Grundzüge der Volkswirtschaftslehre II (Mikroökonomie)

at Bergische Universität Wuppertal

Join course
1180
Next exam
MAR 26
Discussion
Documents
Flashcards
Kann mir bitte jemand sagen, wie das Buch nochmal heißt, womit wir lernen müssen? Vielen Dank schonmal :)
Wann und wo findet das Wiederholungstutorium statt?
View 1 more comment
Danke schön :)
@Edy könntest du dann deine Notizen hochladen?
Ich überlege, VWL2 antizyklisch zu schreiben, kann aber dann erst ab Anfang März überhaupt damit anfangen. Haltet ihr das für machbar? Sind so ca. 3-4 Wochen Zeit.
ja
Hey, kann mir jemand den Nutzernamen und das Passwort zum Downloadbereich für die Unterlagen von VWL 2 auf der Lehrstuhlseite von Herrn Frambach geben? Vielen Dank im Voraus"
View 2 more comments
Wie lautet denn der Einschreibeschlüssel für den Moodle-Kurs? Danke vorab
Hallo :) Hat jemand bereits eine Antwort vom Frambach bekommen, ob nun Oligopol, wie im letzten SS auch, nicht klausurrelevant ist? Ansonsten versuche ich morgen (Montag) während seiner Sprechstunden mal vorbeizuschauen.
View 1 more comment
leider nicht im sinne von nicht in der sprechstunde gewesen? ich habs leider auch nicht geschafft..
Kommt nicht dran, meinte ein Tutor
Hallo, hat jemand die E-Mail Adresse vom Tutor der Übungsgruppe, die Mittwochs 16-18 Uhr stattfindet? Danke im Voraus.
Hey, könnte heute jemand seine Mitschriften nach der Übung teilen? Ich glaube heute wird eine Klausur besprochen oder? Kann leider aus gesundheitlichen Gründen nicht dabei sein.. Danke :)
No area was marked for this question
Bei der Transitivität, was genau bedeutet das Zeichen nach "1. Güterbündel X1"?
Weiß jmd, ob man Mikroökonomie auch nebenbei schreiben kann, ohne bei der Vorlesung gewesen zu sein? muss dringend noch Punkte machen und hab überlegt, das zu schreiben.
was meinst du mit VWL? Vorlesung? oder VWL 1? Würde sagen, brauchst beides nicht dafür. Wichtig sind immer die Tutorien.
Hups, da war die Autokorrektur Schuld.. sorry
Hallo Zusammen, geht einer zum Wiederholertutorium und kann mir sagen bei welchem Übungsblatt ihr seid ?
Ja, Mittwoch 16-18 Übungsblatt 5
Hat jemand von euch das Moodle PW für die Vertiefung "Mikroökonomische Theorie" bei Frambach?
Irgendjemand was?
Könnte mir jemand sagen wo ich die Aufgaben für das Wiederholer-Tutorium VWL 2 bekomme. konnte nicht bei Moodle finden. Konnte letzte Woche nicht hingehen. Vielen dank :)
Die Aufgaben sind die gleichen wie aus den Tutorien.
Ich würde auch gerne wissen wo ich die Aufgaben finden konnte...Danke in Vorraus !!
interesse an einer Lerngemeinschaft?
Ich hätte Interesse
VWL 2 Drittversuch WiSe 18/19. schreibt noch jmd dieses Semester, gibt es ein Wiederholer Tutorium?
View 6 more comments
Wenn du im drittversuch bist würde ich echt aus Prinzip viel Zeit fürs Lernen investieren und die Arbeit reduzieren. Sowohl die Tutorien und wenn die Vorlesungen stattfinden diese besuchen. Also nur ein Tipp :)
gehe nur einmal die Woche arbeiten 😅 den Rest lerne ich ja meistens
Welcher Prof stellt die Prüfung im Wintersemester ? Schneider oder Frambach ?
Frambach
Wo kann man sich zur Einsicht anmelden bzw an wem schickt man eine e-Mail ?
View 2 more comments
bekommt man da eine Antwort auf die Email? Habe mich schon vor über einem Monat angemeldet und bisher nichts gehört..
Nein!
Noten sind Online
View 38 more comments
Ist das eine ernst gemeinte Frage? @anonymus19
bist du im Studium auch so unselbständig?
Hallo, könnte mir Jemand seine Erfahrungen mitteilen, ob VWL I oder VWL III von den Inhalten und der Klausur her schwieriger ist und welches Fach mehr Zeitaufwand mit sich bringt oder sich dies die Waage hält? Vielleicht hat ja Jemand schon beide Fächer belegt/ geschrieben. Für Antworten bin ich sehr dankbar :)
VWL I reicht es wenn man die Altklausuren lernt und sich die Tutoriumsaufgaben ansieht. VWL III fand ich etwas "schwieriger" als VWL I, aber auch absolut machbar. Ich habe dafür die Zusammenfassung von Jannik gelernt, die Tutoriumsaufgaben durchgearbeitet und Altklausuren bearbeitet. Ich selbst war nie in einer der beiden Vorlesungen.
Vwl1 bevorzuge ich
wisst ihr wie lange die Korrektur dauert?
Meinungen zur Klausur? Ich war ja nicht so begeistert :/
View 29 more comments
Ne, hab’s ausgelassen
hat die überhaupt jemand 😂
weiß jemand, wo man nachsehen kann, wann die Klausureinsichten sind? Also generell für die Klausuren jetzt nivht speziell für Mikro. Danke schonmal :)
Die Lehrstühle geben das meist ein paar Wochen/Tage nach der Notenbekanntgabe auf der Lehrstuhlhomepage unter Aktuelles bekannt. :)
Danke :)
hey wie fandet ihr die Klausur? schreibt ruhig eure ergebnisse hier rein , damit wir uns gegenseitig beruhigen können
View 30 more comments
was wäre das ergebnis für die aufgabe 7 gewesen die fast alle ausgelassen haben?
Ahja habe mich verwechselt gilt für kreuzpreis, für einkommen wäre es superirores gut oder inferiores gut
Kann mir bitte jemand die 5b.) erklären..
View 9 more comments
Ja, q1 und q2 sind die Preise. In der Aufgabenstellung wird aber nicht verlangt mit dem Langrange Ansatz zu rechnen. Und die Gleichung, die ich geschrieben habe, steht so im Buch bei der Minimalkostenkombination... sollte also der richtige Weg sein ;)
Es ist beides richtig 😊 S.96 jedes Minimierungsproblem kann durch ein Maximierungsproblem ausgedrückt werden als entweder mit Lagrange oder mit der MKK
Noch eine banale Frage: Was ist der Unterschied zwischen dem Skalenertrag und der Skalenelastizität? Muss ich bei beiden den Exponenten von Lamda ausrechnen?
Beim skalenertraf musst du das mit dem lamda machen bei der skalenelastizität die exponenten addieren
warum ist OP3 nicht verfügbar?
View 2 more comments
berührt nicht die Budgetgerade meinte ich, sorry! Die gestrichelte Linie ist nur eine hypothetische Budgetgrade
ah ok danke
ich wundere mich wieso die 300 hier nicht einmal gebraucht werden. ?
wer wünscht sich gerade noch 1 tag zum lernen? hahaha
Kann mir jemand erklären, wie ich hier aus den Ertragsfunktionen die unteren Kostenfunktionen herleiten kann? Würde es gerne verstehen und nicht nur die Lösung hierzu auswendig lernen. Danke schon mal
View 7 more comments
1 und 2 müssen getauscht werden
Nein, Ist richtig so! Du hast abnehmende Skalenerträge ( <1), die Grenzkosten und Durchschnittskosten <1 verlaufen steigend!
noch ne schnelle Frage: wie berechne icu ich die Skalenelastizität? Ich kann mit der Formel im Buch nichts anfangen?!?
Du musst vor den jeweiligen Faktoren ein Lamda ^ dem selben Exponenten schreiben, Dann die Exponenten von Lamda addieren. zB : f = x^0,6 * b^0,8 Dann erhält man ja Lamda^(0,6+0,8) und somit eine Skalenelastizität / Homog.grad von 1,4
Ne Frage zur WS 14/15 aufg 8:
welche formle hast du benutzt
Hab da q1/q2 = x abgeleitet nach r1 / x abgeleitet nach r2
Hier rechnest du den Skalenertrag aus...Aber es ist doch nach der Skalenelastizität gefragt?
Homogenitätsgrad (skalenertrag) = Skalenelastzität wenn von Homogenität ausgegangen werden kann, was in der Aufgabenstellung steht
Danke!
Auf S.82 und 97 sind die Skalenelastizitäten für < und > 1 jeweils unterschiedlich, weiß jemand welche von beiden Grafiken richtig ist?
aber du siehst die andere Achsenbeschriftung?
Wenn nach der GRS gefragt ist, rechne ich dann x1:x2 oder andersrum oder ist das egal?
Du rechnest immer Ableitung nach x1 geteilt durch Ableitung nach x2 :) Und das Ergebnis am Ende ist immer die Anzahl der Einheiten von x2 die der HH für eine weitere Einheit von x1 aufzugeben bereit ist.
und davor kommt doch noch ein minus oder nicht ?
Gibt es hier nicht 3 PR Flächen ?
View 2 more comments
du gehst davon aus, dass die produzentenrente auch ein Dreieck beinhaltet ? ist eigentlich nie der Fall
Die PR besteht oft aus einem viereck und einem dreieck. sobald die GK nicht konstant sind sondern bspw. x
Andersherum oder nicht
nein die drei graphen oben sind ja ertragsfunktionen und keine kostenfunktionen
Viel Erfolg!
Hallo, müssten hier nicht noch SE und EE eingezeichnet werden bei der Aufgabe? (siehe Aufgabenstellung: Gesamteffekt der Nachfrageänderung mittels des Zusammenspiels von SE und EE.) Und dann müsste der SE zwischen OP2 und OP 3 liegen, der EE zwischen OP1 und OP3 und die Gesamtnachfrage GE zwischen OP1 und OP2. Und sie müsste bei dem Diagramm eigentlich von rechts nach links gehen, also haben wir doch eine Preissteigerung und damit einen Bewegung nach links: Gesamtnachfrage sinkt. nach x1 und steigt nach x2. Bitte um Hilfe / Korrektur, wenn ich hier jetzt einen Denkfehler habe.
Es geht hier ja um eine Preissenkung. Dadurch, dass das Gut x1 billiger geworden ist, erscheint Gut x1 attraktiver im Vergleich zu Gut x2. Gut x1 ersetzt (substituiert) Gut x2 also (positiver Substitutionseffekt). Da Gut x1 billiger ist, haben wir auch sozusagen mehr Einkommen zur Verfügung, sodass wir mehr nach Gut x1 nachfragen können (positiver Einkommenseffekt). Letztendlich haben wir einen positiven Gesamteffekt, sprich die Nachfrage nach Gut x1 ist in der Konsequenz gestiegen und damit eine Bewegung nach rechts. Aber bin mir selbst nicht 100% sicher..
Ich hätte es genauso gelöst wie Annika. Wir haben es ja auch im Tutorium so besprochen.
No area was marked for this question
wie kommt man bei 9c) auf die 240 ? also wo x=0 das p=240 ist
P wird gnrnicht 240. wenn du P(X) =0 setzt und nach x auflöst kommt 240 raus , also der x-Achsenabschnitt
Was sind so eure Ergebnisse für a) bis c)?
View 10 more comments
Hat jemand bei der aufgabe 3d) auch 3200 raus und damit ein wohlfahrtsgewinn von 600? Also ich bin davon ausgegangen, dass im vollständigem Wettbewerb die PR entfällt. Durch 20=100-Q => Q=80 habe ich dann Q ermittelt und dann die Dreiecksfläche bestimmt ((100-20)*80)/2=3200. Stimmt das, habt ihr das auch so??
ich habe ebenfalls 3200 rausbekommen :) 0,5x(100-20)x80
Ich habe bei a x=40 raus und bei b P=80 Wie muss man aber bei C rechnen? GE=GK?
vlt wurde die Frage hier schon gestellt aber sind grenzproduktivität und grenzprodukt das gleiche sowie Durchschnittsprodukt und Durchschnittsproduktivität? Welche Definition schreibe ich bei der Klausur wenn danach gefragt ist was Grenzprodukt und Durchschnittsprodukt sind? :)
View 1 more comment
Nein, ist nicht das gleiche. Grenzproduktivität und Durchschnittsproduktivität gehören zusammen und dann auf der anderen Seite Grenzprodukt/Grenzertrag und Durchschnittsprodukt/Durchschnittsertrag
Danke für die Hilfe
Was habt ihr hier raus? Ich habe am Anfang einheitselastisch und dann 0,1 raus. kann mir jemand sagen, ob das stimmt? :)
Frambach hat in einer Vorlesung gesagt, dass die Klausuraufgaben sich nicht grossartig von denen im Tutorium unterscheiden werden und dass er nur ganz grobes Theoriewissen abfragen wird.
Und das sagst du uns erst jetzt ?
Reicht das bei der Aufgabenstellung aus? Immerhin steht in der Aufgabe ja "Wie hoch ist die Wohlfahrt?"
View 6 more comments
genauso!
@Patrick Schleuer , bin auch auf 2304 gekommen.. @Marco Fu wie kommst du auf PR=1024?
kann das einer erklären?
Müsste die Wohlfahrt für den Monopolist dann nicht sinken ? Da es nun wettbewerb gibt und Konsumenten auch von der Firma b kaufen werden..?
also die Wohlfahrt setzt sich ja zusammen aus PR und KR deswegen gilt es nicht nur für den Monopolist sondern allgemein aber verstehe trotzdem nicht wieso die Wohlfahrt dann sofort steigen soll. ich würde eher sagen dass sie zuerst sinkt und wenn es so viel wettbewerber gibt dass der preis unter den vorstellungen der Konsumenten liegt wieder ansteigt da es mehr Konsumenten als Unternehmen gibt. aber ka :D
Bei Aufgabe 7 wurde vergessen noch die 4^0,5 zu nehmen, da wir eigentlich x=r1^0,5 *(4r1)^0,5 haben. Damit ist r1= x/2 und r2=2*x
Wie löse ich denn die Aufgabe a ? 🤔