Qualitative und quantitative Verfahren der Datenerhebung/-auswertung

at Bergische Universität Wuppertal

Join course
161
Next exam
JULY 17
Discussion
Documents
Flashcards
No area was marked for this question
Gibt es hierzu auch Lösungen? ☺️
das würde mich auch interessieren :-)
Die Klausurergebnisse sind online :)
Kann jmd die Liste hochladen? Danke im Voraus (:
Würde hier jemand seine heutigen Notizen hochladen?:)
Was ist richtig und was nicht? Wichtiger punktelieferant die aufgabe...
View 5 more comments
Als ab Skalen von 7 kann man glaube ich von metrisch ausgehen
ahhh jetzt hab ichs. ich habs ich bins ich habs ich bins:)
weiß einer was es mit Miller/Bugelski auf sich hat?
View 1 more comment
Der Tutor hat so geantwortet: Es gibt zwei Annahmen, ohne die eine Prüfung der Hypothesen nicht möglich ist: 1. Die experimentelle Prozedur ist dazu geeignet, bei den Versuchspersonen Frustration zu erzeugen 2. Das verwendete Messinstrument ist geeignet, verschobene Aggression zu erfassen
Kommt zwar kurzfristig, aber kann vielleicht noch Hilfreich sein ?
Man soll auskunft geben ob das modell ein signifikantes ergbenis liefert und dabei das feld Sig. ausfüllen. Wer kann weiterhelfen?
View 4 more comments
Ok cool und wie errechnet man das?
Steht in der FS. Habe ich gerade nicht im Kopf aber ich denke das war erklärte Varianz durch Gesamtvar. also 86,103/346,724
weiß jemand wie man diese Aufgabe beantwortet AltKlausur: 30.03.2016
View 3 more comments
Und wie mache ich den zweiten Teil der Aufgabe dann?
Für den zweiten teil musst du die ausgangstabelle also d(1) wert ausrechnen. Da nimmst du die werte aus den jeweiligen spalten und addierst die. Zb. 20+30 = 50 wert oben links usw. Dann rechnest du d(1) aus mit der einen Formel aus der Formelsammlung für d%, dann vergleichst du den Wert mit den Werten, die du bei z+ und z- ausgerechnet hast je nach dem interpretierst du. Wie man interpretiert stand iwo in den Vorlesungsfolien
ist die klausur mit 50% bestanden oder mehr?
Man braucht zum Bestehen immer 50%.
Mit 45,5 Punkten hat man sie bestanden, meinte die wissenschaftliche Mitarbeiterin von Herrn Temme :)
Hallo hallo, gibt es hier wen, der Ende März diese Klausur schreiben wird ? Ich suche einen Lernpartner. :)
View 14 more comments
Ah okay, super. Danke
Hey, wollte Bescheid geben, dass wir die Klausur in N.11.16 schreiben werden, das Prüfungsamt wird eine aktuelle Klausurteilnehmerliste veröffentlichen. :)
Wer schreibt noch im Master BK diese Prüfung?
und welcher Wert gehört da für r2 rein?
Hey, wollte kurz hinweisen, dass hier metrisch abhängige Variable stehen sollte :) (8. Lecture, Folie 4)
Welche Voraussetzung für die Anwendung von Cronbachs Alpha ist bei formativen Messmodellen nicht gegeben?
Ich würde sagen die dritte Voraussetzung mit "keine unnütze Itemredundanz", weil die Interne-Konsistenz bei formativen Messmodellen irrelevant ist. Kannst sicherheitshalber bei der 2. Lecture auf Folie 29 nachschauen :)
Wie würdet ihr diese Frage beantworten? :) "Äußern Sie sich kritisch zu nachfolgender Operationalisierung der Wiederkaufabsicht (Breivik/Thorbjornsen 2008, S. 464): a. My next purchase within this product category will most likely be this brand („totally disagree“ to „totally agree“) b. How likely is it that your next purchase within this product category will be this brand („very unlikely“ to „very likely“)"
Müssen wir alle Formeln auswendig können oder gibt es eine Formelsammlung in den Klausurbögen? :)
Es gibt eine Formelsammlung, die selbe die man auch im Moodle-kurs findet :)
Ah super, danke!! :)
Hi :) weiß jemand wie man die Hypothesen der Kontraste bildet? Übung 1c Klausur WS1718
weiß einer wie man diese Aufgabe rechnet und den z-wert nachsieht?
Man benutzt die Formel Konfidenzintervall für Populationsanteile (Seite 3 FS): p= 200/128 z=2,58 (aus Tabelle S.10)
Lernt ihr nur mit den Übungen oder auch schon mit den Vorlesungsskripten? Weiß nicht, ob die Pflichtliteratur wirklich wichtig ist. Bin gerade am Verzweifeln, weiß nicht, was wirklich wichtig ist :( Finde es auch schon ein wenig schwer die Klausur in der vorgegeben Zeit zu lösen, weil da schon einiges abgefragt wird. Wie seid ihr vorgegangen? Habt ihr Tipps, wie man am Besten die Klausur gut besteht? Vielen Dank im Voraus
View 7 more comments
jo, ich fang gleich an und schau mir al an was du da so gemacht hast
@Einhorn Toast 165 die SoSe18 Klausur haben wir schon n bischen in einem der unteren Posts besprochen, da wurde bereits ein Lösungsvorschlag hochgeladen . Schau da mal nach zum Vergleich!
No area was marked for this question
Ich habe einmal die Klausur vom letzten Semester durchgearbeitet, an einigen Stellen sind noch Lücken und es gibt keine Garantie, dass irgendetwas richtig ist. Vllt kann man das hier mal untereinander vergleichen und vllt weiß jemand die Antworten auf die Fragen, die offen geblieben sind.
View 12 more comments
ok, danke für deine Rückmeldungen! Ich denke allerdings immer noch, dass die Hypothese gerichtet ist, weil er sich von dem Ergebnis sonst nichts "kaufen" kann. Er muss doch Ergebnis wissen was besser ist und bei einer ungerichteten Hypothese erfährt er lediglich ob es einen Unterschied gibt.
Aber ansonsten hast du recht!! So wird das gemacht mit den ungleichen Varianzen, mach ich dann auch so:)
Hallo :) kann mir jemand sagen, wie man Hypothesen für Kontraste formuliert? z.B. Klausur WS1718 Aufgabe 1c
Nicht sicher aber ich glaube einfach, dass man sagt: Variable a und b haben einen sehr starken Einflus im Vergleich zu Variable C.... und dann schauen, dass die die Summen passen zb 0,5,0,5 und -1 für diesen Fall, aber leider auch nicht super sicher
kann mir jemand erklären wie man am besten zwischen reflektiven und formativen Messmodellen unterscheidet? zum Beispiel bei der Aufgabe...