tutorium 12 .pdf

Assignments
Uploaded by Lorenzo Dragano 15667 at 2019-01-21
 +2
151
16
Download
Blöde Frage, aber wieso steht das da, wenn wir Z* mit dem p Wert vergleichen? Bzw. H0 wird ja abgelehnt wenn p-wert kleiner als Alpha ist.
Das was da steht ist die Berechnung des P-Wertes und kein Vergleich. Der P-Wert gibt eine Wahrscheinlichkeit an, deswegen steht da P(). Und wenn du diese Wahrscheinlichkeit berechnet hast, vergleichst du sie mit Alpha. Der P-Wert ist die Wahrscheinlichkeit unter der Nullhyothese den realisierten Wert der Teststatistik - also z* - oder einen in Richtung der Alternativhypothese extremeren Wert zu erhalten.
Sollten die Hypothesen hier nicht andersrum sein? Der Automobilclub will doch widerlegen das es mindestens 6.7 l sind.
Kannst immer schauen wo das kleiner oder größer GLEICH sein muss, dieses darf ausschließlich links stehen, anhand dessen kannst dir also ableiten wo die Hypothesen hin müssen
Warum führt man hier einen p-value Test durch?
Weil das in der Aufgabenstellung zu d) steht
Welchen Test hast du gemacht? Weil wir haben doch eine Normalverteilung und n<30?
View 4 more comments
Wo genau bist du? Die Markierung zeigt mir etwas ganz anderes
@ anonymer nutzer bei Aufgabe 1c) bei der Teststatistik
Wo finde ich denn die Formel hier ?
5.2.2 Empirischer Korrelationskoeffizient
No area was marked for this question
Wo finde ich denn die formel für Aufgabe 3 ? 12.5 gibt es ja garnicht in der FS ?
Das ist Formel 12.2 für ß1(Dach)
Dankeschön
In der Formelsammlung ist für 1.7 der kritische Wert Z1-a. Warum wird hier t benutzt?
View 3 more comments
Sollte Tabelle B5 sein
Bei jeder Teststatistik ist dahinter angegeben, welcher Verteilung diese unter der Nullhypothese folgt. Dies ist die Verteilung, die auch für den kritischen Wert gilt.
Könnte man die hypothesen auch so formulieren ? H0: µy- µx kleiner gleich 0 H1 : µy - µx > 0 müsste doch theoretisch dasselbe sein oder ?
View 1 more comment
hast du beachtest, dass ich x und y verdreht habe ? in H1 steht ja trotzdem wenn man es umformt mühy >mühx
Ne, habe ich übersehen :) Dann sollte es auch so funktionieren.
Kann mir jmd. bitte die genaue Rechnung aufschreiben? ich komme nicht auf das Ergebnis.
View 1 more comment
Steht das irgendwo in der FS? Super verständlich erklärt!
Die Umwandlung findest du in der Formelsammlung unter 1.6.3 nur ohne 1/n-1 und die allgemeine Formel für die Stichprobenvarianz unter 8.2.1
Lässt sich das in der Formelsammlung finden oder muss man das auswendig können?
Auswendig, allerdings zumindest bei den einseitigen Tests ist es ähnlich wie bei sonstigen Testentscheidungen, die wir ebenfalls auswendig können müssen. Und wenn im R-Output der p-Wert gegeben ist, dann brauchst du nichts zu rechnen, sondern benutzst direkt die Testentscheidung, die ganz unten steht.
Wie soll man auf sowas kommen..? Bzw. was ist mit Punktwerte gemeint? Was bedeutet die Differenz von müx und müy?
View 2 more comments
Wird das nicht mit: "=" und "ungleich" aufgestellt? Oder ist das falsch bzw. nur eine Variation, wie man es machen kann?
Das ist halt davon abhängig, um welche Art des Tests es sich handelt (dies erkennst du immer an der Alternativhypothese). Hier handelt es sich z.B. um einen linksseitigen Signifikanztest. = bzw. ungleich wäre ein zweiseitiger Signifikanztest.
Wo hat man den kritischen Wert her? steht das irgendwo in der Formelsammlung?
Der kritische Wert ergibt sich aus der Entscheidungsregel für den jeweiligen Test. Diese muss man auswendig wissen, denn sie stehen nicht in der Formelsammlung. Die Entscheidungsregeln findet man auf den Folien oder im Statistik Skript.
No area was marked for this question
ich kann es leider nicht markieren: woher nimmst du bei der Aufg. 3 b) diese Werte bzw wo genau steht diese Formel die du da anwendest, um an rxy zu kommen, unter 12.6 in der Formelsammlung? :/
12.6: R² = (Rxy)². Nun müssen wir Rxy rausfinden. Die Formel dazu findest du in der Formelsammlung unter 5.2.2 "Empirischer Korrelationskoeffizient" und zwar in die ausführliche Formel einfach die gegebenen Werte einsetzen und berechnen
vielen Dank
No area was marked for this question
Warum ist bei 1) die H0 Hypothese größer gleich 0? Wir sollen den belegen dass Koffein leistungssteigernd ist,müsste das dann nicht in H1 also >
View 6 more comments
In den Hypothesen ist die Differenz der Erwartungswerte formuliert. Wenn der zweite Wert größer sein soll als der erste Teil, muss die Differenz kleiner als Null sein.
Deine letzte Antwort hat genau meine Frage beantwortet, danke!
No area was marked for this question
Wieso hast du bei 2d) den p-Wert nicht wie in der Formel mal 2 genommen?
Weil es sich in Aufgabe 2d um einen einseitigen Test handelt.
Bin da gestern auch n ich drauf gekommen ? Danke :)
D(quer) ist -1
Danke