Statistik 2 Tutorium 3 .pdf

Assignments
Uploaded by Niloufar ♡ 14156 at 2017-11-11
Description:

Hier sind die Lösungen zu dem Statistik 2 Übungsblatt 3 vom 08.11

 +4
166
7
Download
No area was marked for this question
Hat zufällig jemand die Aufgabenstellung zu den Aufgaben 3,4,5 ? :)
Warum steht da kein =?
View 1 more comment
Also bei mir in der Lösung steht da ein = .
Steht die 0,0001 dann für -> 0? Sonst erschließt sich mir nicht, wie das mit Satz 7.3 aus der Formelsammlung begründet werden soll.
In der b) ist ja die Rede von 2 Standardabweichungen. Warum setzt man hier nicht einfach die 0,08 ein, die in der Aufgabenstellung schon gegeben ist?
Also wir haben in unserem Tutorium die 0,08 eingesetzt. Ich denke mal, dass das nur vergessen wurde hinzuschreiben. Weil wenn du die 0,08 einsetzt, dann kommst du ja auf das Ergebnis von 0,25.
Danke! :)
Woher weiß man hier, dass man 80 mit 4 und 80 mit 1 multiplizieren muss? Das ist doch die Formel für die Stichprobensumme. Wie kommt man darauf?
Der Erwartungswert und die Varianz sind ja nur für das Gewicht EINER Schraube angegeben. Man soll in der Aufgabenstellung aber ja das Gewicht für eine gesamte Packung berechnen und in einer Packung sind 80 Schrauben. Und weil wir annehmen dass die Verteilung unabhängig identisch verteilt ist gilt für jede Schraube der gleiche Erwartungswert und die gleiche Varianz. Ich hoffe ich hab es einigermaßen verständlich erklärt :D
Alles klar, vielen Dank. :)
hey (: Hast du das n=10 aus dem Stichprobenmittel abgelesen?
Du kannst es aus dem Stichprobenmittel ablesen oder aber aus der Aufgabenstellung, weil das ja X1 bis X10 angegeben ist :)
Wie kommt man darauf das c=10 ist? (:
Weil die Intervallgrenzen 10 und 30 um jeweils 10 vom neuen Erwartungswert=20 abweichen.
vielen Dank (:
warum wird hier 1- gerechnet? macht man das nicht bei x>c ? Wir haben doch x<310
Links daneben steht, dass der Verteilungsfunktionswert an der Stelle -1,12 gesucht wird. Das ist gleich 1 - F(1,12). Das machen die in den Musterlösungen immer wieder, damit man immer nur aus der Tabelle für positive Argumente ablesen muss und sich nicht durch die verschiedenen Tabellen irritieren lässt.