Grundlagen der Elektrotechnik A

at Bergische Universität Wuppertal

Join course
689
Next exam
MAR 15
Discussion
Documents
Flashcards
Kann jemand bitte die Lösungen zum Praktikum hochladen? Habt Ihr auch für den Innenwiderstand 10 MOhm (Aufgabe 1) und 1 MOhm (Aufgabe 2) heraus? Wäre euch wirklich dankbar:)
View 1 more comment
Ich gebe auch ein Warm- oder Kaltgetränk nach Wahl aus:)
Wäre daran auch interessiert
Blöde Frage: Man kann doch zum Sommersemester hin von E-Technik zur Wirtschaftsingenieurwesen wechseln,oder?
View 6 more comments
Du kannst auch ohne die nötigen lps wechseln .. aber da wing einen NC hat ist das bisschen anders. Du kannst dann deine bestandenen Klausuren anerkennen lassen .. beim Prüfungsamt
Wing hat keinen NC
Zentralübung von heute ist oben. OHNE Aufgabe 1a, weil die von ihm falsch war. er läd das bis spätestens morgen auf Moodle hoch. NÄCHSTE WOCHE: bin ich nicht in der Übung und werde nichts hochladen. es werden dann kurz ortskurven besprochen.
ich bin gerade maximal genervt Hatte gerade fast das 2. Kapitel als Karteikarten für euch fertig (hier auf studydrive) und die Seite hat sich einfach aktualisiert und alles war weg. 2h Arbeit umsonst 🙂 sorry, aber das mache ich nicht nochmal.
View 2 more comments
Das ist natürlich total ärgerlich :/ Trotzdem Danke für deine Mühe😊 Evtl überlegst du es dir nochmal😊
Echt schade wäre megaaa wenn du es dir doch anders überlegst 🙏🏽
was passiert wenn man zu einem Versuch des Praktikums nicht gehen kann ??
Ohne Attest = nicht bestanden, mit Attest weiß ich nicht
Könnte jemand intensivübung 4 hochladen? Die fehlt mir 😐Danke!
Könnte jemand bitte diese Zeichnung erklären?
wie kommt man von ...*(i1-i2) zu ...*i1 ???
Frag ich mich auch. Hast du das herausgefunden?
Muss man das in den Taschenrechner und für die beiden Winkel 90 eingeben?
ist die spannung am kondensator =0 bei t=0 ?
und was passiert mit der kapazität für t-> unendlich ? ist es dann nicht gleich der ganzen spannung und alle widerstände = 0V? also R3 und R4?
Das Testat auf moodle muss bis Freitag 18.01. 10 Uhr bestanden sein, sonst werdet ihr nicht zum Praktikum zugelassen. Ich war dann mal im Büro des Übungsleiters und habe die Rechenwege und Lösungen zur letzten Woche notiert. Also Zentralübung 10 von letzter Woche und Zentralübung 11 sind oben!
Das muss iR 2 sein oder???
könnte jemand seine mitschrieft der letzten ZÜ hochladen
ist oben
Jen Du bist einfach genial:) danke für deine Hilfe und Beantwortung der Fragen
Warum fließt in bei U4 ein anderer Strom wie bei U5 und U3 die befinden sich doch alle in der gleiche Masche oder wo liegt mein Denkfehler?
ohmsches Gesetz: U= I × R hat ja mit der Masche nichts zu tun.
ich war letzte Woche krank. war jmd. bei der letzten Zentral-übung am 10. und könnte seine Mitschriften online stellen?
ist oben
könnte jemand die letzte ZÜ hochladen vielen Dank !
ist oben
Hat jemand Interesse an einer Lerngruppe bis zur Klausur?
View 1 more comment
Okay :) Hast du kik oder Whatsapp ?
Kik Nicok227
Das online vortestat stellt einem 3 versuche zur verfügung. Kommen die gleichen fragen vor?
View 2 more comments
reihen u d parallel schaltung jeweils die spannungs und strom teiler regel
also ist das jetzt 3 mal der gleiche test oder nicht?
Aufgabensammlung 2 ist auch oben. Tut mir leid für die schlechte Qualität, habe keine Zeit, wollte aber trotzdem für die Woche Aufgaben hochladen.
Wollte gerade das 2. Arbeitsblatt erstellen und habe dafür im Buch von Dieter Zastrow nachgeschlagen. Habe euch stattdessen die ersten Seiten einfach mal als Dokument (Repetitorium Elektrotechnik) hochgeladen, da dort die beste Zusammenfassung-Erläuterung-Formelsammlung aller Themen aus dem Skript niedergeschrieben wurde! [Das, was nicht im Skript dran kam, habe ich weggelassen] Dieter Zastrow Elektrotechnik (Lehrbuch) ISBN 978-3-658-03310-1 In der Freudenberg Bib: 87 XVP 437
Ok dankeschön
Ist wer hier in der Intensivübungsgruppe FH3? Gruppe 13 ? Der tutor meinte ja in der letzten Übung er wollte den Termin verschieben, damit wir mehr zeit für fragen haben. Hat einer die Mail bekommen? Ich nicht
Hey Leute, ich kann die Intensivübung heute nicht hochladen. Vielleicht ist ET JUNKY so lieb und läd es heute hoch. Ich stehe seit 20 Minuten im Stau und bin noch Kilometer weit weg von der Uni. Glaube nicht, dass ich vor 9 Uhr dort wäre..
View 1 more comment
ich war heute leider nicht da hatte auf dich gehoft .
der war um 9 da. Da wir aber vorher fast wegen Eis auf der Fahrbahn einen Unfall hatten, bin ich lieber frühstücken gegangen.
No area was marked for this question
Hier wird bei den komplexen Zahlen von der trigonometrischen Form in die Exponentialform gewandelt. Geht das auch umgekehrt? Falls ja, wie?
Es wird nicht umgewandelt. Die sind unabhängig voneinander.
Finden am Freitag intensivübungen statt? Der tutor sagte etwas von die sollen verschoben werden
No area was marked for this question
Das ist wirklich sehr gut.Danke! Hast du vielleicht noch mehr Aufzeichnungen dieser Art und könntest diese auch eventuell hochladen?
Das erste Übungsblatt ist oben. Wir fangen entspannt an. Lösungen am 09.01. Um 19 Uhr
ich komm auf 6,81 A wie kommst man auf 4,5 A, die ich wie folgt ausgerechnet habe I1 = 7,5*(1/10+1/100)^-1/10 gerechnet
so
okey danke
No area was marked for this question
Danke das ist sehr verständlich erklärt
kann jmd mir erklären warum Qc2=1/2 Qc1 = 1/2 Quq ?? und wenn das richtig warum Uc1 = Uc2 = Uq/2 ??
Ist Ur= Ul, weil das eine Parallelschaltung ist und dort die Spannung überall gleich ist oder hat das irgendeinen anderen Grund? Und wie kommt man darauf, dass ir(t=unendlich)= 0 ist?
ja das stimmt mit der Parallelschaltung (sonst wäre der Maschensatz nicht erfüllt). An R fließt bei t = unendlich kein strom weil die Induktivität zu einem Kurzschluss wird und der Strom den geringsten Widerstand nimmt.
Ok danke für die Antwort
warum wurde R3 gelöscht? und bei t ist = unendlich warum fließt kein mehr Strom an Induktivität ??
weil dort die Spule zum Zeitpunkt t gegen unendlich zu einem Kurzschluss wird und der Strom den Weg des geringsten Widerstandes nimmt kann der Widerstand R3 weggelassen werden
kann jmd erklären warum ist u0 auch dabei gerechbet ? und wie löst man das ? weil phi immer die Differential zwischen 2 Punkten ist
Es gibt einen linearen Zusammenhang zwischen der Widerstandsgröße und der Spannung die daran abfällt. Stell dir vor du hättest das dort abgebeildete Netzwerk aber in einfacher. Es gibt nur die Spannungsquelle welche u0 liefert und die Widerstände R1 und R2 in Reihe geschaltet. Angenommen R1 wäre doppelt so groß wie R2, dann würde an R1 2/3 u0 abfallen und an R2 1/3 u0. Es gilt also bei doppelt so großem Widerstand ist die Spannung die dort abfällt auch doppelt so groß, in Summe ist die Spannung der beiden Widerstände aber = u0. Rechnerisch könntest du jeweils schreiben: UR1 = u0 * (2R2/2R2 + R2) = 2/3 u0 und UR2 = u0 * (R2/2R2 + R2) = 1/3 u0 wobei 2R2 = R1 ist und 2R2 + R2 der Gesamtwiderstand der Schaltung ist Schaue dir diesen Absatz noch einmal genau an, diese Rechnung ist im Endeffekt was bei deiner Frage passiert. Nun gehen wir zurück zu dem gegebenen Netzwerk. Was genau liegt da eigentlich an Phi1 an? Das Potential phi 1 muss = UR2 sein. Warum? Über R2 liegt phi1 und darunter liegt Masse. Über dem Widerstand R2 fällt also genau Phi1 ab. Daraus folgt Phi1 = UR2. Wenn du jetzt noch eine kleine Masche im linken Teil des Netzwerks legst wirst du sehen, dass UR2 = U0 - UR1 ist. Damit ist auch Phi1 = U0 - UR1. Hier sieht man schon einmal, dass Phi1 irgendwie von U0 abhängig ist. Wir haben schon geklärt, dass das Potential an einem Punkt abhängig von den Widerständen ist. Bei dem ganz einfachen Beispiel habe ich einfach die 2 Widerstände verglichen. Warum soll ich das hier eigentlich nicht auch machen? Wir bauen aus den nachfolgenden Widerständen einfach einen Ersatzwiderstand. Dieser setzt sich wie folgt zusammen. Erst einmal bilden wir die Parallelschaltung von R3 und R4.. R3||R4 . Dieser Widerstand ist dann in Reihe zu RL -> RL + R3||R4 .. Dieser Widerstand ist wieder parallel und zwar zu R2 -> Unser Ersatzwiderstand hinter dem Potential Phi1 ist also = R2 || (RL + R3||R4). So viel Widerstand liegt noch ab dem Punkt vor, welchen wir betrachten. Und jetzt gehen wir wieder hin und vergleichen diesen Widerstand einfach mit dem GESAMTEN Widerstand der Schaltung. Wenn wir den Gesamtwiderstand betrachten, müssen wir zu unserem Ersatzwiderstand noch in Reihe R1 hinzuaddieren. Also ist der Gesamtwiderstand der Schaltung = R1 + Ersatzwiderstand. Um jetzt unsere anteilige Spannung zu berechnen gehen wir auch wie im einfachen Beispiel vor. Zu vergebene Spannung : u0 Ersatzwiderstand ab dem von uns zu betrachtenden Potential : R2 || (RL + R3||R4) Gesamtwiderstand: R1 + R2 || (RL + R3||R4) => Potential an der Stelle phi1 = u0 * (Ersatzwiderstand/Gesamtwiderstand) Rechnerisch passiert nichts anderes, als dass wir eine kleine Proportionalität berechnen. Wir schauen einfach nur, wie viel Anteil hat mein Widerstand hinter Phi1 im Verhältnis zum gesamten Widerstand. Und auch hier würde wieder genau das gleiche passieren wie im einfachen Beispiel. Stell dir vor auch hier würde wieder gelten, dass R1 doppelt so groß ist wie der Ersatzwiderstand R2 || (RL + R3||R4). Dann würde die Gleichung für das Potential Phi1 wieder lauten u0 * (ersatz / ersatz + 2xersatz) = u0(1/3). Der Widerstand R1 hätte wieder doppelt so viel Spannung wie der Ersatzwiderstand und in Summe haben wir weiterhin u0. Daher ist u0 ausschlaggebend für diese Gleichung. Es gibt an, wie viel Potential auf die Widerstände verteilt werden kann. Und die unterschiedlichen Größenverhältnisse der Widerstände geben an, wer wie viel von diesem Potential am Ende erhält. Wichtig ist natürlich zu beachten, dass das Potential bei Parallelschaltungen gleich ist, während es sich bei Reihenschaltungen über die Widerstände aufteilt. In deinem Bild z.B. fällt das Potential Phi1 komplett über R2 ab, es teilt sich aber über RL und R3 bzw Rl und R4 auf. Hat für deine Frage jetzt keine weitere Relevanz, wollte ich aber mal anmerken. Ich hoffe ich konnte dir helfen, ist irgendwie etwas länger geworden als geplant :D
Könnte jemand vielleicht die Lösung zur Intensivübung 4 hochladen ? wäre super dankbar!
muss das hier nicht R1 + ... sein?
ja
Wie kommt man auf diese Zahlen? Also auf das u
|u_|= Wurzel aus 23^2+45^2 phi u= arctan von 45÷23 |i_|= Wurzel aus 21^2+18^2 phi i= arctan von 18÷21 steht aber auch auf dem gleichen blatt in der aufgabe darüber.
Ok danke
Wo sieht man, dass es gleich 0 ist?
also du würdest ja Integrale bilden, nicht wahr? Das kann man sich hier aber sparen (siehe Symmetrie Zeichnung mit Dreiecken), da die Dreiecke symmetrisch sind. d.h. die Flächen der Dreiecke heben sich gegenseitig auf. Das Integral der Dreicke über null (0 mikrosekunden bis 40 mikrosekunden) ergeben eine positive Zahl. Das Integral der Dreiecke unter 0 (40 mikros bis 80 mikros) ergeben die gleiche Zahl nur negativ. Zusammen addiert =0
Wird R3 hier nicht addiert weil wir dort keinen Stromfluss haben? Und sich deswegen die Gesamtspannung nur auf R1/2 aufteilt?
Genau. Dieser Spannungsteiler sagt ja an, ich setze die Verhältnisse meiner Spannungen gleich den Verhältnissen der Widerstände, an denen die jeweilige Spannung abfällt. Stell dir jetzt vor im ersten Beispiel würdest du wirklich mal messen. An dem Knoten über R2 liegt das Potential U2 (Am Widerstand R2 fällt genau U2 ab und danach ist Masse also 0. Dementsprechend ist am Knoten vor dem Widerstand das Potential U2) . Das selbe Potential liegt auch an der offenen Klemme rechts an (hinter R3). Also ist über R3 anscheinend nichts abgefallen. Klar, da fließt ja kein Strom. Dementsprechend hat R3 aber auch nichts mit U0 in diesem Fall zu tun, es hat keinen Anteil geliefert, dort ist nichts von der Spannung abgefallen
Kann jemand noch einmal ausführlich aufschreiben, wie man hierauf kommt? Verstehe das noch nicht so ganz
Bei der Leitwertmatrix stehen auf der Diagonalen immer die Leitwerte, welche den korrespondierenden Knoten "berühren".. Um dir zu verdeutlichen was ich meine erst einmal eine kleine Definition. Ich indiziere die Matrix folgendermaßen: Erste Zeile erster Wert ist 1,1 .. Erste Zeile zweiter Wert ist 1,2 .. Zweite Zeile erster Wert ist 2,1 usw. Ich hoffe du erkennst das System. Wird später hilfreich sein. Nun zu der Diagonalen. Die Diagonale bildet sich aus den Einträgen 1,1 - 2,2 und 3,3. 1,1 korrespondiert zu Knoten 1, 2.2 zu Knoten 2 und 3.3 zu Knoten 3. Ich habe am Anfang gesagt wir schauen welche Leitwerte den jeweiligen Knoten berühren. Passt das? Der Knoten 1 berührt R1 und an der Stelle 1,1 steht G1. Der Knoten 2 berührt R1,R2 und R3, passend dazu die Leitwerte. Der Knoten 3 berührt R4 und R3. Nun zu den anderen Einträgen in der Matrix, also nicht die diagonalen. Hier kommt unsere Benennung ins Spiel. Grundsätzlich werden diese Leitwerte immer negativ aufgetragen, also das - kommt immer da hin. Nun schauen wir auf den Index 1,2 .. Was sagt dieser Index eigentlich? Wir schauen zwischen Knoten 1 und 2. Zwischen diesen beiden Knoten liegt R1. Und dort steht genau der Leitwert G1. Hier schauen wir also, welcher Widerstand zwischen den jeweiligen Knoten liegt. Das Gleiche beim Index 1,3. Zwischen 1 und 3 ist kein Widerstand bzw die berühren sich auch gar nicht ordentlich über einen Zweig. Dementsprechend ist der Leitwert 0. Nun noch zum Eintrag 2,3. Zwischen 2 und 3 liegt der Widerstand R3 und wir nehmen den Leitwert -G3. Wie gesagt, das Minus kommt da immer hin. Die anderen Indizes musst du jetzt nur noch an der Diagonale spiegeln. Am Punkt 2,1 ist natürlich der selbe Wert wie an 1,2. Sind ja weiterhin die selben Knote, nur von der anderen Richtung geschaut.
Morgen findet keine Vorlesung statt
Warum wird das mal 5 genommen?
Du suchst nach der Zeit, nach der die Spule komplett entladen ist. Zum Zeitpunkt Tau ist sie erst zu ~63% entladen. Zum Zeitpunkt 5 Tau ist sie zu 99% entladen und ab da wird in der Et Vorlesung so der Zeitpunkt gesetzt, wo sie als entladen gilt. Du kannst dir die prozentualle Be-/Entladung sehr leicht selber mit der Formel (1 - e ^ (-x)) berechnen wobei das x für das jeweiligen Tau steht (1,2,3 ..)
Achso danke
Zentralübung ist oben. + genannte Klausurhinweise
ist diese Rechnung wichtig? Wie kommt man auf diese Annahme?
Von welcher Annahme sprichst du? und ja die Nebenrechnung ist wichtig, weil du direkt im nächsten Schritt damit weiter rechnest. (ohne die Rechnung geht's auch nicht weiter)
Wie kommt man auf diese Gleichung?
View 2 more comments
bei t=0 ist i spule =0 weil sich der strom in der spule nicht sprunghaft ändern kann , deswegen fließt der komplette strom durch R3 und weiter durch R4 und das ist gleich der quellestrom.
Achso dann vielen Dank euch beiden für die Antworten!
In Moodle haben die das geändert. Das ist jetzt doch Übung 7
okidoki
Hallo allerseits, Ich frage mich wie es aussieht wegen der klausur bezogen auf die intensivübung jede Woche was passiert wenn man 1 mal die intensiv übung verpasst kann man die klausur dann nicht schreiben?
Doch man kann die Klausur schreiben
du musst die intensiv Übungen nicht zwingend besuchen
Hallo Leute, hat evtl jemand eine gute Quelle für Übungsaufgaben? Die wenigen Übungsaufgaben von Schmülli reichen mir leider nicht aus... Ich muss sagen das ET1 bei mir die meiste Zeit in Anspruch nimmt und ich mehr Übung bräuchte. Bin evtl nicht alleine mit diesem Problem...
View 2 more comments
Gibt auch so ein ET Buch wo viele Aufgaben mit Lösungen drin sind einfach freudenberg bib nachschauen nachfragen
Ah krass, wusste ich gar nicht, danke
Könntest du bitte erklären wie du die Knoten bestimmt hast?
View 3 more comments
Ok vielen Dank
gerne :)
Wie hast du das umgeformt? Hätte man auch mit I1/Iges=Rges/R1 weiterrechnen können?
Das hinter dem zweiten =Zeichen ist der Kehrwert von Rges/R1. und nein kann man leider nicht
Wie hast du das berechnet? Man muss doch einfach -R2 berechnen und dann kommt doch Ra=R1=10kOhm-R2 oder? Und bei Teilaugabe e müssten es (Ua/Ra)+(Ub+Rb)= I sein
stimmt beides. hab mich verschrieben! Danke
Kein Ding kann passieren
Load more
94 documents in this course
+ 8
0
400
Description
Winter 2015/16
Prof. Dr.-Ing. Butzmann
Summaries
+ 2
0
261
Description
Winter 2015/16
Butzmann
Lectures
+ 2
1
232
Description
Winter 2016/17
Schmülling
Exams
+ 2
0
170
-
-
Assignments
+ 1
0
149
Summer 2011
Scheer
Exams
0
0
135
Summer 2014
Scheer
Exams
0
0
131
Winter 2012/13
Scheer
Exams
+ 2
10
131
Description
Winter 2017/18
Prof. Dr.-Ing. Benedikt Schmülling
Exams
0
0
109
Summer 2014
Scheer
Exams
+ 1
1
107
Description
Winter 2017/18
Prof. Schmülling
Summaries
+ 3
0
106
-
Scheer
Assignments
0
0
105
-
-
Other
+ 1
0
99
-
-
Exams
0
0
96
Winter 2012/13
Scheer
Assignments
+ 3
1
94
Description
Winter 2017/18
-
Lectures
Description
Winter 2017/18
Prof. Dr.-Ing. Benedikt Schmülling
Exams
0
0
92
Summer 2007
Scheer
Exams
0
0
89
Summer 2014
Scheer
Exams
0
1
87
Description
Winter 2017/18
-
Exams
0
0
84
Summer 2014
Scheer
Exams
+ 3
2
80
Description
Winter 2017/18
-
Assignments
0
0
78
Summer 2014
Scheer
Exams
+ 1
0
76
Description
Winter 2017/18
-
Assignments
+ 1
0
75
Summer 2014
-
Exams
+ 2
0
74
Description
Winter 2017/18
-
Assignments
0
0
73
Description
Winter 2012/13
Scheer
Assignments
+ 2
0
73
-
-
Other
0
2
73
Description
Winter 2017/18
-
Assignments
0
2
73
Description
Winter 2017/18
-
Assignments
0
2
72
Description
Winter 2017/18
Prof. Dr.-Ing. Benedikt Schmülling
Exams
0
0
69
Description
Winter 2017/18
-
Assignments
0
1
67
-
Scheer
Other
+ 1
1
67
Description
Winter 2017/18
-
Assignments
+ 3
0
65
-
-
Other
0
0
64
Description
Winter 2017/18
-
Assignments
+ 2
3
64
Description
Winter 2018/19
Schmülling
Assignments
0
0
62
Description
Winter 2017/18
-
Assignments
+ 3
2
62
Description
Winter 2018/19
Schmülling
Assignments
0
0
61
Description
Winter 2017/18
-
Assignments
+ 2
4
59
Description
Winter 2018/19
Schmülling
Assignments
0
1
57
Description
Winter 2017/18
-
Exams
+ 1
10
57
Description
Winter 2018/19
Schmülling
Assignments
0
0
53
-
-
Other
+ 1
2
53
Description
Winter 2017/18
-
Assignments
+ 1
0
51
Description
Winter 2018/19
Schmülling
Exams
+ 1
0
49
Description
Winter 2018/19
Schmülling
Assignments
+ 1
3
45
Description
Winter 2018/19
Schmülling
Assignments
+ 1
2
44
Description
Winter 2017/18
-
Exams
0
0
41
Description
Winter 2018/19
Schmülling
Summaries
0
0
41
Description
Winter 2018/19
Schmülling
Assignments
0
0
41
Description
Winter 2018/19
Schmülling
Exams
0
6
37
Description
Winter 2018/19
Schmülling
Assignments
+ 2
0
36
Description
Winter 2017/18
-
Exams
+ 1
3
36
Description
Winter 2018/19
Schmülling
Assignments
0
0
35
Description
Winter 2017/18
-
Other
+ 1
1
32
Description
Winter 2017/18
Schmülling
Summaries
0
0
31
Description
Winter 2017/18
-
Assignments
0
0
31
Description
Winter 2017/18
-
Assignments
0
2
30
Description
Winter 2018/19
Schmülling
Assignments
0
0
27
Description
Winter 2017/18
-
Assignments
0
0
26
Description
Winter 2018/19
-
Assignments
0
0
26
Description
Winter 2018/19
Schmülling
Assignments
0
0
25
Description
Winter 2019/20
Nicht Schmülling
Other
+ 2
0
23
Description
Winter 2018/19
Schmülling
Assignments
0
0
22
Description
Winter 2017/18
-
Assignments
0
0
22
Description
Winter 2018/19
Schmülling
Assignments
0
1
21
Description
Winter 2017/18
Schmülling
Assignments
0
0
21
Description
Winter 2018/19
-
Assignments
0
0
20
Description
Winter 2017/18
-
Assignments
Description
Winter 2018/19
-
Assignments
0
0
19
Description
Winter 2017/18
Schmülling
Assignments
0
0
18
Description
Winter 2017/18
-
Assignments
0
0
17
Description
Winter 2017/18
Schmülling
Assignments
0
0
17
Description
Winter 2017/18
-
Assignments
0
0
17
Description
Winter 2017/18
-
Assignments
0
0
17
Description
Winter 2018/19
Nicht Schmülling
Assignments
0
2
16
Description
Winter 2018/19
-
Summaries
0
2
16
Description
Winter 2018/19
Schmülling
Assignments
0
1
14
Description
Winter 2017/18
Schmülling
Assignments
+ 1
2
14
Description
Winter 2018/19
Schmülling
Assignments
0
0
12
Description
Winter 2017/18
-
Assignments
Description
Winter 2018/19
-
Lectures
0
0
12
Description
Winter 2017/18
-
Assignments
0
0
11
Description
Winter 2017/18
Schmülling
Assignments
0
0
11
Description
Winter 2017/18
-
Assignments
0
0
11
Description
Winter 2017/18
-
Assignments
0
0
11
Description
Winter 2018/19
Nicht Schmülling
Other
0
0
8
Description
Winter 2017/18
-
Assignments
0
0
8
Description
Winter 2018/19
Nicht Schmülling
Assignments
0
0
6
Description
Winter 2017/18
-
Assignments
0
0
5
Description
Winter 2018/19
Nicht Schmülling
Assignments
0
0
5
Description
Winter 2018/19
Schmülling
Assignments
0
0
2
Description
Winter 2017/18
-
Assignments
0
0
2
Description
Winter 2017/18
-
Assignments
There are no flashcards for your course yet
Get 200for your first flashcard set with at least 15 cards and 
2–5for every follower or user learning with your set. 
Credits can be traded forawesome rewards.