Modul 2: Bildungsforschung und Schulentwicklung

at Bergische Universität Wuppertal

Join course
928
Discussion
Documents
Flashcards
Hey, Ist es sinnvoll, das Tutorium zu den Vorlesungen für die Klausur zu besuchen?
View 6 more comments
Das ist aber bei BEP und nicht BiFo und SE
Ich würde auf jeden Fall hingehen. Manche Antworten hätte ich ohne das Tutorium gar nicht in Erwägung gezogen.
Gibt es irgendwo die Klausurfragen vom Rürup beantwortet ?
View 7 more comments
Auf moodle sind doch in den jeweiligen Vorlesungen Klausurfragen?
Ja genau. Würde mich halt freuen wenn diese beantwortet hochgeladen werden genauso wie die von Frau Schuchrat. Könnte auch welche hochladen werde die auch beantworten 😀
Kennt jemand dass Passwort zum Moodle-Kurs „Grundlagen des Bildungssystems und seiner Steuerung“?
View 1 more comment
Besten Dank!
Kennt ihr das Moodle Passwort zum Methoden der Bildungsforschung?
Jemand Lust auf eine Gruppe zur Beantwortung der Schuchrat und Rürup Fragen für dieses Semester ? 😀
Hat sich von Euch zufällig Jemand schon mal erkundigt, wann die Noten des ersten Termines erscheinen?!
View 9 more comments
Vielen Dank.
Weiss jemand ob die Ergebnisse raus sind!???
Hallo Zusammen, Ich habe die Modulabschlussprüfung: Bildungsforschung und Schulentwicklung - Berufskollegs am 29.07.2019 geschrieben und frage bitte ob die Ergebnisse schon raus. Danke im Voraus
Bisher gibt es noch keine Ergebnisse.
Vielen Dank.
Gibt es einen Sitzplan bei dieser Klausur ?
Ja. Sitzplatzvergabe / Teilnehmerliste MAP "Bildungsforschung und Schulentwicklung" Prüfungstermin 16.9.2019, Hörsaal 33 137 Schmidt
Danke :)
Hey, hat sich jemand die Antworten zu den Beispielfragen von Herrn Naumann in seiner letzten Sitzung notiert und könnte mir die hier eben durchgeben? Finde die Fragen etwas verwirrend.. Ich würde ja sagen: 8 b 9 a und c 21 d Lieben Dank!
Hey, mithilfe von Mitschriften einer Freundin müssten folgende Ergebnisse richtig sein: Fr. 8: B, C Fr. 9: A, C, D Fr. 21: D
Hallöchen, könnte mir jemand bei der folgenden Frage aus dem Modulteil d) behilflich sein ? (4) Wählen Sie aus den folgenden Verfahren und Instrumenten diejenigen aus, die mit dem neuen Steuerungsmodell der output-orientierten Steuerung verbunden sind. Vielen Dank im Voraus =)
Wann findet das Repetitorium am 11.09.2019 statt?
08-12h FZH1
No area was marked for this question
Super Zusammenfassung! Hab damit eine 1,7 geschafft 😊
Reicht es wenn ich nur mit dem Fragenkatalog und mit dem für Teil A lerne?
Ist die Zusammenfassung für die gesamte Klausur, also beide Vorlesungen + die optionalen Teile c oder d?
Hallo Freunde :), hat jemand ein Gedächtnisprotokoll für die Klausur vom ersten Termin hochgeladen oder weiß was alles dran kam? Wir schreiben im 2. Termin und es wäre Super hilfreich wenn jemand sagen könnte, ob es für die Klausur ausreicht den Fragenkatalog für Teil A und B zu lernen? DANKE!!:)
Würde mich ebenfalls interessieren. :)
Hallo um wie viel Uhr und wo ist das Blocktutorium morgen?
Kann mir jemand sagen, von wann bis wann das Blocktutorium am Montag ist?
von 10-16h in K6
und wie viel Uhr ist das Tutorium Morgen Andi Anonym26 ?
Erneutes Hallöchen =) da wir gemeinsam schlauer sind als alleine, benötigen wir noch einmal eure Hilfe bei zwei Fragen zur Vorlesung: Bildungssysteme. (1) Welche der theoretischen Überlegungen zur Entwicklung von sozialen Ungleichheiten trifft zu / nicht zu und warum? Bei dieser Frage gehen wir auf die Theorien Maximally Maintaines Inequality – These (Raftery & Hout, 1993), Konflikttheoretische Zugänge (Bourdieu, 1979), Bildungsentscheidungen als rationale Entscheidungen (Boudon, 1974) und Ablenkungsthese (Müller & Shavit, 2000) ein. Allerdings verstehen wir nicht, was davon nun zutrifft bzw. nicht zutrifft. Genauso verhält es sich mit der zweiten Fragen: (4) Welche der theoretischen Überlegungen zur Wertigkeit von Bildungsabschlüssen im Zuge der Bildungsexpansion trifft zu/trifft nicht zu und warum? Hierbei beziehen wir uns auf die Thesen: - Bildung wird immer wichtiger - Bildung verliert immer mehr an Wert - Bildung ist ein Mittel, um Interessen von Professionsgruppen zu schätzen Allerdings verstehen wir auch hier nicht, wie der zweite Teil der Frage zu beantworten ist. Was davon trifft zu und und was nicht? Über eure Hilfe würden wir uns sehr freuen. Vielen Dank!
Hi Leute, kann jemand bitte konkret folgende Fragen (Thema Grundlagen Bildungsforschung) beantworten: 1. Welche Sorte von Tests sollten nicht in einer individualdiagnostischen Situation eingesetzt werden? 2.Ein/e Forscher/in findet eine Korrelation von -0.5 zwischen der Häufigkeit, mit der Schüler/innen Mathematikhausaufgaben zu machen und der Mathematik-Note. Welche Schlüsse lassen Sicht (nicht) aus diesem Befund ziehen? 3.Welches Merkmal einer Verteilung wird durch ihre Standardabweichung beschrieben? Danke!
View 1 more comment
Danke dir!:) Kann jemand noch bitte schreiben, welche Art von Design sich zur Prüfung von Kausalhypothesen eignet?
Ein experimentelles Forschungsdesign
Hallöchen, Könnte mir jemand bei folgender Frage auf die Sprünge helfen? "Wie kann eine Reduktion primärer und sekundärer Effekte durch den Sozialkapitalansatz theoretisch erklärt werden?" Dankeschön!
Würde mit Bordieu, Coleman & Lin arbeiten (VL „Soziale Ungleichheit lll, ab Folie 8) Bordieu: Reproduktion von SK; SK-Niveau abhängig von den anderen Kapitalen. Untere Sozialgruppen=weniger Kapitalumfang/-niveau=weniger Chancen und über die Schule kann man auch nicht mehr aufbauen. Coleman & Lin sind da optimistischer, denn ihre theoretischen Ansätze sehen wenig SK als stets positiv wandelbar und als Chance. Coleman: SK als verwertbares Kapital und soziale Beziehungen für Personen mit ansonsten geringer Kapitalausstattung (=Abgrenzung zu Bordieu) Lin geht noch weiter: SK als Ressource, die durch zielgerichteten Handlungen mobilisiert werden kann (Fokus eben auf „selbst Initiative ergreifen“) Dann folgt die Begleitung zum Lehrer als „institutional Agent“ Da würde ich das positive Potential betonen, das eine Lehrkraft ggü. dem Schüler haben kann, aber zugleich auch das Dilemma bzgl. der Lehrerfunktion als „gatekeeper“ (Bordieu) & „Brückenbauer“ anmerken
Vielen Dank Dennis :)
Kann mir jemand sagen, wann das Tutorium für den Schuchart Teil ist?
am 11.09 von 8-12h in FZH1
Danke 😘
Hallo zusammen, weiß jemand ob man bei der Schuchart für Teil D nur die Fragen beantworten können muss, die sie gestellt hat oder sind diese nur "Beispielfragen" und man sollte die ganzen Texte gelesen und zusammengefasst haben?
Wie ist eure Meinung hierzu: "Forscherin hat aus 50 Gymn. 110 8. Klassen (durchschnittlich kleine Klassen) und aus 33 Real und HS 100 8. Klassen auf Englischkompetenzen untersucht. Ergebnis: kleinere Klassen = bessere Ergebnisse. Warum sagt Bildungsministerin, dass es nicht aussagekräftig ist, Was könnte an Untersuchung geändert werden"
Diese Frage kam heute in der Klausur vor und ist so, wie sie hier gestellt/formuliert ist, völlig unbrauchbar.
A)Man musste hier schreiben, dass ein Vergleich von Schülern vom Gym und Schülern von der HS nicht zu einem repräsentativen Ergebnis führt. (Bisschen ausformulierter) bei der b) das es besser wäre die Forschungen an den Schulen zu trennen. Also getrennte Forschungen. So habe ich es zumindest in der gestrigen Klausur geschrieben.
Hallo, in einigen Klausuren wird ja gesagt, dass der Zweittermin schwieriger sein soll als der Ersttermin. Wie sieht es bei der Klausur für dieses Modul aus? Hat da jemand Erfahrungen?
Frage aus dem WS 19 1. Termin: WAS WÜRDET IHR ANKREUZEN? Eine Frage zu universalistisch-spezifischen Normen an einem Beispiel: Ein Lehrer muss noch Klausuren am Abend für den nächsten Tag kontrollieren. Ein Freund ruft an und will essen gehen und wir wissen das der Lehrer erst spät wieder zuhause ist. Wie würde man sich nach den Normen entscheiden. - man geht mit, weil man weiß, dass der Freund persönliche Probleme hat und geht deswegen mit - man geht nicht mit, weil man mag den Freund eh nicht so und schiebt die Korrektur als Ausrede vor. - man geht mit, weil man eh noch nichts gegessen hat - man geht nicht mit, weil man für die Korrektur einen klaren Kopf haben muss
View 2 more comments
Hast du noch mehr Fragen mit Antwortmöglichkeiten aus dem WS 19?
ALSO SO STEHT ES IN DER FACEBOOK-GRUPPE: ( DATUM: 10.02.2019) Also Teil d offene Fragen: Irgendwas mit typischen Verfahren ext. Evaluation (habe vergessen was ich mit der Abkürzung meinte😅) Konzepte neuer Streuung Teil a schuchart: Aussagen über Gütekriterien Objektivität.. Was von der Reform 1970 noch in heutige System sichtbar ist Reform 1960 Westdeutschland Gleichnamige Abschlüsse sollen gleichen Wert haben. Welche Beobachtungen lassen Zweifel zu? Ergebnisse einer Untersuchung zu Testleistungen. Grafik in der Vorlesung zu Stratifikation Was ist soziale Ungleichheit? Interesse Schule Preußen Folgen der Regulation Anfang des 19. Jh Parson Funktionen: warum kann Familie nicht Aufgabe der Schule erfüllen. Zusätzlich eine Frage zu universalistisch-spezifischen Normen an einem Beispiel: Ein Lehrer muss noch Klausuren am Abend für den nächsten Tag kontrollieren. Ein Freund ruft an und will essen gehen und wir wissen das der Lehrer erst spät wieder zuhause ist. Wie würde man sich nach den Normen entscheiden. - man geht mit, weil man weiß, dass der Freund persönliche Probleme hat und geht deswegen mit - man geht nicht mit, weil man mag den Freund eh nicht so und schiebt die Korrektur als Ausrede vor. - man geht mit, weil man eh noch nichts gegessen hat - man geht nicht mit, weil man für die Korrektur einen klaren Kopf haben muss Enkulturationsfunktion im Vergleich zu Qualifikationsf. Sozialisation im Vergleich zu allokation nach Mayer Wirkung der Systemebene auf berufliche Platzierung nach gamoran Auf welche Subsysteme erbringt die Qualifikationsfunktion Leistung? - Wirtschaftssystem - Ausbildungssystem ( die anderen beiden Antwortmöglichkeiten fallen mir nicht mehr ein Unterschiede W. Rep. (weiß ich leider auch nicht mehr was das bedeutet) Differenzen in der Regelung der Übergänge zwischen den Ländern Was ist bildungsexpansion? Theoretische Überlegungen zur Entwicklung der Wertigkeit von Bildungsabschlüsse (welche stimmen?) Theory maintained... Offene Fragen Naumann: Anforderungen Feldzugang Anforderung Durchführung Forscherin hat aus 50 Gymn. 110 8. Klassen (durchschnittlich kleine Klassen) und aus 33 Real und HS 100 8. Klassen auf englischkompetenzen untersucht. Ergebnis: kleinere Klassen = bessere Ergebnisse. Warum sagt Bildungsministerin, dass es nicht aussagekräftig ist, Was könnte an Untersuchung geändert werden
verwirrt euch die Altklausur auch komplett?
Absolut! Da sind viele Sachen von den alten Vorlesungen, habe das mal verglichen.
Ja, vieles ist nicht mehr relevant und manche Antworten finde ich auch echt schwer, zumal man sich nicht auf die gelben Markierungen und Kreuze verlassen darf.
No area was marked for this question
Erstens: Von wann ist die Klausur? jemand eine Idee? Zweitens: Frage 2) was sind hier die richtigen Antworten? Ich hätte jetzt nämlich B) und E) angekreuzt. Was sagt Ihr? Drittens: Ist es wirklich so, dass es bei einer Aufgabe, die 2P gibt, auch nur zwei Stellen zum Ankreuzen gibt?
Die Klausur ist von 8:30 Uhr bis 11:30 Uhr.
Villt stehe ich gerade etwas auf dem Schlauch, aber: Wieso heißt es bei der ersten Frage (Was versteht man unter Schulsystem und Bildungswesen), dass ..."vertikale Gliederung nach Schularten und die horizontale Gliederung nach Schulstufen...". Kann mir das einer erklären? Also vertikale/senkrechte Gliederung nach Schularten wäre ja Gym, Rs, Hs - untereinanderstehend. Die horizontale/waagerechte inkludiert die Schulstufen. Das verstehe ich iwie nicht.
Schulstufen = Primarstufe, Sek 1, Sek 2
Hey, hat jemand die Antworten für den TEIL D? Es haben sich ja einige Fragen geändert....
View 3 more comments
Die Lösung hier von Yannick müsste eigentlich die aktuellen Fragen behandeln - nur in einer anderen Reihenfolge...
Danke Euch!
No area was marked for this question
Stimmt es, dass die mögliche Punktzahl pro Frage, auch gleich die Anzahl der korrekt anzukreuzenden Antworten ist? :o
View 4 more comments
Und war es so mit den Punktzahlen?
Nein 😊
sind die 5 grundlegenden Postulate qualitativer Forschung klausurrelevant? habe die bisher nur in der Altklausur und nicht in den Zusammenfassungen entdeckt
Ich habe sie auch nirgendwo entdeckt und gehe daher davon aus, dass sie nicht relevant sind.
B müsste auch richtig sein, oder?
View 5 more comments
Jetzt war ich gerade völlig verwirrt :D
A) oder B) ? kennt hier Jemand die richtige Lösung?
Ich finde B hört sich am passendsten an.
No area was marked for this question
Sind die Fragen so alle richtig beantwortet? Und das gelb markierte sind Korrekturen? :)
Ich weiß es ehrlich gesagt selber nicht ganz genau ?
Nein, ich meine dass nicht alle Antworten in gelb richtig sind.
Korrelationskoeffizient: ab 0.10 schwache Korrelation ab 0.30 mittlere " ab 0.50 starke " ab 0.80 sehr starke " Ich habe in einer Zusammenfassung die Tabelle gefunden. Jedoch steht in einer Musterlösung bei 0,5 mittlere Korrelation. In welchen Einheiten wird denn gemessen? In der Vorlesung wird darauf leider nicht genau eingegangen...
View 15 more comments
Nein, muss ich mal eintreten...
Ah, der Teil D hier ist wohl doch der aktuelle
Wie viele Fragen kommen in dem Naumann und Herlle - Teil dran? Und weiß man beim Schuchart-Teil ob sie eher 5 Fragen aus c) oder d) nimmt? Gab es hier eine tendenz ihrerseits? :D
View 3 more comments
Es gibt auch offene Fragen
Eine offene Frage zum quantitativen Teil und eine offene Frage zum qualitativen
Worin besteht die dilemmatische Rolle von Lehrkräften („gatekeeper“ vs. „institutional agent“)?
Wenn ich das im Rep richtig verstanden hab, war diese Frage nicht von besonderer Wichtigkeit für die Klausur. Man sollte, glaube ich, nur wissen, was „gatekeeper“ und „institutional Agent“ bedeuten...
Ich habe ein Problem bei einer Frage zum Qualitativen Teil von Bildungsforschung. Kann mir jemand die Antwort auf die Frage geben: Weshalb ist die BEstimmung von Cohens Kappa zur Berechnung der Intercodier-Reliabilität bei der qualitativen Inhaltsanalyse in vielen Fällen problematisch? Danke schonmal :)
View 1 more comment
Wenn ich das richtig verstanden habe, ist das heranziehen des cohens-Kappas problematisch, weil er auch zufällige Übereinstimmungen berücksichtigt. Dadurch wird das Ergebnis ungenau
danke dir :)
Ich habe noch ein paar Fragen zu dem Quantitativen Teil: 1. Was bedeutet „Repräsentativität“? Welche Argen von Repräsentativität gibt es? 2.Wie verhält sich der Standardfehler des Mittelwerts zur Standardabweichung des Merkmals in der Population. 3. Welches Merkmal einer Verteilung wird durch ihre Standardabweichung beschrieben? Vielleicht hat dies ja irgendjemand schon beantwortet :-) Danke im voraus
View 1 more comment
3. die Standardabweichung beschreibt wie viel die Teilnehmer durchschnittlich vom Mittelwert abweichen. (Eine kleine Standardabweichung ist also gut)
Wo ich da jetzt so drüber nachdenke, habe ich Probleme bei der Beantwortung deiner 2. Frage, aber ich glaube, dass der Standardfehler eines Merkmals die Standardabweichung der Mittelwerte für alle möglichen Stichproben, die aus der Gesamtheit gezogen werden können, beschreibt. Die Stichprobe bestimmt die Standardabweichung. Die Standardabweichung bestimmt den Standardfehler
Was ist eine „geschichtete“ Stichprobe?
Bei der geschichteten Stichprobe wird die Zielpopulation in Schichten eingeteilt aus denen dann zufällig Objekte gezogen werden. So hab ich es zumindest verstanden ;-)
Danke schöön :-)
Kann mir Jemand das Passwort für "Methoden der Bildungsforschung - TUTORIUM- geben? DANKE
Dazu gibt es kein Passwort. Sind bei den VL-Folien.
Danke Dir! :)
Hallo, gibt es eine aktuelle Zusammenfassung zu dem Methoden-Teil? Es haben sich ca. 17 Fragen verändert (Naumann&Herrle) und ich habe keine Antworten dazu. Kann mir jemand helfen? Danke im Voraus! LG Dilan
Hallo ihr Lieben, kann mir jemand bitte die Passwörter zu den aktuellen Kursen geben? Danke und Liebe Grüße!
Es gibt ja zur 2. VL eine Hausaufgabe, die wir machen sollen.. steht ja auf den letzten Folien. Ist das Pflicht oder einfach nur so? Ich kann leider nicht anwesend sein, weil ich wieder mal alles doppelt und dreifach überbelegt hab 😫
Also für dieses Semester weiß ich es nicht. Im letzten war es es freiwillig
War jemand am Dienstag im Seminar „Soziale Ungleichheit“ und kann mir das Moodle Passwort sagen? :)
Die Ergebnisse vom ersten Termin sind in Moodle
Weiß jemand zufällig, wie lange man auf die Ergebnisse warten muss?
IdR 8 - 10 Wochen ohne Schnellkorrektur.
Das ist aber lang ?
Ich möchte die Klausur am 15.03.19 zu Bildungsforschung aus gesundheitlichen Gründen nicht antreten und habe vergessen mich vor einer Woche abzumelden. Gibt es eine andere Möglichkeit zurückzutreten?
View 4 more comments
man kann ein Attest bis zu drei tage nach der Klausur abgeben
Danke euch für die Antworten :-) ich habe mein Attest heute schon eingereicht ?
Hallo, Kann mir jemand bei der folgenden Frage weiterhelfen? "Welche Brückenhypothesen werden zur Erklärung sozialer und migrationspezifischer Ungleichheiten in der Bildungsbeteiligung verwendet? Ich verstehe die Antwort dazu in dem Dokument hier leider nicht :(
SuS mit Migrationshintergrund weisen schlechtere Leistungen auf -> oft untere Sozialschicht (primärer Herkunftseffekt) -> haben aber höhere Bildungsaspirationen -> fangen häufiger ein Studium an (sekundärer Herkunftseffekt) Brückenhypothesen: - Aufstiegsorientierung als einer der Gründe für die Migration (Weitergabe von den Eltern an Kinder) - "Immigrant Optimism": Zielland bietet transparentere Aufstiegschancen als das eigene Herkunftsland - Wissen darum, dass auch schwierige Herausfoderungen (wie die Sprache) gemeistert werden müssen - gleichzeitig aber auch: Unkenntnis des Bildungssystems und dessen Anforderungen - Geringschätzung beruflicher Bildung im Herkunftsland (-> SuS mit Migrationshintergrund wünschen sich eher ein Studium als eine Ausbildung zu absolvieren)
Oh super, vielen Dank für die schnelle (und verständliche) Antwort!
Hallo, ich stehe gerade irgendwie auf dem Schlauch bei der Schätzung von Populationsparametern (VL9). Und zwar verstehe ich nicht so ganz, warum man überhaupt die ganzen Mittelwerte erhebt. Also warum erhebt man beispielsweise 100 Stichproben von jeweils 10 Personen und errechnet davon jeweils die Mittelwerte, anstatt direkt den Mittelwert der 1000 Personen zu berechnen?
Zeit / kosten / Aufwand
Hey, kann hier auch nicht die Art von Tests gemeint sein? Z,B., Speed Tests oder Power Tests. Bzw., Tests mit richtig/falsch.
Nein. Die Frage wurde letztes Semester in der Klausur gestellt und diese Antwort als richtig anerkannt.
Load more