Das Monopol Thema 8 Mikroökonomie.pdf

Assignments
Uploaded by Lorenzo Dragano 16762 at 2018-08-08
 +3
169
9
Download
wieso gehen wir eigentlich hier wieder von einem schnitt bei 450 aus? wenn die Gerade die Grenzkosten darstellen soll, müsste es doch eine 0,5x Gerade sein.
Könnte so eine Aufgabe wie 1 e) in der Klausur dran kommen? Wenn ich mich nicht irre, gehört das zu den Oligopolen und ist daher nicht Klausurrelevant... Danke für eure Hilfe
1 e) ist doch einfach vollständige Konkurrenz also p=GK natürlich kann sowas drankommen!
Wenn ich maßstabsgetreu zeichne, ergibt sich bei mir ne andre Rente. Meine Gleichgewichtsmenge & -Preis geben doch mein GG an, oder nicht? Kann mir jemand helfen?
View 1 more comment
Okay, aber wenn ich einen Gleichgewichtspreis und -menge ausrechne, muss doch trotzdem da das Gleichgewicht sein..
Ja, aber die GK Gerade verläuft nicht durch dein GG,sondern in einem 45 Grad Winkel. Deswegen entsteht da auch ein Wohlfahrtsverlust. Bei deiner Grafik nämlich nicht
wo nehmen wir die 900 her?
Ist der Prohibitivpreis, 0 für x einsetzen in der Preis-Absatz-Funktion
No area was marked for this question
was ist mit der aufgäbe 5 ?
kann mir jmd erklären was hier gemacht wird? versteh das nicht so ganz
hab dir bei der anderen Frage die Formeln hingeschrieben
Welche Formeln benutzen wir hier?
konsumentenrente= [(reservationspreis-marktpreis)×Menge]/2 rot Produzentenrente= marktpreis×Menge blau Produzentenrente= (marktpreis×Menge)/2 nachher beide Renten zusammen addiert Ich finde, dass sieht man gut am Graph darüber
Kann mir bitte jemand erklären, wo man das her hat?
View 2 more comments
Ne. also um die GK zu bekommen musst du auch die Kostenfunktion nach x ableiten, das stimmt, aber das hat nichts mit der Erlösfunktion zutun. Später erst wenn du das Gleichgewicht ausrechnen willst stellst du ja dann GK=GE
okay, lieben Dank :))
No area was marked for this question
wie kommt man bei Aufgabe 4 auf 275?
ich bin mir nicht sicher aber vll. indem man die Nachfrage ermittelt.. also p(x) = p p wäre in dem fall 450 dann die gleichung lösen und man erhält für x= 275
P(x) = 450 (für die P(x)-Achse) und P(x) = 0 setzen um x zu erhalten (für die x-Achse). 1000-2x = 450 -> x = 275