Lösung Klausur SS15.pdf

Exams
Uploaded by Linda U. 22470 at 2018-02-16
Description:

MEINE Lösung der Klausur aus dem SS 15. Bitte beachtet, dass es sich hierbei um keine Musterlösung handelt! Falls ihr irgendwo etwas anders machen würdet, wäre ich dankbar, wenn ihr mir kurz Bescheid gebt :-)

 +2
181
4
Download
wieso weiß ich, dass p =4 ist um die df zu berechnen?
Du rechnest einfach die Tabelle aus und damit brauchst du das p nicht, sondern du rechnest direkt df aus. Als erstes rechnest du 57,8 / 19,267 damit du die df=3 bei QS zw hast. Das von den 19 abgezogen ergibt df=16 bei QS inn. usw.
Danke!
No area was marked for this question
Aufgabe 3b hast du dich verrechnet. 1+1=2 bei der ersten Distanz
Hey Linda, ich bin mir relativ sicher dass es sich hier um ein reflektives Messmodell handelt..... die Items formen ja nicht das Kostrukt affektives Commitment aus, sondern sind eine Ausprägung des vorhandenen Commitments. lg, Karen
Hi Karen, danke für den Hinweis :-) Andersherum könnte man auch so agumentieren, dass sich das Commitment aus den einzelnen "Empfindungen" des Mitarbeiters zusammensetzt. Sobald ein MA dann mehrere Empfindungen aufweist, kann man dann letztlich von affektivem Commitment sprechen... Vielleicht ist das hier auch ne Sache der Argumentation :-)
Hi Linda:) Hätte genauso geantwortet wie du :) könnte man hier nicht auch noch das Gütekriterium der Objektivität ein wenig anzweifeln (neben Reliabilität und Validität), da Chancen ja schon ein wenig negativ formuliert ist? Besser wäre es doch vielleicht gewesen, wenn sie nach Alternativen gefragt hätten oder? Freue mich auf Deine Meinung :)
View 1 more comment
ja habe es in einem Satz erwähnt. Das es reliabel ist und drin gelassen werden kann, aber das es besser wäre eine gleiche Anzahl an regulären und umgekehrten zu haben :)
Okay super! Das kann bestimmt nicht schaden :-)