
Was auf dem Blatt steht ist richtig. Der Robert hat lediglich die Parameter getauscht inkl. das Vergleichszeichen. Ich würde dir allerdings trotzdem empfehlen so zu lernen, wie du es hast, denn so hast du dann alles auch einheitlich.
Achso okay, dann hatte ich es mir richtig notiert und hier nur falsch geguckt. Vielen Dank DG, du bist echt ein Held :D
No area was marked for this question
Wann genau ist eine Verteilung beliebig verteilt, wie z.B hier in Aufgsbe 3?
View 7 more comments
https://www.studydrive.net/kurse/bergische-universitaet-wuppertal/statistik-ii-induktive-statistik-/uebungen-tutorien/uebungsblatt-10-1-/vorschau/568403 So wurde das in meinem Tutorium gemacht und auch im Skript auf S. 159 wird Yi als u.i.v. bernoulliverteilte Zufallsvariable definiert
Die Variable Yi ist bernoulliverteilt, das ist richtig. Meine Aussage bezog sich auf Vijays Beitrag.
Wieso entscheidet man sich hier für 11.4 Varianz einer Grundgesamtheit und nicht für 11.1.2 unbekannte Varianz und normalverteilte Stichprobe ?
Weil 11.1.2 ein Test für den Erwartungswert ist, wir aber hier laut Aufgabenstellung die Anlage im Hinblick auf die Varianz der Abfüllmenge betrachten sollen und somit 11.4 wählen
Oh ja stimmt das ist mir gar nicht aufgefallen 🤯 Dankeschöön 🤗
No area was marked for this question
Woher kommt die 13,5647 bei Aufgabe 4?
Hat sich geklärt, muss man ja nur ablesen auf der letzten Seite der FS.
warum ist hier die Verteilung Bernoulli?
Zum einen, weil es sich bei dieser Aufgabe um einen Test für die Wahrscheinlichkeit einer Grundgesamtheit handelt und wenn du in die Formelsammlung schaust, wirst du feststellen, dass die Stichprobenvariablen dieses Tests u.i.v. bernoulliverteilt sind. Zum anderen jetzt auf die Aufgabenstellung selbst bezogen, gibt es nur entweder Links- oder Rechtshändigkeit und wenn du in der Formelsammlung unter 3.5.1 "Die Bernoulliverteilung" schaust, stellst du fest, dass die Wahrscheinlichkeit π mit k=1 (Linkshändigkeit) und die Gegenwahrscheinlichkeit 1 - π mit k = 0 (Rechtshändigkeit) beschrieben werden kann.