Regelungstechnik

at Bergische Universität Wuppertal

Join course
459
Next exam
MAR 11
Discussion
Documents
Flashcards
warum t1?
minus fehlt
Wie kommt man auf diese Umformung? Eingesetzt habe ich aber wie löst man die einzelnen Brüche auf?
Gs(s) = G1G2/(1+G2G3) = G1/(1/G2 + G3) = [1/s+2]/[(s+3)/6 + 2/(s+1)] Unten erweitern und alles auf einen Nenner bringen =[1/s+2]/[((s+3)(s+1)+12)/6(s+1)] s+2 aus dem Zähler in den Nenner schreiben, 6(s+1) aus dem Nenner in den Zähler schreiben = [6(s+1)]/[(s+2)((s+3)(s+1)+12)] Ausklammern im Zähler und Nenner = [6s+6]/[s^3 + 6s^2 + 23s +30]
Aaaah danke dir!
Könnte mir jemand sagen, welche Aufgaben in der Übung dieses Semester nicht behandelt wurden bzw. was nicht Klausurrelevant ist?
Warum haben wir diesmal nicht Gs * Gr berechnet, um dann daraus unser p(s) herauszufinden und Hurwitz anwenden können ? Also warum haben wir nicht dasselbe gemacht wie in Aufgabe 13 ?
In der Aufgabe wird gefragt, ob die Regelstrecke asymptotisch stabil, grenzstabil oder instabil ist. Die Regelstrecke ist Gs(s). Also musst du auch Gs(s) testen, nicht Gs(s)*Gr(s). Das wäre der gesamte Regelkreis. Abgesehen davon kann man bei Hurwitz soweit ich weiß nicht zwischen stabil und grenzstabil unterscheiden. Du kannst nur sagen 1) ja, stabil ; 2) nein, instabil
Dankeee !
No area was marked for this question
Hat jemand die Aufgabenstellung zu der Klausur?
Ist auf Moodle
ah jo nice danke :D
Weiß einer wo genau mein Fehler ist bei Aufgabe 9 b) ? Wenn ich jetzt die Laplace Transformation machen, komme ich nicht aufs Ergebnis.
View 1 more comment
Danke, hast recht Aber die determinante stimmt oder ?
Yes, die ist super (Untere Dreiecksmatrix -> Eigenwerte stehen auf Diagonale oder Entwicklung nach 1. Spalte (s-lambda) *[ (s-lambda)^2 - 0])
hat jemand aktuellere Altklausuren? Und was sagt ihr wie man mit dem lernen am besten vorgeht? Reicht es für ne 4.0 nur die Altklausuren zu lernen oder sollte man alle Übungen durchgehen?
Würde mich auch interessieren
Was wurde in diesem Schritt gemacht?
Also da wurde eigentlich nur die Gleichung aufgelöst. Du willst ja UL ausdrücken über die Zustände und Eingänge. Steht alles schonmal passend da, aber noch unsortiert. Jetzt bringst du UL auf eine Seite und die Zustände + Eingäng auf die andere Seite. UL + UL*R1/R2 = UL(1+ R1/R2) und auf der rechten Seite hast du -Uc und -Uc*R1/R2 = -Uc(1 + R1/R2) = -Uc * ([R2 + R1]/R2) , Rest abgeschrieben
Wieso haben wir hier nicht i1 berechnet ? weil es unsere Ausgangsgröße ist ?
Yes, das Ziel ist es, alle unbekannten Größen durch diese Eingänge und Zustände auszudrücken. Dann kannst du die ZRD aufstellen. Hier steht jetzt d/dt Uc = i1/c. Uc ist dein x1, i1 dein x2. also steht da d/dtx1 = 1/c x2.. Und das ist alles was du für die ZRD brauchst, keine Unbekannten, fertig
Wie kommst du von dem vorherigen Bruch zu diesem ? Könntest du mir bitte erklären, wie du es genau zusammengefasst hast ?
View 3 more comments
Danke mache ich :) Hast du die Klausur schonmal geschrieben ?
Ne, ist mein erstes Mal
Wieso haben wir bei eienm -3 und bei dem anderen +3 e^.... ? könnte mir das jemand erklären oder ist es einfach eine Formel, die man sich so merken kann ?
Die Überlegung ist immer, du bist im Bildbereich und musst die Brüche irgendwo so umstellen, dass du sie mit Hilfe der Tabelle auf Seite 2 der Formelsammlung in den Zeitbereich transformieren kannst. Bei deiner Frage handelt es sich um die Rücktransformation des Bruchs 3/[(s+3)(s+2)] den kannste ja auch schreiben als 3 * 1/[(s+3)(s+2)] jetzt guckst du in der Formelsammlung und suchst nach der Laplace-Transformierten Form 1/[(s+a)(s+b)]. Das ist genau das, was du hier hast, wobei a = 3 ist und b = 2. Du siehst Links beim f(t) wie du diese Form in den Zeitbereich transformierst. 1/(a-b) * (e^-bt - e^-at) Also 1/(3-2)(e^-2t - e^-3t) Jetzt multiplizierst du noch die 3 dran, die ich vorher nach ganz außen geschrieben habe und kommst auf 3* 1 / 1 * (e^-2t - e^-3t) = 3e^-2t - 3e^-3t
ich liebe dich
Hallo zusammen, Ich muss Sisi (noch 40 Tage) & Regelungst. (Noch 32 Tage) als Auflagenfach schreiben. (D.h. „nur bestehen“). Welches davon könnte ich dieses Semester mit kleinerem Aufwand bestehen? Ich vermute beides wird zu schwer sein.
View 4 more comments
@diskwtte du kannst dich bei moodle für sisy einschreiben.. hat keinen einschreibeschlüssel.. schau mal ist relativ mathe lastig.. vielleicht fällt es dir ja einfach. Sind auch altklausuren zu finden mit lsg auf moodle
Ich persönlich empfinde Sisy als wichtige Grundlage, um Regelung überhaupt zu verstehen. Weiß nicht wie das bei anderen Leuten/Studiengängen ist, aber ich als IT Student habe vor Sisy mit Übertragungsfunktionen, Frequenzbereich etc. absolut gar nichts anfangen können, weshalb ich es auch unheimlich dumm finde, dass SMT bei uns im dritten Semester vor Sisy laut Studienverlaufsplan steht. Rant am Freitag :D
Hat jemand die Aufgabe 1 der Klausur vom 05.04.2004 schon gemacht und kann mir die Übertragungsfunktion der Regelstrecke sagen, die du rausbekommen hast? Das ist Aufgabenteil 1a).. Lieben Dank!
View 27 more comments
Vergiss nicht, dass in der Formelsammlung die Adjunkte transponiert steht. Ich glaub daher kommt deine Verwirrung mit der Zeile, das muss man an der Diagonale noch spiegeln. Und die Determinante habe ich nach der ersten Spalte entwickelt
Ja, danke!
Wenn meine amplitude bei 10 anfängt und ich den Verstärker haben will, welche Formel benutze ich da? Kann einer helfen
View 2 more comments
Jau, das ist richtig. Diese 10 sind Verstärkung in db. Du kannst das auch einfach testen, indem du noch einmal zurückrechnest. Die Verstärkung in db bekommt man über die Formel 20*log(k*) und 20*log(3.16) = 10 db -> hast alles richtig gemacht.
Tausend dank 👍🏼
Muss man für die Adjunkte nicht noch s und (s+5) tauschen ?
Hat er gemacht, das ist so richtig, davor ist nur ein Tippfehler. (sI - A) auf der Diagonalen ist a = s + 5 und d = s, nicht 5. Dann vertauchst du die und hast a = s , d = s+5
Müsste hierher nicht eine -2 hin? Rechne die Adjunkte eigentlich wie auf der Formelsammlung S.4 Also: -3*2 - (-4*1) = -6 + 4 = -2 Könnte mir jemand bitte behilflich sein :)
Habe die Aufgabe noch nie gerechnet, aber ich gehe einfach mal davon aus, dass das AR was dort steht richtig ist. Dann hat die transponierte Adjunkte zwei Fehler: Zweite Zeile, dritte Spalte: -[(a * h) - (g * b)] = -[0 - ( -2 *0.5)] = -1 Und dritte Zeile, zweite Spalte, das was von dir angesprochen wurde, allerdings musst du dann noch das Vorzeichen ändern auf Grund der Formel. Dann wird daraus +2
Dankeschön :)
Kann vielleicht jemand das Bode Diagramm nochmal abzeichnen und schicken oder hat die Lösungen ? Vielen dank :)
View 4 more comments
Hat alle Fragen beantwortet danke
Stets zu Diensten :D
Würde was zur Klausur gesagt oder erwähnt wann ein Repetitorium statt findet ?
View 4 more comments
Das Repetitorium findet am 01.03.19 um 9 Uhr im FH1 statt. :)
Dankeschön :)
Wurde die Aufgabe 12 in der Übung ausgeschlossen oder ist sie Klausurrelevant, weil es schonmal im vorsemester ausgeschlossen wurde. Oder wurde im Allgemeinen was dazu gesagt, ob eine Aufgabe Klausurrelevant ist oder nicht ?
View 1 more comment
Da ich auch extrem von den Uploads hier profitiere hab ich die 12 mal gerechnet und hochgeladen :D
Du hilfst wirklich sehr weiter, danke :)
Bei mir kommt bei der markierten Stelle ein minus raus. Habe es oft gerechnet aber komme einfach nicht drauf. Könnte mir jemand helfen ?
View 1 more comment
Aber angenommen wich schreibe den Bruch wieder auseinander. Müsste es dann nicht: -R2/(R1R2C1) + R1/(R1R2C1) sein? und dann hätten wir doch da ein "+", statt dem "-", bevor wir erweitert haben.
Ne, also die Situation ist ja die Folgende. Du hast -([a+b]/c) .. das - vor dem Bruch bezieht sich auf ALLE Komponenten, also a und b. Da steht ja im Endeffekt (-1)(a+b). Und die -1 muss natürlich mit beiden Werten multipliziert werden. Du argumentierst so, als würde das - nur die erste Komponente, das a, beeinflussen. Aber dem ist nicht so. Wir hatten [-R2 - R1]. .. das ist das gleiche wie -[R2+R1]. Wenn du das - wieder reinmultiplizierst, dann kommt es an beide Argumente und deshalb passt es dann wieder.
Hi, konnte diese Woche nicht kommen. Fand denn die Übung statt? Wenn ja, bis zu welchem Übungsblatt seid Ihr gekommen? :)
Gestern hatten wir Übung, wo wir bis Aufgabe 13 gekommen sind und heute hatten wir Vorlesung :)
wieso denn nochmal kp>0 ?? :)
View 1 more comment
Viiiiielen Dank!!!
Gerne :)
Kann mir bitte jemand erklären, wie man auf diese Werte kommt und woher das Delta kommt ?
View 1 more comment
@aba daba ich dankeeeee dir vielmals für die ausführliche antwort . Das hat echt geholfen und ich habe es jetzt verstanden dank dir! Gibst du zufällig Nachhilfe :D ?
Leider nein, das würde bedeuten, dass ich den Spaß beherrsche :D Muss mir das selbst irgendwann mal zu Gemüte führen
Kann einer erklären wie wir zu dem eσt sin(ωt) kommen also womit das Produkt aus dem vorherigen schritt korrespondiert(Formelsammlung)?!
Könnte mir jemand bitte diesen Schritt hier erklären ?
Wie kommt man hier darauf, dass es K ist?
Hat der Prof gewechselt dieses Semester oder ist das der Selbe wie im Jahr zuvor? Weis das jemand,?
View 1 more comment
Könnte jemand die regelungstechnik Übung von heute hochladen? Konnte leider wegen ner üblen Grippe nicht kommen
Die ganzen Unterlagen findest du hier auf Studydrive. Das sind immer dieselben Übungen. Einfach durchgucken
Hat einer die Mitschriften der letzten Woche? War da leider verhindert
Sind Ergebnisse schon raus?
View 5 more comments
siehe weiter oben
Mir fehlen 3 Pkt. zum 2. mal :S Ich gehe aufjedenfall in die Einsicht, war da schonmal einer und weiß ob das vllt noch was geht?
Wie fandet ihr die Klausur? ich finde allg. für so einen Umfang hat man zu wenig Zeit und die Ortskurveaufgabe fand ich leider schwer :/
View 4 more comments
Das war die größte Frechheit die Aufgabe. Das war einfach zu lang
Ja, was soll man machen. Wir sehen uns auf jeden Fall in der nächste Prüfung wieder :/
Leute schon mal Viel Glück an alle. Entweder wir bestehen die kacke oder sind nächstes Semester wieder hier und lernen zusammen xd
Jo dir bzw. euch auch viel Glück.
Ich soll die Stabilität einer Systemmatrix überprüfen. Diese Matrix kann ich durch 3 kleinere Matrizen aufteilen. Dabei kommt raus: A1= asy. stabil A2 und A3 sind grenzstabil Wäre die gesamte Systemmatrix insgesamt dann asy. stabil oder grenzstabil?
View 2 more comments
:)))))) egal wie viel . sogar wenn 2 mal Stabil und ein instabil kommt , ist das system instabil . oder wenn ein stabil ein grenz stabil und einmal instabil hast , dann hast instabile System . gilt genau das regel beim stabilität aus EW hier auch.(dein system ist stabil wenn alle EW stabil sind )
ok also wen 2x stabil und 1x grenzstabil, ist mein System grenzstabil?
Aufgabe 5 von der 20.08.12 Klausur wie genau kommt man da genau auf die Verstärkung über den Laplace Endwertsatz? Rechnen ja s*G*U und dann lassen wir das ganze gegen null laufen und was müssen wir dann machen? weil dann steht dort ja 10sqr(10) = 1 wie ist dann die verstärkung?
View 7 more comments
ja
Bei der Sommerklausur 2011 Aufgabe 4 , wie hat man da K* bestimmt? Weder Zahlen, noch U (t) ist gegeben
bei den netzwerkaufgaben. Wie bekommt man manchmal y= (0 1) oder y=( 1 0) raus
Jemand Lust, dass wir aus der 2004-2012 Altklausuren uns jeweils 2-3 Ortskurve, 2-3 Netzwerkaufgabe und 1 Bodediagrammaufgabe rauspicken und unsere Ergebnisse vergleichen? So sieht man, ob wir alle richtig denken und falls nicht kann man darüber diskutieren: Würde spontan folgende Aufgabe mal vorschlagen aus den Altklausuren: - Netzwerk: Seite 139, 132 , (S.60) - Ortskurve: S. 115 , S.82 , (S.73) - Bodediagramm: S. 26 Werde auf jeden Fall gleich damit anfangen. Wenn ihr Lust drauf habt könnt ihr die Aufgaben auch bearbeiten und wir vergleichen sie dann später, ist natürlich kein Muss für euch. LG
View 83 more comments
zeichnen kp Werte selbige
Ich habe nur Problem wie ich die Imaginärachse schneiden soll, weil wenn ich das mache bin ich ja schon bei -pi und das darf ich nicht
Wenn ich eine große Matrix z.B in 3 kleine Matrizen aufteile und z.B eine meiner Teilmatrix eine Zahl wäre, sagen wir -3. Was wäre davon der Eigenwert? -3?
View 2 more comments
also s+3 müsste ich dann nur = 0 setzen, oder? dann hätte ich mein EW ?
wieso hoch ^-1 ?
wurzel(x2) ist dieser Term ein linearer oder nichtlinearer Term? nichtlinear oder?
Wie kommt man von der Ortskurve zum Bodediagramm? Andersrum weiß ich, aber bin grad bisschen verwirrt wie es so geht :D
View 17 more comments
Alles klar, ergo bestimmt man die Ortskurve samt den unbekannten, als nächstes ganz gewohnt in die Glieder umstellen. Eine simple frage hätte ich noch. dein 1/6 ist dein K* in dem Fall oder
jap! 1/6 = k*
Glaub die Frage wurde hier mal gestellt, wenn meine Eigenwerte z.B -3+2j und -3-2j sind, was habe ich für eine Stabilität?
View 1 more comment
grenzstabil würde ich vorschlagen
wieso aber, wenn da keine 0 dabei ist?
Altklausuren (2004-2012) Seite 8 Aufgabe 4a : Wie würdet ihr da die ZRD aufstellen? weil wo finde ich z.B meine x1(punkt) ?
View 10 more comments
ja wie gesagt hab das Quadrat vergessen im Nenner :D Danke dir trotzdem. Lerne noch bis 22 Uhr, danach hoffe ich das es reicht für die morgige Prüfung :/
das die bodendiag. aufgabe im ws 18 so anders war hat mich echt aufgeregt jetzt. Wenn man von der Ortskurve zum Bodediagramm will, muss man doch nur die Gleichung für die OK Herausbekommen und dann gewohnt nach den Gliedern umformen und rest Schema F oder nicht
Übung Aufgabe 22d: Entwerfen Sie einen Regler anhand des Bode-Diagramms zur Stabilisierungdes geschlossenen Regelkreises und geben Sie die zugehörige Übertragungsfunktion GR(s) an. Laut den Lösungen steht da: Gr(s) = Kp = 0; 01 Die Amplitude um 40 dB nach unten verschieben. Wie genau kann ich das verstehen?
View 5 more comments
jap
Ok danke.
Hallo zusammen, ich brauche dringend eure hilfe. weiß vllt jmd wie die laplace-tranformation von g(t)= 2 ist?? VG
View 5 more comments
bei solche Kleinigkeiten muss man echt verdammt aufpassen.
danke schön!!!
Kennt jemand noch paar Fragen aus der letzte WS Klausur (2018), die man so nicht erwartet hätte?
View 13 more comments
war die Bode-Diagramm Aufgabe bei der WS Klausur 2018 einfach zu lösen?
Leute,kennt ihr noch weitere Teilfragen vielleicht?
Ich hab ne Frage: Wie macht ihr den Ausgang y bei den Netzwerken? Wonach orientiert ihr euch?
gute Frage, würde ich auch wissen.
Übung Aufgabe 9d: Eine Frage, ich teile die Matrix in 3 kleine Matrizen auf, dabei ist meine 2. Matrix = -2 ... wenn jetzt nach Eigenwerte gefragt ist, ist -2 mein Eigenwert?
Keiner eine Antwort?
?
Was würdet ihr sagen, welchen Einlaufwinkel folgende Ortskurve hat:
View 7 more comments
gucke mal deine Formelsammlung , letzte Blatt , so kannst du ungefähr schätzen welche G(s) jede Ortkurve hat.
ja ich weiß, danke. Aber wie gesagt war leicht verwirrt weil es kurz oberhalb der realachse verlief, was ja quasie -360grad ist (1.Quadrant) und dann runter zu -90grad ging
Kann mir jemand bei der Netzwerkaufgabe helfen? Leider komme ich nicht auf d/dt uc1 bzw. d/dt uc2 je nachdem welchen Kondensator man die Formel gegeben hat. Denn es ist so, dass man bei zwei Kondensatoren nur für einen die Kondensatorgleichung nutzen darf und für die andere muss an über Masche/Knoten den Ansatz finden.
Bei der Aufgabe 1 (WS Klausur 2015/16), wenn man um die Ruhelage linearisieren möchte, dann muss man doch zuerst auch u10=u20=u30=0 setzen, oder? weil in der Lösung, die hier hochgeladen wurde, hat man noch mit u10,u20,u30 gearbeitet, sodass man die Matrizen B und D noch bekommen hat.
View 3 more comments
da sind schon ein paar sachen falsch unabh. davon
ah ok :D
Load more
35 documents in this course
+ 7
2
281
Winter 2011/12
Tibken
Assignments
+ 5
13
154
Description
Winter 2017/18
Tibken
Assignments
Description
Winter 2017/18
Tibken
Lectures
+ 4
1
130
Description
Winter 2017/18
Tibken
Assignments
+ 2
0
116
Description
Winter 2017/18
-
Summaries
Description
Summer 2017
-
Summaries