Regelungstechnik

at Bergische Universität Wuppertal

Join course
475
Discussion
Documents
Flashcards
was meint ihr?
View 6 more comments
meint ihr die Ergebnisse kommen im Laufe der Woche?
Ich denke eher nächste Woche.
Weiß jemand, wie lange die Korrektur ungefähr dauert?
Kann mir bitte einer erklären woher das s am Anfang kommt. Das s steht ja für ein D-Glied aber wo haben wir denn hier ein D-Glied ? Es fängt ja bei 40 dB und und hat später eine negative Steigung und ein D-glied müsste doch am Anfang eine positive Steigung haben.
View 7 more comments
Du hast die Falsche formel dazu geschrieben du musst die G0(s) nehmen, den anfangswert kriegst du dann wenn du dein p glied, in dem fall mit dem wert 100 , mit einer formel auf seite 10 der Formelsammlung verrechnest => 20*log(100) = 40 dB
das verwirrende ist, dass man als erstes die Amplitudenkennlinie sieht und daraus die Gleichung aufstellen will. in der Aufgabenstellung steht aber dass man es vom Phasendiagramm ablesen muss und erst in b) ergibt es dann das Amplitudendiagramm in dB.
Hallo, kann mir jemand vielleicht weiterhelfen bei einer der Aufgaben: Aufgabe 4a) - 12.03.2007 oder Aufgabe 4a) - 22.07.2008 Die Knicke sind eigentlich soweit klar. Nur wüsste ich nicht wie ich auf mein K* komme. Mein Ansatz wäre, dass es ein D-Glied nach dem P (K*) ist. Da es aber bei +10db anfängt, würde ich auch sagen, dass die Verstärkung 30db beträgt. Ich wüsste aber nicht wie ich die 30db umrechnen soll in den Normalwert.
View 3 more comments
Nein hatte einen denkfehler 10^10/20 * s
nicht wenns ein D glied ist oder? Hast du doch so gesagt?
hallo, ich hätte eine Frage zu der Aufgabe 3c) Klausur 2016 kann man auch so vorgehen oder muss man PBZ machen ? Hatte diesen Lösungsweg Mal bei einer Übungsaufgabe angewandt, da kam ich auf das selbe Ergebniss, hier aber leider nicht. danke im voraus
View 6 more comments
In dem Bruch steht -2^2 und das ergibt -4 und nicht +4
Jap das ist richtig. dann kommt nicht das mit dem cosinus raus. Mein Fehler
Kann mir jemand seine Lösung dazu zeigen??
View 12 more comments
achsoooo… wenn es heißen würde Arbeitspunkt dann so wie ich es gesagt habe oder?
Ne, dann wäre für u in der a) nicht 0 eingesetzt worden..wenn da gestanden hätte: "Linearisieren sie um die ruhelage die sie in a berechnet haben" dann wäre es wie du sagtest. So wurde einfach eine andere ruhelage vorgegeben wahrscheinlich falls jemand a) nicht berechnen konnte.
Verkehrtherum, übrigens. Phi<-180 Grad ist stabil und größer als -180 ist instabil
das muss doch größer als -1 sein, damit ergibt sich dann 0,17
View 1 more comment
das ist doch die Bedingung vom Nyquistkriterium. rechts von der -1. in Worten: größer als -1. kleiner wäre in die andere Richtung
danke :D
Eine Frage zum D Regler der geht ja bei w=1 durch null und kommt von -20db bei einer Verstärkung von 1. Bei einer Verstärkung von 40 startet der dann bei 20 und bei w=1 ist der bei 40 db ?? Danke
View 2 more comments
wäre das dann so ?
ja
müsste das nicht nur 90° -arctan (w/0,5) - …. sein ?
hi kann einer mir diese Gleichungen erklären ? wie kommt er drauf?
View 1 more comment
@ Ananas, haste die gelöst? Ich krieg die Wurzel da nicht raus für x2´
da musst du einfach die zwei DGLs nach allen Zuständen ableiten. Das delta vor den thetas dient nur zur Übersicht und heißt so viel wie: nach theta ableiten: ergibt das, was in den Klammern steht
Ganz doofe Frage nur um sicher zu sein: Taschenrechner eingestellt auf Radient oder Degree? :D
View 1 more comment
nur dann bei bei dem verlauf der Phase bei i und p Gliedmit 90 bzw -90 rechnen
Jap dann hab ich alles richtig gemacht :D danke!
Hat jemand Aufgabe 6 von Klausur 22.07.2008 gemacht? Würde die gleich noch machen und dann gerne vergleichen
View 1 more comment
Könne jemand die Lösung posten ? wäre echt hilfreich stehe bei der aufgäbe gerade auf dem schlauch.... Danke
Hey du, sag mir mal kurz wie dein Ar aussieht, bitte. Glaube was falsch gemacht zu haben, ist super kompliziert bei mir die determinante auszurechnen
habt ihr auch -5,625 ki hier ? habe ich nicht .
ja habe ich auch so, sollte stimmen
Weiß jemand ob so eine Ortskurve dran kommen könnte? https://www.mikrocontroller.net/topic/455795 Da hat man im Zähler (s+1) und ne imaginäre Frequenz. Hat einer sowas in den Altklausuren schon mal gesehen?
Es gibt zwei Altklausuren bei denen das so ist. Kann schon sein, dass es dran kommt. Rechnet sich genauso. Allerdings wird der Im(jw) positiv und Re(jw) negativ. Musst den Zähler ausmultiplizieren und dann einfach nach Re und Im trennen mittels KKE
Weiß jemand, was es in der Aufgabe 3e (WS1516) mit dem Anfangszustand x(0)=0 auf sich hat? Kann man ja eigentlich Über Y(s) ohne die Information berechnen?
Ah okay, das macht Sinn! Danke dir
Sehe die andere Antwort hier nicht aber: ja die Information ist eigentlich überflüssig. Sagte Herr paradowski selbst, dass die ignoriert werden kann :D
Sowohl bei dieser Aufgabe (A2 b) iii) ) als auch bei der Aufgabe 6 e) wird Gdach gefragt. Hier in dem Fall stellen wir erst Gleichungen auf, formen das Ganze so um, dass wir Y / W haben. Trotz dass uns Gr und Gs bekannt ist.. Bei der Aufgabe 6e) wird dasselbe gefragt, jedoch rechnen wir da erst den offenen Regelkreis G0 aus, indem wir Gr*Gs machen und durch den offenen Regelkreis bestimmen wir den geschlossenen, indem wir halt (Z0/Z0+N0) machen. Wenn man bei A2 b) iii) dieselbe Methode anwendet, sprich erst den offenen Regelkreis berechnet und dann durch den offenen Regelkreis den geschlossenen herleitet (Z0/ Z0+N0) kommt man auf ein anderes Ergebnis. Also wie/wodurch wissen wir, welche Methode wir wann anwenden müssen ?
View 1 more comment
(Z0/ Z0+N0) gilt nur für den Standardregelkreis, d.h. deine Rückführung ist 1 ( keine Übertragungsfunktion auf der Messwertestrecke) sobald du in der Rückführung ( Y wird zum Eingang W rückgeführt) eine Übertragungsfunktion hast, musst du das einzeln mit Y / W berechnen
Danke euch!
Ich bin mal die Kommentare zu den letzten Klausuren hier durchgegangen und habe ein paar Sachen gelesen, die interessant für alle sein könnten: 1. Ortskurve: Es kam wohl eine Aufgabe dran, wo auch eine Sprungfunktion gegeben war, mit der man wohl arbeiten musste. Hat jemand so eine Aufgabe schon einmal gesehen? 2. Matrix Aufgabe zur Steuerbarkeit, Vorfilter etc. mit imaginären Nullstellen. Kam sowas irgendwo in der Übung oder den Altklausuren die wir haben schon einmal vor? Konnte ich nichts zu finden? Und noch eine Frage: 28.03.2011 6c) 27.07.2011 6c) 15.03.2010 6c) "Welche Art von Regler liegt bei diesem System vor?" Was wäre die jeweilige Antwort?
View 6 more comments
Sehr gut, ebenfalls mein Gedanke! :D Denn das man da irgendwas rechnen soll würde ich auch zu 100% ausschließen. Wenn du mir jetzt noch sagen kannst, ob dir bei den Matrix Aufgaben zu Steuerbarkeit mal eine mit imaginären Nullstellen untergekommen ist und wenn ja wo ich diese finde, wäre ich extrem glücklich!
Übung, Aufgabe 24
Woher weiß ich Aufgabe 14 der Übung eigentlich , dass ich bei c) und d) mit der Formel für den geschlossenen Rk arbeiten muss? Ist das immer der Fall für eine Aufgabe bezüglich Regeldifferenz?
?
Offener Regelkreis ist ja ohne aktive Rückkopplung. e(t) ist aber definiert als w(t) - y(t). Macht daher keinen Sinn, den offenen Regelkreis zu betrachten.
Wie kommst du hier auf die -15 ? und wo ist dein KI hin ??
View 6 more comments
ja sry hab mich auch verschrieben ja da steht w^4(w^2-3)^2 und im zähler steht auch w^4 weil du ja 5ki*(w^4-...) ausrechnest
aber die w^4 kannste nicht komplett wegkürzen, weil im Zähler nur 5Ki(w^4-3w^2) steht. Wegen des w^2 hab ich unten die w^2 dann vor der Klammer übrig
Was ist hier die Verstärkung zum zeichnen vom bodediagramm ? einfach 10 Wurzel 10 ???
View 2 more comments
Durch 10 Wurzel 10 sollte es ne Verstärkung von 30 db geben oder? Jetzt kommt es noch drauf an welches Glied als erstes kommt. Ist hier nicht ersichtlich weil die Bode Diagramme nicht dabei sind ;)
Das Pd Glied gibt doch noch den Faktor 0,3 dazu also 3 dann
hallo kann einer mir diese Gleichung erklären? warum 63%
Formelsammlung Reglungskriesglieder 1: System PT1 Sprungantwort. Da ist 0,63 an der Y-Achse gegeben.
danke schön
Müssen wir eigentlich für die Klausur auch Beobachtbarkeit können?
Nein
Beim berechnen von k^T mit Polvorgabe. Ar= A-b*k^T ---> Steht das irgendwo in der Formelsammlung? Alles andere findet man dort ja immer , aber das hab ich noch nicht gefunden?
Es steht nicht explizit auf der Formelsammlung, aber man kann es sich aus der Formel für den Vorfilter - Entwurf herleiten.
ach stimmt ja, danke!
Hat jemand mal die Ortskurvenaufgabe vom 1.08.2011 gerechnet und kann mir sagen wie man da Gs(jw) überhaupt so aufstellen kann, dass man Re{} und Im{} ordentlich aufschreiben kann?
View 1 more comment
Ja du musst da einfach diesmal mehrere Zwischenschritte machen. Also die komplex konjugierte Erweiterung aufschreiben und dann oben im Zähler alles ausmultiplizieren. Dann hast du da oben auch Realteil und Imaginärteil
oh ne :)
hat noch jmd das als Ergebnis bei der Klausur aus 2016 Aufgabe 6e?