Kosten- und Erlösrechnung

at Bergische Universität Wuppertal

Join course
441
Discussion
Documents
Flashcards
Woher kommen die 20.000?
Der verlorene Ertrag wenn man das Produkt eliminiert 20 x 1000
Warum gibt es in unserem Fachbereich keine B Termine?:/ Die Prüfung, die nach 2 Wochen nach der Hauptprüfung stattfindet?.. Dann muss man nicht 6 Monate warten....
View 1 more comment
Das ist echt mega Scheiße. B Termine in dem Sinne, dass wenn man es nicht schafft bis zum A Termin anständig zu lernen, dass man wenigstens noch zum B termin gehen kann, damit man das Gelernte nicht vergisst. Alles so scheiße-,- BWL3 noch schlimmer ;((
Das ist halt an dieser Uni so. 🙄
Wie fandet ihr die Prüfung ?
View 7 more comments
Die Simplexaufgabe war eine Mischung aus Aufgabe 31,32 und 33; die Gleichungsverfahrenaufgabe (Nr. 4) war wie die Aufgabe 15 des Übungsbuches und die Aufgabe mit dem Zusatzauftrag, bei denen man den Mindestpreis berechnen sollte war genau wie Aufgabe 30. Jedenfalls nach meinem Empfinden
Ich find garnicht und der grossteil auch aber spielt auch keine rolle mehr Klausur ist gelaufen
Aus der Altklausur SS18 verstehe ich den Aufgabenteil C von der Simplexaufgabe gar nicht. versuche mir irgendwie einen Rechnungsweg herzuleiten, aber ich komme nicht darauf. wäre super wenn mir jemand erklären könnte, wie man da vorgeht bzw. wie man das vielleicht sogar ablesen kann. Hier die Aufgabenstellung- : Wie viel muss der absolute Deckungsbeitrag von Kuchen XA, bei sonst gleichen Bedingungen, mindestens betragen, damit es ökonomisch sinnvoll ist, nur XA und keine Kuchen der Sorte XB zu produzieren? Erläutern Sie Ihre Lösung und/oder zeigen Sie Ihren Rechenweg auf!
View 3 more comments
danke dir das macht sinn
Ihr könnt euch einfach den Differenzquotienten bilden.
Wie kommt man hier auf den gewinn!? Danke im Voraus
Du musst vom DB die fixen kosten abziehen
Oh ya 😂😂 dankee
Wäre jemand so nett und könnte mir die Lösungswege mitteilen? Klausur SS18 Aufgabe 3 c) und Aufgabe 4 c)
3 c) hat sich bereits erledigt! Hat jemand 4 c)???
Ich sehe in der SS18 Klausur leider keine Aufgabe 4c, meinst du vielleicht eine andere Aufgabe?
Kommt das Umsatzkostenverfahren dran?
View 3 more comments
Soweit ich weis ist das Thema der Buchführung und steht dort auch im Skript genauso wie cashflow was sonst immer bei ker war wird jetzt bei bub sein
kommt bei bub genauso wie lifo/fifo und abschreibungen
Kann bitte jemand die Lösungen mit Rechnungsweg hochladen Lg pupsi
Prüfung 17/18 Wintersemester *
Hat jemand von der ss18 Klausur den Lösungsweg für die Nr. 3?
Denka mal so... aber die c kann ich auch nicht...
Habt ihr euch alle Paragraphen notiert die er mal in der Vorlesung hatte oder nur so ausgewählte?
Wenn man ein Ausgangstableu aufstellt ... steht dann ganz „unten rechts“ immer 0 ??
Ja da steht immer null.
Ok dankeschön !
Hat jmd den Rechenweg von der 3 b) Klausur WS 1718? Vielleicht hat die auch schon jmd gepostet
kann jemand mir dabei bitte helfen wie kommen wir auf die Sollkosten??
Hast du die Lösung dafür ?
Waren das Gesamtkosten von 1.389.519?
Hey Leute, Kann jemand alle Formeln zu den Einzelthemen mal auflisten ? Wäre super lieb
kann jemand mir die Regel bitte sagen In welcher Reihenfolge sollten die Vorkostenstelle bei Anwendung des Treppenumlageverfahrens abgerechnet werden
Die Kostenstelle die am wenigsten von anderen bezieht zuerst abrechnen und die die am meisten bezieht als letztes.
Hallo in der Klausur WS 2015/2016 gibt es eine Aufgabe , die Cashflow zu rechnen. müssen wir das können?
Nein kam auch nicht im Skript vor
Kann mir bitte jemand sagen wie ich auf die 17.000 komme
View 4 more comments
Wie kommt man bei der Aufgabe bei a) 2)auf 246.500 €, habe es jetzt 3 mal nachgerechnet und komme immer wieder auf 223.500. 20.000 * 8 + 23000 + 23000 + 8500 = 214500 438000(Erlös)-214500= 223500. Was mache ich falsch?
10.000x21,90 - 8x10.000+23.000=116.000 10.000x21,90 - 8x10.000+8500=130500 130.500+116.000=246.500
Hallo zusammen, ab Ws 15/16 sind es in der altklausuren aufgaben die wier dises semester im tutorium nicht behandelt haben, wie inventurrechnung oder chashflow, sind die für die kommende Klausur relevant?
Da Cashflow nicht einmal im Skript vorkommt gehe ich stark davon aus, dass es nicht relevant ist.
Wie lange lernt ihr schon für die Klausur ?
View 3 more comments
Nicht schwer aber total unterschätzt. Ich war mir sicher dass ich beim 1 Versuch bestehe, war aber zu wenig wissen vorhanden :D
Also ich finde auch, es ist möglich. Bin bei meinem ersten Versuch mit 0% Wissen über BuB in die Klausur gegangen und habe gedacht ich könnte das über KER rausreißen. Geht aber schlecht. Wenn du einigermaßen sicher bist in beiden Fächern ist es machbar hoffe ich :)
Hat jemand in der SS16 Klausur die 2 bearbeitet?
View 1 more comment
Danke aber das ist eine andere als die die ich meine. Das war Treppenumlageverfahren
Zuerst die Verrechnungssätze berechnen(Reihenfolge ist gegeben) p_3 = 120.000/10 = 12.000 p_2 = 140.000/5 = 28.000 p_3 = (100.000 + 2*12.000) / 9 = 13.777,78 Nun EK verrechnen : EK 1 : 13777,78 * 9 + 3* 28.000 + 4 * 12.000 = 256. 000,02 € EK 2 : 2* 28.000 + 4* 12.000 = 104.000 €
Kann jemand mir sagen. Wo befindet sich der Klausurraum? Ich habe keine Information darüber gefunden. Danke
View 1 more comment
Oh da habe ich wohl vorhin den falschen Link erwischt 😅
Hat jemand zufällig die Klausur KER WS 2016/17 gemacht und den Lösungsweg für Aufgabe 3b vorliegen? LG
😁
Besten Dank 😊😌
hallo, wie komme ich bei der ws17/18 Klausur in nr.3c.) auf die 8,7 als Ergebins ?
absatz x variable Kosten + Fixkosten / Absatz 25000 x 7,30 + 35000 / 25000 = 8,70
No area was marked for this question
Wie kann bei Aufg 31b) P2= 142,86 rauskommen, wenn der Punkt grafisch über 500 liegt?
Es geht ja darum das Optimum rauszufinden und den Punkt den wir suchen (hier im Bild rot ausgemalt) liegt auf der P1-Achse auf 1500 und dein Ergebnis 142,86 liefert die Koordinaten aud der P2-Achse. ich glaube du meintest den Punkt von P2max oder? Wir müssen aber immer den Punkt der am weitesten von der DB linie weg ist als Optimum setzten :) (du kannst die DB Linie einfach mit dem Lineal nach oben verschieben und der letzte Punkt den du erreichst ist das Optimum)
Hallo zusammen, bei der Klausur WIS 17/18, wie kommt man auf 2a. und b? Also auf die 215000 und 246500 und dann in b auf 17000
View 1 more comment
Hier ist 1) und 2)
danke dir!
Wo finde ich die Altklausuren oder wo find ich die Altklausuren mit Lösung !?!?
View 1 more comment
Hier bei Srudydrive sind manche in Grundzüge der Betriebswirtschaftslehre I
Ja, genau. Guck mal in mehreren Kursen aber denk dran, dass das auch mal falsch sein kann.
Hallo Zusammen, hat hier eventuell jemand einen Ansatz für die Aufgabe, dass das nicht die richtige Reihenfolge der VK-Stellen ist fällt einem ja direkt ins Auge. Nichts desto trotz soll man in der Reihenfolge rechnen, da stellt sich die Frage z.B. Was mache ich mit dem 5 LE die VK 3 von VK 2 bezieht, wie nehme ich das in die Rechnung mit auf? Hat jemand einen Ansatz oder die Aufgabe schon gelöst?
Die 5 LE ignorierst du sozusagen. Die Rechnung für VK3 lautet dann also 120.000€/(4LE + 4 LE + 2LE) .
habt Ihr vielleicht den Lösungsweg für die einzelnen VKs? Komme nicht auf das Endergebnis....
Wie kommt man bei b) auf die Werte?
das frage ich mich gerade auch, komme eigentlich auf Kosten pro Einheit : 0,6271 und die angegebene Antworte schlissen sich gegenseitig aus da wir einmal etwas weniger haben als 2 euro soll bedeuten das einheitskosten 0,....etwas ist aber bei der Sägemehl sind die Kosten mehr als 4 euro also einheitskosten sollte 1, etwas sein.....also oder ich reche´ne es total falsch, oder die angegebene Zahlen sind Falsch :DD
Man muss anscheinend alle Kosten/alle Erträge teilen Also 380.000€/606.000€ = 0,6271 Dann die 2€ x 0,6271 und das Ergebnis geteilt durch 0,8 = 1,5678€ Und die 4€ x 0,6271 und das Ergebnis geteilt durch 0,4 = 6,271€
hallo zusammen, ich komme bei der Wisemester 17/18 Aufgabe 2a) 1 nicht weiter, könnte mir einer helfen? wie komme ich auf 215000?
View 1 more comment
ich dachte die K(x) Formel war für jede zusätziche Menge. alles kar, danke dir!
Ne die Formel ist für eine Maschine mit hoher Intensität, dann steigen die variablen Kosten an. Kein Thema!
Halloo, ich hab nochmal ne Frage :) Warum werden hier die Einzelkosten von a) statt von b) genommen? Bei b) sind ja neue Einzelkosten angegeben.
View 1 more comment
Weiß einer warum man hier nicht den neuen FEK und FGK rechnet ???
hi, in b) sind die Kosten für einen Monat gegeben, damit wir allgemein den Zuschlagssatz rechen, aber die Frage bezeiht sich auf den Auftrag aus aufgabe a). hoffe habe verständlich erklärt
Hat jemand vielleicht die Lösungen der Aufgaben 21 - 26 aus den Tutorien? Wäre sehr dankbar :)
außer Aufgabe 22 wie ich gelesen habe :)
Hallo, bei der Klausur SS18, wie kommt man auf 3c.)? Also auf die 3€ pro stk
Meine Vermutung ist, dass durch die Restriktion von Maschine 1 nur 800 Stück von A produziert werden können und dadurch bei der Maschine 2 2000 Kapazitäten frei bleiben (6000-(800*5)=2000). Mit dieser Kapazität könnte man noch 400 weitere Produkte mit einem DB von 2 produzieren. Heißt also 800*2+400*2=2400 (insgesamt). 2400/800=3€/Stück. Korrigiert mich wenn ich falsch liege...
Wie kommt man an die Klausur ran?
Hallo, ne Frage zur Klausur WS17/18, Aufg. 3b: Was ist mit "mittelfristig" gemeint? Habe dazu weder was im Skript noch aus meinen Tut-Unterlagen gefunden. Danke im Voraus 😊
Rechne einfach mit kurzfristig, dann kommst du auf den Ergebnis ( keine ahnung wieso sie diesen Begriff verwenden)
hmm seltsam.. habs gegoogelt aber bin nicht fündig geworden, dann probier ichs eifach mal mit kurzfristig, danke👍
Kann jemand die Aufgabe 22 aus dem Übungsbuch hochladen? Finde sie nirgends. Vielen Dank
View 2 more comments
Uns wurde in der Übung gesagt, dass die Aufgaben die nicht in der Übung besprochen werden auch nicht in der Klausur dran kommen.
wurde Aufgabe 31 auch übersprungen? Oder hätte jemand die Lösung für mich?
Hat jemand die Aufgabe 1 der Klausur vom SS17 und könnte sie mir erklären? (KER) Scheint bestimmt simpel zu sein, komme aber irgendwie nicht drauf..
View 2 more comments
Teil a) ist richtig, beim Teil b) muss du auch eine Break-Even-Analyse machen aber setzte Erlös = Kosten d.h. 292.500 = 150.000 + 950x ... -150.000 142.500 = 950x ... / 950 150 = x P.S. nach den ... steht immer der Rechenschritt :) Hoffe ich konnte dir helfen
super, danke dir 😊
Kann mir hier jemand erklären warum nicht das durchschnittliche AV berechnet wird, sondern der Wiederbeschaffungswert genommen wird?
View 3 more comments
bei Aufgabe 20 am Ende bei den kalkulatorischen Zinsen kommt 55.500 raus nicht 55.000 :)
Das stimmt! Hab zu schnell geschrieben, sorry. Also, richtig ist 55.500 € :)