Klausur Fragenkatalog WS1718 (Komplett).pdf

Exams
Uploaded by Raphael 9966 at 2018-02-08
Description:

Beantworteter Fragenkatalog mit allen Teilen (Allgemein, Grundrechte, Verwaltungsrecht) - keine Gewähr auf Richtigkeit!

 +13
561
4
Download
was ist hier gemeint mit nr. 1-5 ?
Das Gesetz besteht noch zusätzlich aus Nummern und dieses "wenn" wird dort genauer spezifiziert.
No area was marked for this question
Wer hat mit diesem Fragekatalog gelernt ? Und was hattet ihr für eine Note ? LG
View 1 more comment
Um es mal festzuhalten als Verfasser der Dokumente mit denen anscheinend ein Großteil der Leute gelernt hat: Ich hatte eine 2,0 in der Klausur. Es ist durchaus machbar zu bestehen (also 4,0) allein mit Katalog. Ob auswendig lernen ohne es zu verstehen so effizient ist sei dahingestellt. Ich weiß exakt welche Fragen mich Punkte gekostet haben (3 Stück zur Berufsfreiheit) und dass im Fragenkatalog kein Fokus darauf lag. In der Zusammenfassung habe ich das auch nicht extrem vertieft. Wer also wiederholen will/muss, dem würde ich empfehlen sich alle Beispiele, die Kluckert zur Berufsfreiheit gemacht hatte anzuschauen, da ich die nicht in Detail aufgeschrieben habe. Bzw. auch zu den anderen Freiheiten, da der Fokus in der Wiederholerklausur natürlich anders sein könnte. PS: Ich mache momentan die ÖR Vertiefung bei Kluckert, bin also noch im Thema drin, falls es Fragen gibt.
@ Raphael Danke für die Erklärung, ich wünsche uns allen heute viel Erfolg :) !
Hier ist nach einer Verfassungsbeschwerde gefragt. §42 II VwGO bezieht sich auf Verwaltungsakte.
Hast du natürlich Recht! Danke für den Hinweis. Prinzip ist das selbe (Möglichkeitstheorie; die Grundrechte des E sind nicht angegriffen), aber gesetzliche Grundlage ist eine andere: Art. 93 (1) Nr. 4a GG: "über Verfassungsbeschwerden, die von jedermann mit der Behauptung erhoben werden können, durch die öffentliche Gewalt in einem seiner Grundrechte oder in einem seiner in Artikel 20 Abs. 4, 33, 38, 101, 103 und 104 enthaltenen Rechte verletzt zu sein"
Also ist die Anwtort falsch die da steht ?
No area was marked for this question
Werden wir in der Prüfung das Gesetzbuch brauchen? Und müssen wir uns die Paragraphen auswendig lernen?
Also, die Grundrechte schon. Und Paragraphen auswendig lernen, kann hilfreich sein. Somit erspart man sich so ein bisschen das lernen. Zum Beispiel die Frage mit der Junktimklausel. Da schreibt man hin welches Gesetz das ist und kann nachschauen, was damit gemeint ist und formuliert dazu noch nen Satz...
Ich würde die Grundrechte lernen und zumindest die Paragraphen, nach denen im Katalog explizit gefragt wird (Fragen mit Formulierungen wie "Und wo ist dies normiert?", z.B. 53). Generell vielleicht einfach im Kopf behalten, dass die Sachen für Verwaltungsverfahren in den §§ 39 ff. VwVfG sind. Und der VA selbst ist explizit in § 35 VwVfG definiert, das ist ganz praktisch. Nimm also auf jeden Fall Gesetzbuch mit.