VWL 2 - Übungsblatt 9 - Lösungen.pdf

Assignments
Uploaded by Yannick Fo 60849 at 2017-07-17
Description:

Lösungen zum 9. Übungsblatt mit dem Thema Monopol.

 +9
313
9
Download
Kann mir jemand erläutern, wie ich hier auf die Produzentenrente komme?
View 2 more comments
das ist der Grenzerlös(GE) GE=900-2*(Q) einfach das Q einsetzten was du vorher ausgerechnet hast
wie genau lautet denn die Formel für PR ? 1/2 (GGW P - GGW Q) + ... ?
In deinen rechenstrukturen steht es würde sich bei einem Staatseingriff ein Trapez oder Rechteck bilden. An die KR bleibt in dem Fall doch ein Dreieck was nur an Fläche gewinnt und das Viereck von der PR verliert an Fläche. Müsste sich nach deiner Formulierung nicht in der KR ein Trapez bilden ?
Ist vielleicht nicht ganz klar formuliert, das stimmt. Aber ich habe ja geschrieben, dass sich durch einen Höhst- oder Mindestpreis ein Trapez ensteht. Das war auf die Produzentenrente bezogen. Das ist eine gute Anmerkung, dass man das nicht immer verallgemeinern kann. Je nachdem wie hoch oder niedrig der Preis liegt kann sich ja auch nichts verändern. Wichtig ist aber, dass für die KR niemals ein Trapez entsteht, sondern immer nur ein Dreieck. Im Dokument bezog sich das auf die PR. Die KR muss ich aber ja logischerweise auch immer verändern, wenn sich die PR ändert.
okay danke :)
Warum ist die GG-Menge an dieser Stelle und nicht weiter rechts im Schnittpunkt ? Und woher kann man das wissen ?
View 2 more comments
Ich stehe auf dem Schlauch und frage mich wieso GK die schwarze Gerade ist. Ist GK nicht =Q und somit Konstant? :/
Nein, konstant ist es, wenn kein Buchstabe drin steht. Also bspw. GK=10.
Wieso ist hier gibt es hier nur eine Konsumentenrente ? auf dem Rechenstruckturenblatt steht dass nur wenn K konstant ist , es keine PR gibt. Hier beträgt K doch 12Q und und nur GK 12 ? Wo liegt der Denkfehler?
View 2 more comments
Nein nur für den vollkommenen Wettbewerb.
Okay vielen dank, das erklärt einiges!
Das Ergebnis ist aber doch 136000 oder?
View 3 more comments
Ah sorry, ich sollte auch erstmal nachrechnen. Der Fehler liegt bei den Kosten, da müsste 46000 stehen.
Gut, danke euch!
Müsste da nicht 494 stehen? Würde auch zum Ergebnis passen, oder?
Ja klar, ist ein Tippfehler! Danke :)
Wie kommst du da auf 300? Bei mir ergäbe das 450 :D und entsprechend dann wahrscheinlich auch nicht 600. Oder bin ich einfach blöd?
Q=900-2Q -> 3Q=900 -> Q=300
No area was marked for this question
müsste bei 1A. Q= 450 SEIN ?
Hab ich genau 1 min vor dir auch gefragt haha :D
No area was marked for this question
Wieso gibt es bei Aufgabenteil 2e keinen Produzentenrente ?
View 3 more comments
"konstant" bedeutet in diesem Fall, dass die GK=12 sind , also immer 12 sind, egal welche Menge produziert wird. Nicht konstant wäre es dann bspw. GK= 12Q, dort ändern sich die Grenzkosten mit jedem Q.
Ok klar, danke dir.