Modul 2: Bildungsforschung und Schulentwicklung

at Bergische Universität Wuppertal

Join course
613
Next exam
FEB 08
Discussion
Documents
Flashcards
Lernt ihr für den Teil von Methoden der Bildungsforschung auch nur den Fragenkatalog?
Ich fasse dazu noch alle VL zusammen, aber sonst ja
wenn ich mal anfange zu lernen, werd ich auch den Fragenkatalog anhand der Vorlesungen abklappern.
kann jemand von euch vielleicht Altklausuren hochladen? wäre super lieb.. hab kein Facebook leider :/
View 3 more comments
@Yannick Fo, darf man sich da einreihen um eine Altklausur zu bekommen?
Klar!
wisst ihr, ob irgendwo altklausuren im Umlauf sind? Würde gerne mal eine Klausur sehen..
View 1 more comment
Kannst du mir sagen in welcher Gruppe? Finde ehrlich gesagt keine..
In der zu dem Modul :) die heißt (meine ich) wie das Modul
hey kann mir jemand von euch sagen wann die Klausur stattfindet nochmal ?
View 2 more comments
Am 8.2
Institut für Bildungsforschung - IfB  >  Informationen für Studierende und Studieninteressierte  >  Prüfungstermine  >  Master of Education 2011
Ich habe in der Vorlesung nicht verstanden was mit Treatment gemeint ist. Die Diagramme in der Vorlesung sind total irreführend. Das ABAB Design konnte ich gar nicht finden. Ich wäre sehr dankbar über eine Antwort.
Das ABAB Design findest du bei den Zeitreihendesign ohne Gruppen. Damit ist gemeint, dass du ne versuchsgruppe hast, die du misst (A), dann kommt die Treatment Phase (wo du das einsetzt was du untersuchen willst) (B) und das ganze wiederholst du dann erneut.
Das was Ann Kü sagt. Beispiel: Messung des Verhaltens von Patienten, dann Gabe von Tabletten (Treatment), erneute Messung des Verhaltens usw.
Hallo, kann mir jemand die aktuellen Moodle-Passwörter für die Vorlesung im Wsn16/19 geben?
Hey Leute, hab mal ne Frage bezüglich der Methoden Klausur. Lassen sich die offenen Fragen auch auf dem Wissen der Fragenkataloge beantworten oder gehene diese über das Wissen hinaus? Und inweit überschneiden sich sich die Fragen aus den Fragenkatalogen mit denen in der Klausur? Danke schonmal für die Infos :)
Die Fragen im Bildungssystem sind nur anders formuliert und Herr Naumann hat noch Fragen über den Fragenkatalog hinaus abgefragt.
Moin Yannick, ich stolpere gerade über die geringere Realibilität.. In der Individualdiagnostik sollten Tests mit kleiner als 0,8 NICHT eingesetzt werden. Bin ich auf dem Holzweg, wenn ich nun annehme, dass in Frage 12, dann Test mit einer Realiabilität größer als 0,6 eingesetzt werden können?
View 3 more comments
Das stand in der Vorlesung und ist so üblich. Genaueres würde nicht gesagt.
ok danke :)
Könnte das jemand bitte genauer erklären? Danke vorab :)
No area was marked for this question
Frage 56: Vorschlag für migrationsspezifische Ungleichheiten (Folie 18) Anpassung von Brückenhypothesen (Kristen 2008, Becker 2010 ) Ø Aufstiegsorientierung als einer der Gründe für die Migration, Weitergabe von Eltern an Kinder Ø Immigrant optimism : Zielland bietet transparentere Aufstiegschancen als Herkunftsland Ø Wissen darum, dass auch schwierige Herausforderungen gemeistert werden ( S prache); Beurteilung u.a. von Noten vor diesem Hintergrund Ø Informationsdefizite: Unkenntnis des Bildungssystems und seiner Anforderungen, z.B. des Gymnasiums Ø Geringschätzung beruflicher Bildung im Herkunftsland
Mein Vorschlag zu den Unterschieden: - Qualifikation und Allokation beziehen sich primär auf den wirtschaftlichen Aspekt (Sozialstruktur bei Allokation folgt aus wirtschaftlicher Position), während Enkulturation und Integration sich eher auf Gesellschaft als soziales Gefüge beziehen; dementsprechend beziehen sich Qualifikation und Allokation schulisch vor allem auf Fähigkeiten und Leistungen, während Enkulturation und Integration eine Art "allgemeiner Nebeneffekt" darstellen; - generell handelt es sich bei Qualifikation und Allokation um harte Faktoren, die verhältnismäßig klar vermittelbar sind (die Unterrichtsinhalte selbst) und sich klar ablesen/messen lassen (Noten, berufliche Stellung. Demgegenüber sind Integration und Enkulturation weiche Faktoren, die irgendwie über die Vermittlung der Fachinhalte Einzug halten sollen und zusätzlich noch durch Rituale, Partizipation etc. Identität und Teilhabe lässt sich naturgemäß auch weniger klar messen.
Hallo zusammen, ich habe mal eine Frage zum Fragenkatalog D Frage 6. Nennen Sie ein Beispiel für eine spezifische Hypothese. - >Antwort: Die Leseleistung bei Jungen ist doppelt so hoch wie bei Mädchen. Müsste die Antwort nicht eigentlich sein: Die Leseleistung von Jungen und Mädchen unterscheiden sich um 20 Punkte. ?? Mit der Antwort "doppelt so hoch" gebe ich doch eine Richtung an, die nur bei gerichteten Hypothesen auftauchen sollte. Mit der Antwort "unterscheiden sich um 20 Punkte" gebe ich lediglich die Größe ohne Richtung an. Oder stehe ich jetzt auf dem Schlauch?? Vielen Dank schon mal
View 1 more comment
Okay, vielen Dank!
hallo ihr zwei! ich würd sagen: „doppelt so hoch“ macht eine aussage über die größe (spezifisch) und gerichtet wäre eine aussage über die richtung, das wäre dann wohl schlicht und einfach „größer als“.
Hallo zusammen! So wie ich es verstanden habe ist das Problem die fehlende Randomisierung beim quasi experimentellen Design. Um nämlich den Effekt von Störvariablen zu minimieren randomisiert man. Also kann die Störvariable in diesem Fall nicht kontrolliert werden, weil sie sich, anders als bei der Randomisierung, nicht auch zufällig verteilt. Was meint ihr? Besser könnt ich das nicht beantworten, bzw verifizieren.
So ähnlich hat Herr Naumann das auch in der letzten Vorlesung gesagt. Es geht um die Randomisierung.
Hallo zusammen. Reicht es, wenn ich den Fragenkatalog für Modulteil B (Methoden) lerne, oder muss ich die ganze VL können ? Danke für eure Hilfe 😄
View 1 more comment
Und der Modulteil besteht nur aus MC fragen oder?
Nein, auch zwei offene Fragen.
Hallo :) Gibt es auch eine Zusammenfassung für Teil C? Bzw. wo finde ich den Fragenkatalog dazu? LG
Der gehört mit in Teil A :)
Habe in der aktuellen Vorlesung eine Abbildung gefunden, wo die Hilfsschule vor 1919 dargestellt ist (vgl. Folie 40, Vorlesung 2). Frage mich jetzt ob das richtig ist?
View 2 more comments
Hm. Ja das ist widersprüchlich, aber ich habe mich an F45/46 orientiert. Die wurden meines Wissens im Tutorium angegeben.
Ahso ok, dann orientier ich mich auch daran. Danke :)
Im WS 17/18 wurde im Tutorium für Modul B Bildungsforschung der Fragenkatalog besprochen. Hat sich jemand damals die Antworten für den Fragenkatalog notiert ?
Hallo! Kannst du das einmal genauer erklären? Das verstehe ich nicht und ich finde es auch nicht in den Folien =(
Hey :) das hat Herr Naumann in der letzten Vorlesung gesagt. Das meint eine Ziehung einer Stichprobe aus einer natürlichen Gruppe, wie einer Klasse oder ähnliches!
Ich hoffe, dass ich euch während des Semester und auch beim Lernen (und auch den kommenden Lernern für den zweiten Termin) helfen konnte. Ich werde, sofern ich noch gute Lösungen zu den offen gebliebenen Fragen zusammentragen kann, die Antworten hierfür ergänzen. Kommendes Semester werde ich die Ringvorlesung (Modul 3) für Gym/Ges zusammenfassen und mit Unterlagen begleiten (https://www.studydrive.net/kurse/bergische-universitaet-wuppertal/bildung-erziehung-und-profession/265196). Sollte es bereits schon einen Studydrive-Kurs geben, postet doch bitte den Link in die Kommentare, dann werden die Kurse zusammengelegt. Wie ihr euch vorstellen könnt, habe ich im Semester eines an Zeit und Mühe für die Unterlagen aufgewendet - das hat meinen Kaffee-Konsum doch merklich in die Höhe getrieben! Wenn ihr jetzt denkt "Ach komm. Ich kenn den Typ zwar nicht, aber 'nen Kaffee würde ich dir gerne ausgeben!" freue ich mich natürlich ungemein darüber! (www.paypal.me/pools/c/86BLujypo1 ) Viel Erfolg weiterhin! :)
Die Lösungen zu Teil B und Teil D (Bonusteil) veröffentliche ich heute Abend!
View 2 more comments
Hey Yannick, hast du evtl die noch offen stehenden Fragen beantworten können (bzgl. der Fragenkataloge)? :) LG
Leider nicht in einer zu veröffentlichen Qualität, sorry!
..., was die besten SuS können sollten und stellen somit den optimalen Zustand dar.
No area was marked for this question
Sind das aktuelle Fragen die er für dieses Semester reingestellt hat wie letztes Semester?
Ja klar!
Was ist die Antwort auf "Welche Ergebnisse bestätigen, dass Schularten als differentielle Lern- und Sozialisationsmili-eus verstanden werden können? Welche Ergebnisse könnten dies widerlegen?" ? :)
Noch einige Infos zum Klausurteil von Teil B: - Es werden 18 MC Fragen gestellt mit jeweils 5 Punkten. Pro richtig gekreuzter/nicht-gekreuzter Antwort gibt es einen Punkt. Beantwortet man eine Frage komplett richtig, erhält man einen Bonuspunkt. - Es wird 2 offene Fragen gegeben: 1 zu qualitativen Forschung (6 Punkte), 1 zu quantitativer Forschung (4 Punkte). - Es können zwischen 1-4 Antwortmöglichkeiten richtig sein.
View 2 more comments
Reicht es aus wenn man nur die drei Fragenkataloge lernt ? Also auch bei Modulteil A und C/D
Jap!
Last shared documents
Yannick Fo 42383 shared last document 6 months ago
Ergänzend: Das Bildungswesen wurde in den 60er Jahren von sozialstaatlichen und modernen Entwicklungstendenzen geprägt. (vgl. Folie 20, Vorlesung 4)
Hier muss 'Bildungsschicht' stehen!
Der Fragenkatalog für Grundlagen des Bildungssystems ist nun online. Leider fehlen mir ca. 6 Fragen. Vielleicht können wir hier zusammen die Lösung erarbeiten!
View 2 more comments
Danke ! Vielen lieben Dank!
Gerne :)
evtl Kapital :)?
Hast natürlich Recht! Danke :)
Den beantworteten Fragenkatalog für Methoden der Bildungsforschung werde ich möglichst im Abschlussdokument kommende Woche hochladen. Die Fragen zur Bildungsforschung sind in Bearbeitung, dauert aber noch einige Tage bis ich mit allen durch bin. Auch hier rechne ich mit einem Upload zum Ende kommender Woche :) Edit: Auch die Antworten zu Teil D werde ich spätestens nächste Woche hochladen!
View 1 more comment
Hey Sarah :) Die meisten werden sicherlich umformuliert als MC. Ich denke, es ist gut auch die wichtigsten Inhalte und Definitionen, die nicht in de Fragen vorkommen, zu können. Kommende Vorlesung werden einige vermutlich behandelt. Grundsätzlich kannst du dich aber daran orientieren :)
Danke Dir!! :)
Hey! Die Frage ist aus der "Bildungssystem" - Vorlesung... Würde mich freuen, wenn mir jmd helfen kann!! • Was bedeutet es, dass das Vorhandensein alternativer Bildungswege zu einer Ausdifferenzierung der Wertigkeit dieser Abschlüsse auf dem Arbeitsmarkt in Abhängigkeit von den Wegen zu ihrem Erwerb führt? ich weiß ehrlich gesagt nicht, was ich auf diese Frage anhand der Folien antworten soll????
Hey! Dies kann man auf Folie 37 nachlesen. Damit ist gemeint, dass Arbeitgeber einen unterschiedlichen Wert in direkten bzw. alternativen Wegen zum Abschluss sehen. Zitat aus den Folien: "Dies lässt annehmen, dass hinter den ungleichen Platzierungen weniger/nur zum Teil Produktivitätsgründe stehen, sondern bestimmten Wegen und Institutionen gesellschaftlich eine bestimmte Überlegenheit / höheres Vertrauen zugesprochen wird."
danke!
Hallo Yannick, kommt da noch etwas entscheidendes zu? Oder sind wir fit wenn wir den jetzigen Inhalt drauf haben? Danke für die Zusammenfassungen!!!
Hey! Da werden sicherlich noch zwei inhaltliche Vorlesungen dazu kommen. Ich werde nach und nach auch die Lösungen der Fragen hochladen, die sind auf jeden Fall wichtig für die Klausur! Die Lösungen werde ich aber meistens nur skizzieren, d.h. ihr müsst ein bisschen das Wissen aus den Vorlesungen ergänzen - daher die Vorlesungzusammenfassunge. Ansonten müsste das aber dann so passen :)
Liebe Komillitonen, wie bereits in der Facebook Gruppe (MEd 11) angekündigt, werde ich hier alle relevanten Infos und Zusammenfassungen zum Modul 2 posten. Die ersten beiden Dokumente mit den Infos rund um die Klausur sind bereits online. Ich habe für die Sozialwissenschaften ebenfalls Zusammenfassung erstellt. Ich würde das Format insgesamt auch hier umsetzen wollen. Schaut mal drüber (https://www.studydrive.net/kurse/bergische-universitaet-wuppertal/grundzuege-der-volkswirtschaftslehre-iii-wirtschaftspolitik-/zusammenfassungen/zusammenfassung-vwl3-vollstaendig/vorschau/469262), ob ich das so gefällt und stimmt ab. Wenn ich was verändern soll, kommentiert auch bitte wie :) Wenn Wünsche oder Kritik oder Vorschläge vorhanden sind, her damit! Mail geht natürlich auch immer. Viel Erfolg für das Semester! PS: Wer DaZ belegt, findet den Kurs hier: https://www.studydrive.net/kurse/bergische-universitaet-wuppertal/mehrsprachigkeit-deutsch-als-zweitsprache-und-interkulturalitaet-/84885
Hey, danke für deine Mühe! Hast du zufällig auch was für Sozialwissenschaften ,, Strukturanalyse gegenwärtiger Gesellschaften" bei Bühler-Niederberger?
Leider nicht, sorry :)
Hallo Yannik, hast du zufällig vor, die andere Vorlesung (Bildungssystem & seine Steuerung) auch zusammenzufassen oder bereits gemacht?
Die ersten vier Vorlesungen sind bereits online. Die findest du mit dem Titel: Grundlagen des Bildungssystem hier im Kurs :) Ich hänge momentan etwas hinterher, weil ich gerade meine Thesis schreibe. Ich versuche mich aber zu beeilen :)
Von mir aus musst du dich nicht beeilen 😉 bin froh, dass das überhaupt einer macht 😅
Aktuell schaffe ich es leider nicht die Zusammenfassungen rechtzeitig hochzuladen. Ich werde aber nach und nach die Unterlagen vervollständigen!
Die Klausuranmeldung ist freigeschaltet. Ihr könnt euch über Wusel anmelden! :)
Weißt du wie lange die Möglichkeit besteht sich für die Klausur anzumelden? :)
Ich vermute bis 4 Wochen vor der Klausur :)
Cool dass du das alles machst!! Großes Danke! Stellst du auch für den Klausurteil D eine Zusammenfassung rein?
Wenn ich es schaffe, ja :)
Hier muss vermutlich Teil D stehen!
Meldet man sich für die Klausur nur über WUSEL an?
Ich denke schon!
Hier steht nun das Passwort für den Map Moodle-Kurs!
Wichtiger Hinweis: Das Passwort zum Einschreiben in den MAP-Kurs bei Moodle (QR-Code und Link sind in meiner Zusammenfassung zu finden) ist: klausurmed11 Dazu müsst ihr oben auf das Zahnrad klicken und dann den Einschreibschlüssel eingeben!
Wie genau heißt nochmal der Moodle Kurs zur MAP? :)
MEd 11 MAP-Klausur Modul 2
Zum Tutorium: Eigentlich wollte ich seperate Zusammenfassungen erstellen. Zumindest nach dem ersten Tutorium scheint es mir aber so, dass die Inhalte nicht wirklich stark ergänzt werden. Die Dinge, die wichtig sind und in der Vorlesung nicht behandelt wurden, packe ich in die Vorlesungszusammenfassung mit rein, sonst habt ihr 2348234 Dokumente und ein völliges Chaos. Die besprochenen Aufgaben werde ich ebenfalls nicht in aller Ausführlichkeit veröffentlichen, da alles den Rahmen sprengen würde. Ich werde aber in einem seperaten Kapitel am Ende der Zusammenfassung die wichtigsten Aufgaben mit möglichen Lösungen veröffentlichen. Das werde ich auch wöchentlich nach jeder inhaltlichen Sitzung machen. Da ich donnerstags im Tutorium bin, werde ich die Zusammenfassung immer zwischen Freitag und Sonntag hochladen, dann könnt ihr euch darauf einstellen. Mittlerweile sind fast 100 Leute im Kurs, das freut mich! Da geht aber sicherlich noch was, ich freue mich über Werbung! :) (natürlich auch für den DaZ-Kurs hier bei Studydrive!) Wie immer: Anmerkungen, Hinweise als Kommentar oder Mail!
Die erste Zusammenfassung habe ich soeben hochgeladen. Schaut mal drüber und gebt mir Feedback, falls euch was nicht passt. Die Fragen zum Selbststudium werde ich vrs. zur Mitte des Semesters und zum Ende der Vorlesungszeit veröffentlichen, da ich momentan an meiner Bachelorthesis schreibe und nicht die Zeit zur Beantwortung der Fragen habe. Dennoch: Stimmen bei der Umfrage mehr als 35 Personen für eine wöchentliche Veröffentlichung der Fragen ab, werde ich mich daran halten. Seht mir bitte nach, dass ich dann aber nur kurz und in Stichworten Lösungsvorschläge geben kann.
Noch was: Ihr könnt mich auch immer gerne per Mail unter zusammenfassung_vwl@online.de kontaktieren, wenn es nicht für Studydrive gedacht oder zu ausführlich sein sollte!
No area was marked for this question
Hallo! Ich habe eine Frage: Muss ich neben den Vorlesungen auch das Seminar belegt haben, um an der Klausur teilnehmen zu können?
Hey Eva. Nein, die Inhalte werden alle in den beiden Vorlesungen vermittelt.
26 documents in this course
Description
Summer 2018
Naumann
Summaries
Description
Summer 2018
Schuchart
Summaries
Description
Summer 2018
Fußangel
Summaries
Description
Summer 2018
Naumann
Summaries
Description
Summer 2018
Schuchart
Summaries
+ 4
0
150
Description
Winter 2017/18
Schuchart
Summaries
+ 2
0
135
Description
Summer 2017
-
Summaries
Description
Summer 2018
Schuchart
Summaries
Description
Summer 2018
Naumann
Summaries
0
1
101
Description
Summer 2018
-
Other
Description
Summer 2018
Naumann
Summaries
Description
Summer 2018
Schuchart
Summaries
Description
Summer 2018
Schuchart
Summaries
Description
Summer 2018
Schuchart
Summaries
Description
Summer 2018
Naumann
Summaries
Description
Summer 2018
Naumann
Summaries
Description
Summer 2018
Schuchart
Summaries
Description
Summer 2018
Naumann
Summaries
Description
Summer 2018
Schuchart
Summaries
Description
Summer 2018
Naumann
Summaries
Description
Summer 2018
Schuchart
Summaries
Description
Summer 2018
Schuchart
Summaries
Description
Summer 2018
Schuchart
Summaries
Description
Summer 2018
Schuchart
Summaries
Description
Summer 2018
Naumann
Summaries
Description
Summer 2018
Naumann
Summaries
There are no flashcards for your course yet
Get 200for your first flashcard set with at least 15 cards and 
2–5for every follower or user learning with your set. 
Credits can be traded forawesome rewards.